Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

10.05.08 13:38 #1
Neues Thema erstellen
Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
ich habe angst das es irgendwie gefährlicher wird weil ich nichts tue. Die symptome haben sich ja verschlimmert. Ich hab angst und immer wenn es mir besser geht schuldgefühle das ich nicht das richtige untersuchen laßen habe. Man mir gehts so schlecht und ich hab angeblich nix.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
In einem normalen Krankenhaus würde Dir noch einmal viel Blut abgezapft. DAs hast Du ja schon hinter Dir, nehme ich an, oder? Dabei käme wahrscheinlich genauso viel oder wenig heraus wie bisher auch.

In einer psychosomatischen Klinik würde kaum oder gar kein Blut abgezapft. Dafür würde wahrscheinlich festgestellt, daß alle Deine Symptome psychosomatisch sind und Du eine Psychotherapie brauchst.
Dagegen ist ja gar nichts einzuwenden, denn Deine Angst ist ja auch eine psychische Angelegenheit, und es würde Dir sicher helfen, ein STück mehr Gelassenheit zu finden. Wenn das eine Psychotherapie bei Dir schafft, wäre ja schon etwas gewonnen. Deshalb würde ich an Deiner Stelle eher in eine psychosomatiche KLinik, einfach um mal ein bißchen ruhiger zu werden, die dort gebotenen Möglichkeiten zu nutzen und so vielleicht ein Stück weiter zu kommen.

Wie siehst Du das denn?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
das ist das problem wenn es mir gut geht dann denke ich das mache ich ambulant und so schlimm ist das alles nicht bzw. Ist es halt seelisch und ich sterbe ja nicht dasam aber wenn ich das dann habe dann denke ich das ich sterbe

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Glosar Beitrag anzeigen
ich habe angst das es irgendwie gefährlicher wird weil ich nichts tue. Die symptome haben sich ja verschlimmert. Ich hab angst und immer wenn es mir besser geht schuldgefühle das ich nicht das richtige untersuchen laßen habe. Man mir gehts so schlecht und ich hab angeblich nix.
Zitat von Glosar Beitrag anzeigen
.. wenn es mir gut geht dann denke ich das mache ich ambulant und so schlimm ist das alles nicht bzw. Ist es halt seelisch und ich sterbe ja nicht dasam aber wenn ich das dann habe dann denke ich das ich sterbe

weißt du noch, was du uns über deinen Sturz damals erzählt hast?
der wurde unter den Teppich gekehrt, weil dein Lehrer das so wollte.
und du konntest nichts dagegen tun, du warst ein Kind.

also mir fallen da deutliche Parallelen auf. dir auch?

mir kommt´s so vor, als wolle die Angst und die Wut von damals endlich raus.
heute kannst du zu Ärzten gehen und sagen "untersucht mich, ich glaube ich bin krank, so tut doch was!!"
und du kannst hier im Forum erzählen, wie schlecht es dir geht, und man hört dir zu und geht auf dich ein.

... hab jetzt leider nicht mehr Zeit, muß gleich zur Schule. aber vielleicht kannst du mit diesen Gedanken ja etwas für dich anfangen.

und nochmal: das hält dich ja nicht davon ab, dich untersuchen zu lassen. ich glaube trotzdem, daß es mindestens auch(!) einen psychischen Hintergrund gibt.

LG
Gina

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Deshalb würde ich an Deiner Stelle eher in eine psychosomatiche KLinik, einfach um mal ein bißchen ruhiger zu werden, die dort gebotenen Möglichkeiten zu nutzen und so vielleicht ein Stück weiter zu kommen
Ich würde da auf keinen Fall hin. In dieser Zeit kommt er mit seiner Krankengeschichte keinen Deut weiter (ich denke die Ursache ist nicht psychisch). Stattdessen wird er mit minderwertigstem Essen verköstigt und in aller Regel unter Drogen gesetzt. Unter Psychopharmaka ist eine Psychotherapie meines Erachtens sinnlos, da der ganze Hirnstoffwechsel beeinträchtigt wird.
Die Psychotherapie würde ich höchstens als Unterstützung ansehen und deshalb zu einer ambulanten Therapie raten. Die Pillen gibts auch da "en masse".
Man sollte strukturiert vorgehen und nacheinander alle Krankheitsursachen ausschließen. Dabei muss man sich selbst einlesen und Ärzte finden die bereit sind die nötigen Untersuchungen zu veranlassen.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

condor ist offline
Beiträge: 5
Seit: 16.06.08
Hallo, Markus

kann es sein, dass Du eine bestimmte Art der Angst hast, die in Deinem Unterbewußtsein gespeichert wurde aufgrund einer als mal irgendwann schlimm erlebten Situation und nun immer wiederkehrt, wenn Du in eine ähnliche Situation gerätst.
Ich kenne solche Erfahrung, aber ich weiß darum und setze mich bewußt dem Stress nicht aus. Denke doch mal nach, was so, bevor die Beschwerden begannen, passiert ist.
Alles zu beschreiben, was ich noch sagen könnte, würde hier den Platz sprengen.
Wenn Du reden willst oder fragen hast, ich helfe gern wenn ich kann.


Gruß Condor

Geändert von condor (20.06.08 um 18:39 Uhr)

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

condor ist offline
Beiträge: 5
Seit: 16.06.08
Hallo, Glosar,
habe Deinen Namen verwechselt und habe statt Dir dem Markus am 20.06.08 ca 17.45 Uhr geantwortet. Bitte sieh die Nachricht dort an.
Telefonnummer an Dich ist unterwegs.reden hilft oft.

Gruß Condor
Hallo, Markus-Entschuldigung!

Geändert von condor (20.06.08 um 18:40 Uhr)

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
bin mal wieder früher nachhause gegangen weil ich einfach nicht mehr konnte.
Ich hatte null Kraft mehr meine Beine waren wie Stein und ich war total kurzatmig.
Meine Freundin hat mich abgeholt und wir sind zum Krankenhaus gefahren ich saß im Auto und mein Körper war wie leer gezogen. Jedenfalls sind wir angekommen und ich musste dort einen Berg hochlaufen zur Ersten Hilfe das wäre eigentlich in meiner Situation unmöglich gewesen aber es ging und ich war in guter Verfassung als ich oben ankam das alles und die Tatsache das es mir besser ging als noch vor einer Stunde haben mich zu dem Entschluß gebracht das ich da wo die anderen 50 Leute warten nicht warten will weil mir ehe wieder gesagt wird das nix zu finden ist ( oder diesmal doch ) ?!

Ich bin nun zuhause und habe mal meinen Blutdruck gemessen der ist bei 98 zu 61 und wenn ich aufstehe fühl ich mich als ob ich fertig bin von einem 200KM Marathon. Meine Muskeln in den Beinen sind wie überbeansprucht.

Irgendwas haut meine Blutdruck in den Keller und der Körper reagiert dagegen indem er dann Herzrasen und nach einiger Zeit des nicht ausruhens ( gramatik falsch ) ROte Ohren und dann zu hohen Blutdruck produziert. Jetzt ist nur die Frage was kann den Blutdruck so beeinflussen ???

Sorry muss wieder mal darauf hinweisen das ich das alles immer wieder schreibe um jedesmal genauer zu erklären eventuel gibt es einen Zusammenhang mit einer bekannten Krankheit.

Was hat nun dazu geführt das es mir besser ging ?

WASSER trinken ca. halben Liter
Frische Luft
Sitzen ausruhen
Bewegung
oder raus aus dem Gebäude wo ich arbeite ?!

einer dieser Faktoren hat dazu geführt das es mir ja dann so gut ging das ich sogar diesen Berg hochlaufen konnte das hätte noch 30 minuten zuvor niemals geschafft !

Gruss Markus

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glosar,

hast Du eigentlich schon mal versucht, regelmäßig zu laufen, zu walken, Fahrrad zu fahren? Vielleicht bist Du einfach nur total untrainiert inzwischen, so daß Dein Blutdruck Sprünge macht, mit denen Du nicht zurecht kommst?
(nur mal so gefragt...)

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?
Anne B.
Hallo Glosar,

im Zusammenhang mit deinen Schilddrüsenwerten empfahl dir deine Ärztin einen Endokrinologen!! Lass dir eine Überweisung von ihr ausstellen und mache doch einfach endlich einen Termin, statt immer wieder irgendwelche Vermutungen anzustellen.

Ein Psychologe bzw. Verhaltenstherapeut für deine Angststörung wäre auch nicht verkehrt. Du kannst doch nicht bei jedem komischen Gefühl ernsthaft glauben, dass du stirbst. Auch Gesunde haben manchmal Probleme, das liegt in der Natur der Dinge. Davon abgesehen kommt es immer gut, wenn ein Arzt nur psychische Symptome vermutet, zu sagen, dass man bereits in therapeutischer Behandlung ist.

Sorry für die klare Ansage, aber du beginnst dich nach meinem Gefühl immer mehr hineinzusteigern.

Viele Grüße
Anne B.


Optionen Suchen


Themenübersicht