Wasserbauch

28.04.08 08:29 #1
Neues Thema erstellen
Wasserbauch

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Nein, mein Arzt hat Wasser im Bauch ausgeschlossen ohne irgendwelche Untersuchungen zu machen (hatte ich schon erwähnt wie imkompetent er ist?).
Aber Du hast recht, ich werd da nochmal nachhaken, weiß nur noch nicht, ob ich wieder zu ihm gehen und auf einen Ultraschall und Blutwerte pochen soll...oder zum Gastro, wo ich ewig lange warten müsste...oder ins Krankenhaus, wie Markus vorgeschlagen hatte (was mir aber irgendwie unangenehm wär).
Ich denke schon dass die Leber die Hauptursache ist, einfach weil sie so vergiftet ist (was dann sicher auch andere Lebererkrankungen nach sich ziehen kann).
Einseitige Ernährung hab ich nicht betrieben, im Gegenteil. In den letzten Wochen der Rohkost hab ich endlich mal die volle Bandbreite an Obst und Gemüse und pflanzlichen Fetten gegessen die es gibt und das hat man auch an meiner Haut, Haaren und Fingernägeln gesehen. Und im Großen udn Ganzen geht es mir auch gut. Ich denke halt, ich habe zu stark entgiftet durch Rohkost und dann noch DMSA und dann hat meine Leber, die eh schon belastet ist, ganz schlapp gemacht.
Ich denke aber meine Leber ist schon von Kindheit an krank. Ich weiß nur nicht ob vom Quecksilber, ob vom EBV oder vielleicht speichert sie zuviel Kupfer. Das werd ich in den nächsten tagen mal abklären lassen.
Fette sind auf jeden Fall wichtig für den Körper, denke ich. Ich weiß nur nicht ob sie bei einer angeschlagenen Leber vielleicht eher schaden würden.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wasserbauch

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
Hallo Carrie,
mein Bauch ist perfekt, seit ich keinerlei Gluten mehr zu mir nehme. Die Umstellung damals war sehr beeindruckend, es ging innerhalb weniger Wochen.
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Wasserbauch

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Carrie,

Rohkost ist für die Bauchspeicheldrüse, wenn diese schwach ist, auch nicht das Richtige. Ich vermute mal, dass die Rohkost und die Fette für Dich nicht gut sind und dass dies Leber und Bauchspeicheldrüse belastet.

Und wenn es tatsächlich Wasser im Bauch sein sollte, wäre auch an den Notdienst zu denken. Hast Du nicht evtl. auch Schmerzen? Schmerzen sind immer ein Grund für den Notdienst.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Wasserbauch

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo Rudi,
Gluten ess ich schon seit fast zwei Jahren nicht mehr.

Hallo margie,
ich glaube, Rohkost ist genau das Richtige. Ich glaube nicht an Schonkost
Ich glaube, wer Rohkost nicht verträgt, hat sie am meisten nötig
Na ja, Schmerzen hatte ich nicht direkt, aber ein ziemliches Völlegefühl und auch leichte Übelkeit. Ich hab die letzten Tage jetzt ein intensives Leberprogramm durchgezogen und merke dass es jetzt besser ist (Bauch ist aber immer noch da). Ich denke es ist ein Leber-Problem. Weil ich zuviel ausgeleitet hab und nicht genug die Leber unterstützt hab.
Mache jetzt also erstmal so weiter, denke ich. Aber nicht 100 % Rohkost.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wasserbauch

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Eine Zwischenfrage, Carrie: bewegst Du Dich eigentlich täglich, z.B. in Form eines Spaziergangs, Radfahren, Walking .... www.virtueller-lauftreff.de/forum/vb0a42/images/smilies/walking.gif ?

Auch das tut gut bei Entgiftung jeder Art und bei Verdauungsproblemen sowieso.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wasserbauch

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Oh ja, ich geh sehr viel spazieren, meist 2x1 Stunde täglich. Joggen geht zur Zeit gar nicht energiemäßig. Zur Zeit komm ich allerdings auch schon beim spazierengehen ins Schwitzen. Seit einiger Zeit hab ich auch wieder mit Hanteltraining angefangen.
Ich merke auch dass mir das Gehen gut tut, je länger, desto besser
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wasserbauch

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Nachtrag: Ich glaub jetzt raff ich's.
Durch die Umstellung auf Rohkost hab ich wieder viel mehr Obst gegessen und den Pilz gefüttert = Gewichtszunahme. Verstärkt wurde das dann in letzter Zeit noch durch das DMSA.
Die letzten Tage hatte ich schon so den Verdacht und das Obst auf einen Apfel am Tag reduziert. Danach ging es mir so schlecht, von wegen Übelkeit, Leberdruck und noch größerer Bauch. Ich würde sagen das war ne astreine Herxheimer Reaktion, oder?
Hm, okay, also werd ich das Obst wieder reduzieren und muss da wohl durch, nur bleibt für mich jetzt die FRage...ist es gefährlich wenn ich nur Gemüse-Rohkost und Tofu esse in Hinsicht auf den Pilz?
Ich denke da an zwei Probleme, erstens, dass er aggressiv wird und auf der Suche nach Nahrung die Darmwand anbohrt (ist das eigtl. bewiesen dass er sowas macht?) und zweitens dass der Pilz ja Schwermetalle bindet und wenn man ihm die Nahrungsgrundlage entzieht, dann stirbt er und lässt auch die Schwermetalle frei?
Oder findet er auch bei Gemüse-Rohkost noch genug Nahrung (sind ja schließlich auch Kohlenhydrate bei), so dass er zwar noch da ist, aber wenigtstens in Schach gehalten wird?
Trotzdem muss ich jetzt wohl wieder durch die Herx durch. Oje. Ich hab gehört, dass es bei jedem Mal wo man den Pilz bekämpft schwieriger und schlimmer wird. Na super.
Hab gestern auch versucht Chlorella mal wieder zu nehmen um Gifte zu binden und hab heute wieder nen geschwollenen Zehenknöchel - wie die letzten male auch. Vielelicht kommts auch vom Pilz.
Da muss ich jetzt wohl durch.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wasserbauch

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo carrie,

wieviel hast du denn zugenommen?

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Wasserbauch

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Carrie,

ich habe das GEfühl, daß Du Dich total verrückt machst und alle möglichen Informationen nicht mehr wirklich verdauen kannst. - Ganz wörtlich

- Du sagst, Du hast einen Pilz? : Weißt Du das eigentlich wirklich oder ist das eine Vermutung?

- Du sagst, Du hast eine Schwermetallvergiftung?: Weißt Du das auch wirklich oder ...?

- Du sagst, Deine Leber ist überlastet: sind Deine Leberwerte ok? Wie sieht es mit den Bauchspeicheldrüsenwerten aus?

- Du sagst, Du ißt Rohkost. Bist Du sicher, daß Du alles, was Du nun roh ißt, auch in punkto Allergie/Intoleranz verträgst?

- Führst Du eigentlich noch ein Ernährungstagebuch?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wasserbauch

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Carrie,

ja, den Fragen von Uta will ich mich anschließen, hatte gerade mal in der Suchfunktion Beiträge von Dir gesucht.
Bin bei folgendem noch nicht ganz fündig geworden:
Schwermetallbelastung: War z. B. Kupfer mituntersucht worden? Wie hoch ist Quecksilber, wie hoch Kupfer?
Leber:
Wie sind die derzeitigen Leberwerte?
Du gabst schon 2006 an, dass Deine Leber nicht so gut sei, also denke ich, dass Du dann die Leberwerte auch öfters bestimmen läßt.

Pilze:
Welchen Pilz hast Du und wann wurde er das letzte Mal nachgewiesen? Mit welcher Methode?

Bauchspeicheldrüse:
Wurden mal Lipase und Amylase bestimmt? Das sind die beiden Werte die bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse hochgehen.


Ich würde nicht so viel "heruminterpretieren", sondern Untersuchungen anstreben.
Wenn Du tatsächlich Wasser im Bauch haben solltest, dann muss die Ursache geklärt werden. Wasser im Bauch hat man nicht einfach mal so, sondern es sind meist sehr schwerwiegende Probleme, die Wasser im Bauch machen.
Angesichts der Leberprobleme, die Du schon mal angegeben hast, wäre in erster Linie an die Leber zu denken. Aber auch die Bauchspeicheldrüse oder beides zusammen kann betroffen sein.
Solange das nicht geklärt ist, würde ich wirklich zu einer Leber- und Pankreasschonkost raten.
Ich selbst habe Bauchspeicheldrüsenschwäche, starke Leberprobleme und dazu Fruktoseintoleranz und kann daher kein Obst und Gemüse essen.
Die Bauchspeicheldrüse verträgt bei einer Schwäche keine frischen Nahrungsmittel wie Obst oder Gemüse (gekocht schon eher, aber auch da nur in Maßen) und vor allem kein Fett.
Die Leber verträgt am ehesten Mischkost, wobei man Eiweiß, Salz und Fett nur in Maßen essen sollte.
Also wäre eine leichtverdauliche und fettarme Mischkost im Augenblick sicher nicht ganz falsch und m. E. besser als Rohkost und fettreiche Nahrungsmittel, auch wenn sie "gesunde" Öle enthalten

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht