Meine neuen Untersuchungen!

09.05.08 12:42 #1
Neues Thema erstellen
Meine neuen Untersuchungen!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Natasha,

Dein TSH-Wert ist viel zu hoch - ich kann Dir nur empfehlen, Dich an einen Endokrinologen zu wenden, der sich mit der Schilddrüse auskennt.

Deine Hormondosis ist mit Sicherheit nicht in Ordnung; selbst wenn die freien Werte fT3 und fT4 in der Norm sind (wobei fT3 an der unteren Grenze ist), zeigt der hohe TSH-Wert eine Fehlfunktion an, die unbedingt behoben werden sollte.

Wurde schon einmal ein Ultraschall Deiner Schilddrüse gemacht? Das wäre auch eine wichtige Sache, damit man sieht, ob es Unregelmässigkeiten oder Knoten in der Struktur gibt.

Es wäre auch sinnvoll, eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsen-Antikörper machen zu lassen.
www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Antikoerper.html

Liebe Grüsse,
uma

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Zitat von Kathy Beitrag anzeigen
Hallo Natasha

Hat man dir denn nun auch eine annehmbare Therapie für dieses Problem angeboten? Dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg dabei, damit du endlich wieder einen hoffnungsvollen Weg beschreiten kannst.

Alles Gute!

Kyathy
Hallo Kathy,

Du denkst für die peripheren Nerven? Noch niemand. Diese Laesion hat sich bei dem Kopf CT gezeigt, aber niemand macht sich Sorgen über so was.
Wie du weißt was ich sonst tue (als Hobby) dort ist das. Einem Arzt so was zu sagen wäre dumm. Der würde mich zu dem Psychiater schicken. Ich hoffe, dass ich alleine die Lösung finde (hier hat man mir auch hier geholfen). Für mich sind jetzt die Untersuchungen wichtig. Die Ärzte die nur die klassische Medizin machen, die werden mir nicht helfen.
Liebe Grüsse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Zitat von uma Beitrag anzeigen
Hallo Natasha,

Dein TSH-Wert ist viel zu hoch - ich kann Dir nur empfehlen, Dich an einen Endokrinologen zu wenden, der sich mit der Schilddrüse auskennt.

Deine Hormondosis ist mit Sicherheit nicht in Ordnung; selbst wenn die freien Werte fT3 und fT4 in der Norm sind (wobei fT3 an der unteren Grenze ist), zeigt der hohe TSH-Wert eine Fehlfunktion an, die unbedingt behoben werden sollte.

Wurde schon einmal ein Ultraschall Deiner Schilddrüse gemacht? Das wäre auch eine wichtige Sache, damit man sieht, ob es Unregelmässigkeiten oder Knoten in der Struktur gibt.

Es wäre auch sinnvoll, eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsen-Antikörper machen zu lassen.
www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Antikoerper.html

Liebe Grüsse,
uma
Hallo Uma,

Was soll ich mehr tun? Ich sollte eine Armee von den Ärzten haben um alles zu erklären. Ich nehme regelmassig das Hormon, aber die Situation ist immer die gleiche. Ich kann dem Arzt nicht sagen was er tun soll. Mein praktischer Arzt ist sehr hilfsbereit aber es hilft nichts, wenn die anderen anders reagieren.
Ich kann nur warten: vielleicht kommt die bessere Zeit für mich?

Liebe Gruesse
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo natasha,

solange Dein TSH noch so hoch ist, bleibt die Situation die gleiche - leider!
Mit Warten ist es nicht getan. Die Dosis Deiner Schilddrüsenhormone sollte so angepasst werden, dass der TSH in einen "normalen" Bereich kommt.

Ich weiss nun nicht, ob Deine Beschwerden mit der Schilddrüse zu tun haben - Fakt ist aber, dass es eindeutig eine Funktionsstörung gibt, sonst wäre dieser Wert eben nicht so hoch. Und es wäre sinnvoll, da mal anzusetzen, dann wäre diese mögliche (Mit)ursache ausgeschlossen.

Kennst Du nicht einen Facharzt, der sich auf Schilddrüsenerkrankungen spezialisiert hat? Wenn dies nicht der Fall ist und Du keinen in Deiner Nähe hast, dann könntest Du Deinem praktischen Arzt einmal die Informationen bezüglich Schilddrüsenwerte - insbesondere TSH - mitbringen oder ihn bitten, sich im Internet zu informieren. Vielleicht ist er dann bereit, Schritte zur Normalisierung Deiner Werte einzuleiten.

Liebe Grüsse,
uma

Meine neuen Untersuchungen!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo natasha,
ich möchte uma unterstützen und Dich dringend bitten, erst einmal Deine Schilddrüsenwerte in Ordnung zu bringen. DAs muss doch möglich sein!

Hier mal die Symptome einer Hashito-SD-Erkrankung:
Die Variationsbreite der Hashimoto Thyreoiditis kann von symptomlosen Formen bis zu Formen mit verschiedenen Symptomen reichen.

Welche Beschwerden können auftreten?
Gelenkschmerzen

Muskelschmerzen (eventuell auch hormonell ausgelöst)
Verhärtung von Sehnen und Muskeln
unterschiedliche Hautveränderungen, (z.B. Urticaria, Rosazea)
Trockenheit der Schleimhäute (Sicca Syndrom)
Stimmungslabilität (sowohl durch Immunkrankheit ausgelöst, als auch durch hormonelle Veränderungen)
Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen
neurologische Symptome (Neuritiden), Schwindel
extrem selten epileptische Anfälle, Halluzinationen, psychiatrische Symptome (Hashimoto Encephalopathie)
allgemeine Schwäche
Blutarmut (perniziöse Anämie)
Übelkeit und Magen-Darmprobleme, Verdauungsprobleme (Zoeliakie)
Augenerkrankung (endokrine Orbitopathie)
grippeähnliche Symptome
Lymphknotenschwellung
Fieber (selten)
Erhöhte Leberwerte
Schwellungen an Armen, Beinen, Bauch und im Gesicht
....
Schmerzhafte Verhärtungen von Sehnen und Muskeln wurden berichtet. Die Muskeln können druckempfindlich sein. Rückenschmerzen und Nackenschmerzen finden sich bei einer kleinen Gruppe der Erkrankten. Die Ursache der Schmerzen ist unklar. Gelenkschmerzen werden von einigen Betroffenen berichtet. Zusätzliche rheumatologische Erkrankungen sollten ausgeschlossen werden.
.....
www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Symptome.html

Es könnte ja sein, daß sich viele Deiner Symptome erledigen, wenn Deine Schilddrüse richtig eingestellt ist.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Zitat von uma Beitrag anzeigen
Hallo natasha,

solange Dein TSH noch so hoch ist, bleibt die Situation die gleiche - leider!
Mit Warten ist es nicht getan. Die Dosis Deiner Schilddrüsenhormone sollte so angepasst werden, dass der TSH in einen "normalen" Bereich kommt.

Ich weiss nun nicht, ob Deine Beschwerden mit der Schilddrüse zu tun haben - Fakt ist aber, dass es eindeutig eine Funktionsstörung gibt, sonst wäre dieser Wert eben nicht so hoch. Und es wäre sinnvoll, da mal anzusetzen, dann wäre diese mögliche (Mit)ursache ausgeschlossen.

Kennst Du nicht einen Facharzt, der sich auf Schilddrüsenerkrankungen spezialisiert hat? Wenn dies nicht der Fall ist und Du keinen in Deiner Nähe hast, dann könntest Du Deinem praktischen Arzt einmal die Informationen bezüglich Schilddrüsenwerte - insbesondere TSH - mitbringen oder ihn bitten, sich im Internet zu informieren. Vielleicht ist er dann bereit, Schritte zur Normalisierung Deiner Werte einzuleiten.

Liebe Grüsse,
uma
Hallo Uma,

Was immer ich nehme die Werte sind nie gut. Entweder ist T3 zu niedrig oder TSH zu hoch!
Ich habe Ultraschall geschaut (vor mehr als 10 Jahren): meine Schilddrüse ist ein bisschen groesser als sein sollte.
Hier ist etwas komisch: der Arzt hier hat mir lange her geschrieben, dass ich eine Lymphen Entzündung (einmal, weiß nicht wann) hatte und davon habe die Hipotireose. Außerdem hat er gesagt meine Schmerzen sind nicht von der Schilddrüse sondern von den Halsmuskeln - da ist immer der Hals Muskel Sternocleidomastoideus sehr schmerzhaft und der Schmerz geht von ganz unten bis zu dem rechten Auge. Sehr unangenehm!

In Österreich wurde mir von dem Primarius (Arzt) gesagt, ich sei mit der kleinen Schilddrüse geboren. Was da wahr ist, weiß ich nicht.

Liebe Grüsse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uta,

Ich werde in den nächsten Tagen sehen was noch kommt.

Ich wollte dich nur fragen: ist es besser Multivitamin weiter zu nehmen oder nur B-komplex Vitamin? Ich nehme sowieso noch Kalzium (für die Kathy - meine Kalzium, Kalium und Natrium Werte vor drei Jahren sind normal).
Damals hat sich gezeigt dass ich zu wenig Thrombozyten habe als auch Biliburin ist 0,43 (ob das richtig ist?) für die Leber.

Liebe Grüsse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo natasha,

Entweder ist T3 zu niedrig oder TSH zu hoch!
Vielleicht wäre ein Kombipräparat mit T3 und T4 für Dich das Richtige?

Wahrscheinlich hast Du eine Umwandlungstörung, d.h. das T4 wird nicht genügend in T3 umgewandelt

Sprich doch Deinen Arzt mal darauf an.
Ich möchte hier nicht weiter insistieren, aber das wäre noch eine Möglichkeit...

Liebe Grüsse,
uma

Meine neuen Untersuchungen!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich wollte dich nur fragen: ist es besser Multivitamin weiter zu nehmen oder nur B-komplex Vitamin? Ich nehme sowieso noch Kalzium (für die Kathy - meine Kalzium, Kalium und Natrium Werte vor drei Jahren sind normal).
Damals hat sich gezeigt dass ich zu wenig Thrombozyten habe als auch Biliburin ist 0,43 (ob das richtig ist?) für die Leber.
Hallo Natasha,
dazu kann ich Dir leider nichts sagen.
Aber ich bin weiter der Meinung: erst die Schilddrüse auf gute Werte bringen und dann weiter schauen.
Denn die Schilddrüse kann so viel durcheinander bringen - und zwar JETZT! -, daß das Nr. 1 sein sollte an Maßnahmen.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uma und Uta,

Danke beiden für die Antwort.

Ich kann mit meinem Arzt nicht streiten wegen der Schilddrüse. Ich muss noch etwas kontrollieren und dann werde ihn fragen wer kann mir das alles richtig erklären?
Auch das mit der Hypophyse muss ich irgendwie klar machen.

Es ist mir noch immer nicht klar:
Gestern nachmittags hatte ich starke Schmerzen von der unteren Seite dieses Muskels dass ich da oben geschrieben habe. Der Schmerz geht direkt in das rechte Auge und ist wie ein scharfer Messerstich. Nach zwei Stunden war ein bisschen besser. Nachher war mein Urin wieder dunkel gelb. Es ist immer so: wenn ich diese Schmerzen habe sieht man gleich bei dem Urin.
Heute Morgen war mein Gesicht ganz geschwollen und da waren Paar roten Flecken. Die kommen auch zusammen mit den Schmerzen.

Es ist alles ein bisschen aus dem Rahmen. Ich denke oft auf die Leber, ob doch da der Grund ist?

Liebe Grüsse,
Natasha


Optionen Suchen


Themenübersicht