Meine neuen Untersuchungen!

09.05.08 12:42 #1
Neues Thema erstellen

natasha666 ist offline
Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo an alle,

Am Montag, den 5.5.2008 war ich bei dem Orthopäden. Ich wollte eigentlich fragen, wie kann ich den Ganglion Stellatum untersuchen.
Ich habe aber angefangen zu reden, wie mein Halsmuskel (Levator Scapula) immer geschwollen ist, ganz hart und davon habe ich die Schmerzen in dem Gesicht und den Augen.
Der Orthopäde hat zuerst meine Röntgen Aufnahmen (von der HWS und der Schulter) geschaut, dann mich untersucht. Dann hat er gesagt, meine Hals Wirbelsäule ist in Ordnung, ich habe ein bisschen Spondylose aber das macht mir keine Schwierigkeiten. Der Muskel ist gespannt da ich die schlechte Haltung habe (das ist nicht ganz wahr, nur wenn ich die Schmerzen habe, dann ja). Ich bin sehr oft zum Schwimmen gegangen und deswegen ist das bestimmt nicht. Ihn störte das, das ich zu viel geredet habe (ich wüsste mehr als er, sein sarkastischer Kommentar).
An der Schulter ist ein bisschen Kalzium, das ist auch nicht schlimm.
Dann sagte er mir: so wie Sie sind, sie können rausgehen und alles machen (wie bin ich den?).
Ich soll die Halswirbel Gymnastik machen. Außerdem noch eine Untersuchung zu haben.
Am Schluss wusste ich weniger als vor dem. Zu ihm gehe ich nie mehr.

Was ich früher vergessen habe zu schreiben: am Anfang meiner Untersuchungen (1990) hatte ich die Operation von der Nasenscheide (Septi Nasi deviatio). Nachher hatte ich mehr Schmerzen als vor dem. Da sammelt sich der trockene Schleim, läuft überhaupt nichts weg und drückt in die Augen. Deswegen habe ich so starke Gesichtsknochen und Augenschmerzen.
Ich kann auch nicht niesen, wie die normale Leute tun. Wenn ja, dann befreit sich alles ein bisschen, läuft in die Kehle und ich kann schauen (atmen kann ich immer).

Von Dienstag bis Donnerstag hatte ich starke Schmerzen (die gehen von den Augen in die Stirnhöhle). Ich habe gekochtes gegessen (das darf ich nicht) und mit B-Komplex Vitamin angefangen. Diese Mischung hat mich fertig gemacht, ich konnte zwei Nächte nicht schlafen. Für die Schmerzen habe ich nichts. Die Tabletten aus England bekomme ich nicht mehr. Die helfen sowieso immer weniger.

Jetzt weiß ich noch immer nicht warum ist dieser Levator Scapula Muskel so geschwollen und warum ist hart wie aus dem Zement? Ich weiß auch nicht, ob wegen der HWS oder wegen der schlechten Verdauung? Wegen der Spritze die ich früher in Deutschland bekommen habe (die hat mir geholfen) alle denken, dass sei Ganglion Stellatum.

Das ist für heute. Ich bin zu müde vor allem.

Die ewigen (alte) Diagnosen:

1. Sinusitis maxill.chr.cath.
2. Rhinitis chr. Hypertr. et sicca anter

LG an alle,
Natasha

Meine neue Untersuchungen!

Sheep ist offline
Beiträge: 111
Seit: 07.05.08
Zitat von natasha666 Beitrag anzeigen
[...] ich habe ein bisschen Spondylose aber das macht mir keine Schwierigkeiten.
Vieleicht macht dir gerade das Schwierigkeiten. Ein bisschen kann für den Einen schon zu viel sein.

Wurde mal ein MRT durchgeführt?

Der Muskel ist gespannt da ich die schlechte Haltung habe (das ist nicht ganz wahr, nur wenn ich die Schmerzen habe, dann ja).
Bist du dir 100%ig sicher, dass du keine schlechte Haltung hast? Ein etwas zu kurzes Bein reicht meist schon aus. Wurde bei dir schon mal nachgesehen, ob irgendein Bein von dir verkürzt ist? Wäre auch wichtig zu wissen.
Dann wäre auch wichtig, wie du dich in Alltagssituationen verhälst. Wie bügelst du? Wie trägst und hebst du schwere Sachen? Trägst du Handtachen über der Schulter? Was machst du beruflich? (Überwiegend sitzende, stehende, körperlich schwere usw. Tätigkeiten?) Wie sitzt du auf einem Stuhl? (Krumm oder gerade?) Wie stehst du, wenn du stehst? (Sind da deine Füße parallel oder verlagerst du immer einen nach vorn oder zur Seite?)

Ich bin sehr oft zum Schwimmen gegangen und deswegen ist das bestimmt nicht.
Beim Schwimmen kann man aber auch Fehler machen. Gerade beim Brustschwimmen. Wenn man da den Kopf nicht unters Wasser taucht sondern nur über dem Wasser hält kann man auch ganz schöne Verspannungen bekommen. Es kommt auch hier darauf an, wie man schwimmt und vor allem was man schwimmt. Rückenschwimmen ist bei Rückenbeschwerden immer noch das Beste!

Ihn störte das, das ich zu viel geredet habe (ich wüsste mehr als er, sein sarkastischer Kommentar).
An deiner Stelle würde ich den Arzt wechseln.

Ich soll die Halswirbel Gymnastik machen.
Ist sicher auch sehr sinnvoll.
Unterstützend würde ich aber auch noch zur Physiotherapie gehen und sich mal richtig durchkneten lassen. Hilft aber nur kurzfristig.

Von Dienstag bis Donnerstag hatte ich starke Schmerzen (die gehen von den Augen in die Stirnhöhle).
Klingt nach einer Nebenhöhlenentzündung. Warst du deswegen schon mal beim Arzt?

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Sheep,

Danke dir für die Antwort.

Die Diagnose ist da oben: die chronische Kieferhöhlen Entzündung (Sinusitis maxillaris).
Deswegen habe ich so viele Probleme aber da muss ich die Ursache finden. Für jetzt ist das der Muskel, Levator Scapula (C1-C4).
Jetzt gehe ich weiter, um die Ursache für den Muskel zu finden.

Wegen der Haltung: ich halte mich so wie ich kann. Manchmal geradeaus, manchmal nicht. Ich bin oft so müde dass es gut ist, das ich überhaupt laufen kann.

Wegen der Hand: es ist auch wahr, dass ich mit der rechten Hand manchmal zu viel trage (mir wurde schon längst gesagt, dass ich nur leicht tragen darf). Die Handtasche trage ich über die Schulter.

Wegen dem Bein: ich war schon einmal bei einem Arzt, der die Akupunktur macht. Er hat mir den rechten Bein (der ein bisschen kürzer war) richtig fest gezogen. Seit damals kann ich leichter laufen.

Keine Physiotherapie hilft mir mehr. Ich warte, dass ich mich bei der Yoga Gruppe melden kann.

Wegen dem Arzt: ich glaube nicht dass wir uns noch mal sehen.

Liebe Grüsse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!
Weiblich KimS
Hallo Natasha,

Ich bin froh dass du wieder weitere Versuche machst deine Beschwerden los zu werden.
Das mit dem Ganglion Stellatum kann schon stimmen, frage ist aber wass ist die Ursache?? Wie werdest du die Schmerzen los...

Hier werden "Am Laufenden Band" Behandlungen gemacht um das Ganglion Stellatum auszuschalten als quasi Schmerztherapie. Dieser Nervenknoten kann indertat Schmerzen auslösen. Der liebe Herr Gott hatt uns aber nicht ohne Grund diesen Nervenknoten geschenkt! Also bitte nicht weiter darauf fixieren in dem Sinne das er weggemacht werden sollte! Persönlich wurde ich jeder davon abraten. Ich habe darüber gedacht es auch machen zu lassen, in Verzweiflung, aber keineswegs will ich das.

Der Nervenknoten könnte ständig gereizt werden von deine Halsmuskulatur her, sei es durch Stress, Verkrampfung durch Schmerzen oder Haltung. (und Schlafhaltung)

"Sheep" hatt recht mit dem was sie schreibt Bezüglich schwimmen. Schwimmen ist super (finde ich persönlich ) aber wenn du lange hintereinander schwimmst und dabei bei Brustschwimmen deinen Kopf nach hinten neigst ist dass bei deinen beschwerden sicherlich nicht ratsam.

Yoga finde ich eine Superidee (vor allem Atmungstechnick wäre da was), aber mache dabei klar dass du Probleme mit deine Halswirbelsäule hast/empfindest, weil manche übungen die Halswirbelsäule belasten und dan wirklich besser vermieden werden sollten.

Vielleicht wäre Tai Chi wass für dich, und spazieren gehen (wobei du natürlich auf die Haltung achten solltest)

Bei Spondylose könnte es sein dass die Kleine Nervchen in den Fazettengelenken Schmerzen auslösen. Dafür gibt es auch Behandlungsmöglichkeiten. Schau mal im Internet bei RF-Facet Joint Denervation z.B., ich würde eher raten zum Spritzen mit Entzündungshemmedes Schmerzmittel als Radio Frequency. Oder vielleicht Akupunktur. Es geht darum den "Teufelskreis" zu Unterbrechen. Schmerz - Verkrampfung - Stress -Schmerz usw..

Dann solltest du noch wissen dass wenn du schon jahrelang Schmerzen (=Körperstress) und nebenbei Psychostress hattest, dies deine Hirnchemie ändert und die Schmerzempfindlichkeit steigert. (Wohl ein gemeiner Trick, von oben ) Also wäre alles was anti-Stress wirkt zu empfelen. Schau auch mal im Forum bei Den Serotoninspiegel natürlich erhöhen, oder "Rhodiola". Und im Forumswiki bei Kuklinski.

Und bei Isometrische Übungen für die Halswirbelsäule und Thread "Nackenstützkissen".
Alles wichtig. Je mehr massnahmen du probierst desto grösser dass es einige positive auswirkung hat!



Also los! Ich wünsche dir Kraft und Erfolg dabei!

Liebe Grüsse
Kim

PS: In deinem Fall würde ich davon Abraten schwere Taschen zu tragen, und auch nicht über dein Schulter! (Muskelreizung) Dann könntest du Besser so eine Tasche auf Räderchen nehmen, die ältere Leute auch manchmal benützen, oder nicht so viel auf einmal Tragen... na ja alternative lösungen dafür suchen.
PS2: Die chronische Entzündung könnte sich auch bessern wenn dein Immunsystem gestärkt wird (logisch Natürlich), das geht auch wenn du dich Psychisch besser fühlst... Serotoninspiegel -> und Ernährung.

Geändert von KimS (09.05.08 um 15:15 Uhr)

Meine neuen Untersuchungen!

Sheep ist offline
Beiträge: 111
Seit: 07.05.08
Zitat von natasha666 Beitrag anzeigen
Hallo Sheep,

Danke dir für die Antwort.

Die Diagnose ist da oben: die chronische Kieferhöhlen Entzündung (Sinusitis maxillaris). Deswegen habe ich so viele Probleme aber da muss ich die Ursache finden.
Ok, da lag ich ja gar nicht mal so falsch *g* Hab's nur überlesen.
Nun ja... Ursache... Kann vieles sein. Sicher ist, dass irgendwelche Erreger von der Nasenhöle in die Kiefernhöle gelangt sind. Auslöser dafür können sein Allergien, Polypen in der Nase (kann operativ entfernt werden), schiefe Nasenscheidewand (aber ist ja bei dir schon gerichtet worden(?)), entzündete Zahnwurzel.

Nasenhöhlenspiegelung, Röntgen, Allergietest, Zahnarztbesuch sollten erfolgen um die Ursache abzuklären.

Wegen der Haltung: ich halte mich so wie ich kann. Manchmal geradeaus, manchmal nicht. Ich bin oft so müde dass es gut ist, das ich überhaupt laufen kann.
Bist du häufig müde? Kann an der Erkrankung deiner Kieferhöhlen liegen, kann aber auch auf einen Mangel hindeuten.

Wegen der Hand: es ist auch wahr, dass ich mit der rechten Hand manchmal zu viel trage (mir wurde schon längst gesagt, dass ich nur leicht tragen darf). Die Handtasche trage ich über die Schulter.
Wenn dann nur Rucksack tragen! Selbst dieser sollte nicht zu schwer sein. Alles andere ist eher Gift für den Rücken.

Wegen dem Bein: ich war schon einmal bei einem Arzt, der die Akupunktur macht. Er hat mir den rechten Bein (der ein bisschen kürzer war) richtig fest gezogen. Seit damals kann ich leichter laufen.
Das wird aber nicht auf Dauer helfen. Es muss festgestellt werden um wieviel das Bein kürzer ist. In meinem Fall sind es z.B. fast ein ganzer Zentimeter. Ich habe dafür eine Ferseneinlage verschrieben bekommen, aber erst mal nur für 0,5 cm damit sich der Körper daran gewöhnen kann. Aber das hilft schon ungemein!

Keine Physiotherapie hilft mir mehr. Ich warte, dass ich mich bei der Yoga Gruppe melden kann.
Besser wäre es, etwas gezielteres wie Aqua-Jogging und/oder Rückengymnastik auszuüben.

Meine neuen Untersuchungen!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich hatte lange Zeit Schmerzen in der linken Halsseite/Schulter/Schulterblatt. Krankengymnastik und ähnliches halfen überhaupt nicht. Es wurde auch vom Ganglion stellatum gesprochen und von einer eventuellen Blockade. Davor hatte ich aber Angst.
Letzten Endes muss es einer der links gezogenen Zähne gewesen sein (ich tippe auf den 3.7), denn irgendwann hörten die Schmerzen einfach auf.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Meine neuen Untersuchungen!

Sheep ist offline
Beiträge: 111
Seit: 07.05.08
Die Nackenbeschwerden könnten auch mit der Kiefernhöhlenentzündung zusammen hängen. Vielleicht sollte dies zuerst abgeklärt werden bevor man zum Rücken über geht.

Meine neuen Untersuchungen!
Weiblich KimS
Hallo Natasha, und Sheep

Wenn dann nur Rucksack tragen! Selbst dieser sollte nicht zu schwer sein. Alles andere ist eher Gift für den Rücken.
Da möchte ich doch vor allem betonen, "sollte nicht zu schwer sein". !!

Rücksacken sind gar nicht so super leider. Dies habe ich leider aus eigene Empfindung lernen müssen. Die Bänder am Schulter, können sogar schlimmste Probleme auslösen, (bei Menschen die gar keine HWS-Probleme haben) abhängig von individueller Körperbau. Durch der Reiz der Muskulatur könnten gerade Nerven (die an bestimmter Stelle durch den Halsmuskeln gehen) eingeklemmt werden von die Muskel!! (TOS, es wird sogar "Rücksacksyndrom" oder ähnlich genennt!)

Also sorry, nicht um hier eine Diskussion über Taschen und Sacken weiter auszulösen: besser wäre es so oder so nicht zuviel zu tragen. Und: Wenn du was tragen musst das Abzuwechslen, regelmässig, links - rechts, und dabei nicht eine Faust zu machen mit der Hand, sondern die Tasche an den gekrummten Fingern zu "hängen". Da wieder: nicht zu schwer, sonst bekommt mann Probleme mit die Finger... (Hm.. man muss auch auf soviel achten eh.. )

Liebe Grüsse
Kim

Meine neuen Untersuchungen!
Weiblich KimS
Zitat von Sheep Beitrag anzeigen
Die Nackenbeschwerden könnten auch mit der Kiefernhöhlenentzündung zusammen hängen. Vielleicht sollte dies zuerst abgeklärt werden bevor man zum Rücken über geht.
Ja, es hängt ja alles mit einander zusammen, das Gleichgewicht ist nicht da! Es gibt auch Kieferphysiotherapie. Es könnte auch sehr gut sein dass der Entzundung chronisch würde weil die Kiefermuskulatur (unbewusst, und nachts auch) zu stark angespannt ist!!

Nacken- und Kiefermuskulatur sind nun mal sehr eng mit einander verbunden.

Ich wurde sagen, eine Kombination schadet hier nicht. Also nicht den Rücken- und Wirbelsäulensachen vernachlässigen weil es vielleicht vom Kiefer her kommt, sondern dann lieber an beides Gleichzeitig was tun!

Go for it Natasha!
Liebe Grüsse
Kim

Meine neuen Untersuchungen!
Weiblich KimS
PS: Vielleicht könntest Du Dir ein Plan machen, mit ein Programm wass du für dich zusammenstellst, mit darin die nützlichen Sachen, alles was Dir helfen kann. Und dann, langsam aber sicher immer kleine Schritte zur verbesserung bezielen/bewirken.

Ich bin dabei für mich selbst auch so was zu machen ein MultifaktoriellesherangehePlan.
Wir sind ja auch "multifazettäre" Lebewesen.

(Jetzt gehe ich selber mal in die Sonne, auch heilsam, die Wärme.)

Liebe Grüsse
Kim


Optionen Suchen


Themenübersicht