Was hilft gegen Übelkeit

10.10.05 16:44 #1
Neues Thema erstellen
Was hilft gegen Übelkeit

klaudi ist offline
Beiträge: 305
Seit: 25.07.05
Hallo
hatte mal Vomitusheel Tropfen gegen Übelkeit vom HP bekommen. Die sind Homöopatisch und waren sehr gut verträglich. Ich hatte derzeit auch eine Gastritis, bei mir war die Übelkeit auch sicherlich deshalb da.
Ich hatte einen morgendlichen Nüchternheitsschmerz.

LG Klaudi

Was hilft gegen Übelkeit

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Sprotler!

Hab ein mir ein bisschen angeschaut, was Du hier ins Forum alles schon reingeschrieben hast.
Was ich Dich fragen möchte, ist, ob Du schon mit Chlorella und Bärlauch und Co ausleitest.
Hg kann auch Übelkeit verursachen. So stehts im Buch von Dr. Mutter.
Während meiner Ausleitung hab ich auch hin und wieder seltsame Übelkeit, immer dann, wenn ich etwas zuviel Bärlauch erwische und so viel Quecksilber aktiviere ... hmmm ... !
Wenn Du speziell mit dem Magen Probleme hast, dann wären vielleicht auch die spagyrischen Essenzen der Firma Soluna ein Tipp. Die gibts auch noch für Leber und ich denke auch für die Bauchspeicheldrüse. Holen kann man sie in der Apotheke. Hat mir meine Therapeutin empfohlen und mir tun sie recht gut.
Meine Mutter hat auch jahrelang an Reflux gelitten - bis ich sie zu einer Entsäuerung überredet hab. Seitdem hat sie Ruhe. Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit, da Du ja mit dem Reflux eh ein Problem mit zuviel Magensäure hast. Zum Thema Entsäuerung findest Du viel hier im Forum.
Ich würde mir auch überlegen, ob wenn Du entgiftest, nicht eine kinesiologische Beratung von einem Klinghardt-Therapeuten angezeigt wäre. Bei mir hat sie Probleme mit Milch entdeckt und seitdem ich die Klopfakkupressur bei Milchprodukten mache, hab ich auch meine Blähungen besser im Griff.

Lieber Gruss Karin

Was hilft gegen Übelkeit

Sportler ist offline
Themenstarter Beiträge: 289
Seit: 29.04.05
hallo santa,

mir fehlt noch eine kleine Amalgamplombe dann fange ich an via Cutler zu entgiften sprich mit Ala und DMSA....
Mit welchem Basenpulver habt ihr entsäuert? Ich habe das Gefühl das alle Pulver die Natriumhydrogencarbonat enthalten den Reflux nur noch schlimmer machen weil sie die Säureproduktion anregen.

Desweiteren sollt man festhalten das der Reflux in dem Sinne nichts mit Übersäuerung zu tun hat sondern vielmehr ein mechanisches Problem ist weil die Cardia nicht richtig schließt... Es gibt ja auch Menschen mit Reflux die gerade deswegen an zuwenig Magensäure leiden.

Ist schon nen schwieriges Thema...

Was hilft gegen Übelkeit

Rhianonn ist offline
Beiträge: 175
Seit: 10.10.05
Hi ihr!

Das ist echt eine heikle Sache.
Du solltest zuerst alles klinisch abklären lassen. Wenn du Glück hast haben die Ärzte kein Ahnung, was los ist (dann ist es nicht akut gefährlich). Dann kann ich dir nur empfehlen die Tabletten, die sie dir trotzdem verschrieben werden nicht zu nehmen

Das mit der Amalgam und Schwermetallausleitung und der Entsäuerung halte ich auch für einen sehr Wichtigen ansatz. Evtl. würde ich noch gleichzeitg versuchen den Darm aufzubauen.

An eine Allergie glaube ich bei dir hier eigentlich nicht, höchstens eine Unverträglichkeit. Es klingt mir eher nach einer Verdauungs-/Stoffwechselstörung.
Was du versuchen könntest, wenn du es verträgst wäre auch ein Enzymprodukte (z.B. Rechtsregulat). Ob du es verträgst ist allerdings fraglich, das es recht milchsauer ist, aber einen Test wäre es wert, denke ich.

Wenn gar nichts weiter hilft und du einen neuen Therapeuten suchst, dann schreib mir doch eine PM. Ich kenne viele gute Therapeuten zu denen die Patienten oft 100te von Kilometern anfahren. Ob in deiner Nähe weiß ich natürlcih nicht

Einen Tip kann ich dir noch geben:
Bei all den Sachen, die du beschreibst wäre eine generelle Zellunterstützung mit sicherheit hilfreich. Das schafft man am besten (neben entsäuerung) mit der Erhöhung des Sauerstoffs in der Blutbahn, da jeder Zelle über 65% seiner Energie aus Sauerstof gewinnt. Hier kann ich dir 2 Produkte empfehlen (es gibt bestimmt mehr) B15 von Padimeth und molekularer Sauerstoff (aerobic Oxygen). Ich glaube, das könnte dir egal, was du weiter machst auf jeden Fall helfen die Erfolge jeder Therapie zu beschleunigen und zu verbessern.

Gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht