Was kann mein Problem sein? Rückenschmerzen, Atemprobleme etc.

19.04.08 08:08 #1
Neues Thema erstellen
Was kann mein Problem sein?

Bio ist offline
Männlich Bio
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 05.08.07
Danke hierzu erstmal an alle welche mir ihre Tipps abgegeben haben und natürlich an KimS welche mich als erste begrüsst und hierhin geleitet hat. Ich werde einige Zeit benötigen um alldem nachzugehen und mit meinem Befinden zu vergleichen. Doch vorab bin ich schon erschrocken was bei Kuklinski alles auf mein Beschwerdenbild zutrifft.
Grüsse bio

Was kann mein Problem sein?
Weiblich KimS
Hallo Bio,

Jedenfalls ist der Behandlungsansatz von dr. K. weniger erschreckend, und bietet so oder so möglichkeiten die Gesundheit zu bessern. Ich wünsche dir Erfolg und gute Besserung und hoffe du findest die Informationen und bekommst die Antworte die dir dabei helfen.


Liebe Grüsse
Kim

Was kann mein Problem sein?

Bio ist offline
Männlich Bio
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 05.08.07
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Hallo Bio,

ich denke bei dir sind mehrere Ursachen für deine Probleme schuld.

Schätze eine Ernährungsumstellung wäre sehr sinnvoll. Wäre gut möglich daß du eine Intolleranz gegenüber manchen Nahrungsmittel hast. Dies würde deine Magen-Darm-Beschwerden erklären. Lese mal hier beim Wiki unter Ernährung die Infos zu Intoleranzen,evtl findest du dort deine Symptome wieder die auf dich zu treffen.

http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Zu Amalgam würde ich gern wissen ob du bersits einen Schwermetalltest gemacht hast?
Außer Dr D kann auch Dr K OPT toxikologisch befunden. Er ist wesentlich weniger radikal.

Ich würde auch schaun ob evtl in deiner Wohnung Schimmelpilz an den Wänden, evtl hinter Schränken, ist. Schimmelpilz kann auch sehr starke gesundheitliche Probleme verursachen.
Ja habe ich aber es wurde nur der Urin gemessen und da sind nur erhöhte Kupfer/Kreatinin nach DMPS 1751 mcg/g Soll < 500mcg/g angezeigt worden??? Quecksilber/ Kreatinin nach DMPS 3.3 mcg/g Soll <50


Kannst du mir die Adresse von Dr. K privat mailen?



Ich habe 16 Jahre in einer Wohnung gelebt welche an der Wand unter einem grossen Tisch zwischen der Tapete und der Wand grossflächig mit schwarzem Schimmel befallen war. Das wurde leider nicht bemerkt. Was könnte man diesbezüglich therapeutisch noch nachholen ?

Was kann mein Problem sein?

Bio ist offline
Männlich Bio
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 05.08.07
Danke an alle welche mir hier Rat gegeben haben und mich hier willkommen heissen.
Uta fragte nach der Art des Feinstaubes. Der Feinstaub welcher mir schwere Kopfschmerzen entstehen lässt ist Fliesen-und Fugenkleber während dem anmischen wenn er noch staubt. Aber auch Holzschleifstaub führte zu argen langanhaltetden Kopfschmerzen. Eine Fahrt mit dem Auto und leicht geöffnetem Fenster führt zum gleichen Ergebnis. Was ist denn bitte ein New Tom CT und wer verschreibt mir ein solches? Und wer kann das dann lesen?
Wer ist Dr. K?


Einen Schwermetalltest mit DMPS habe ich einmal bei Dr. G in Th. gemacht.
Dies waren die Werte.
http://www.symptome.ch/vbboard/attac...1&d=1209141434
DMPS Werte wk.pdf
Ich habe mich nach der Dmps Spritze zwei Wochen sehr gut gefühlt.
Zwei Monate später gabs nur noch Unithiol von welchem ich keinerlei Wirkung mehr empfand?

herzlichr Grüsse bio
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf DMPS Werte wk.pdf (88,7 KB, 15x aufgerufen)

Was kann mein Problem sein?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Bio,

wenn ich mir Deinen Schwermetalltest so ansehe, fällt auf, dass Kupfer erhöht ist, nicht aber Quecksilber.
Wurdest Du schon mal auf die Kupferspeicherkrankheit (M. Wilson) untersucht? Das ist eine Kupfervergiftung, die durch einen genetischen Defekt der Leber entsteht, die Kupfer nicht ausscheiden kann. Die Symptome sind dieselben, wie man sie einer Amalgamvergiftung nachsagt.
Hast Du evtl. mal Probleme mit Leber oder Milz gehabt, d. h. mal leicht erhöhte Leberwerte oder Vergrößerungen dieser Organe im Ultraschall?
Hier im Forum findest Du eine Rubrik dazu:
http://www.symptome.ch/vbboard/morbus-wilson/
Und hier die Seiten des dt. Selbsthilfevereins mit Angaben zu Experten:
MorbusWilsonEV

Ansonsten habe ich hier im Forum schon sehr viel über die Krankheit geschrieben.

gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Was kann mein Problem sein?

Bio ist offline
Männlich Bio
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 05.08.07
Hallo Margie
Danke für diesen Tipp. bezgl. Kupferspeicherkrankheit. Ich werde in diese Richtung suchen. Ich bin eigentlich noch am Zweifeln ob die Werte der hg Ausscheidung aussagekräftig sind bei mir, weil die Möglichkeit besteht dass die Niere durch Quecksilber geschädigt dieses auch auf Dmps Injektion nicht ausscheiden kann. D. Klinghart meint dass oft die Ausscheidung über den Darm läuft, nur misst das heute kein Labor in der Schweiz. Dadurch komme ich leider diesbezüglich nur gebremst voran. Zudem wäre es auch möglich dass es mehrere Dmps Spritzen bräuchte bis es zur Auscheidung von hg kommt.

liebe Grüsse bio

Was kann mein Problem sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Kupfer wird bei einer DMPS-Gabe vor dem Quecksilber abgeräumt. Deshalb bedeutet ein hoher Kupferwert und niedriger Quecksilberwert bei einer ersten DMPS-Spritze nur, daß Kupfer abgeräumt wurde. Es bedeutet nicht, daß kein Quecksilber da ist.
Oft ist es so, daß nach mehrmaliger DMPS-Gabe das Kupfer gesunken ist und sich nun erst das Quecksilber zeigt.

Daß durch eine Nierenschädigung das DMPS nicht über die Nieren ausgeschieden werden kann, ist möglich.
Deshalb schicken ja manche nach DMPS beides ein: Urin und Stuhl.
Wenn es in der Schweiz wirklich kein Labor gibt, das den Stuhl untersucht, wäre es doch möglich, daß Du ihn direkt ins Labor nach Bremen schickst: DMPS-Test Exposition Umweltanalytik Intoxikation DMPS-Test DMPS Schwermetalle Dimaval Quecksilber Quecksilberbelastung Amalgam
Da DMPS aber zur Zeit nicht erhältlich ist, empfiehlt sich ein DMSA-Test im gleichen Labor.

Ein NewTom ist ein Computertomograph speziell für Kieferaufnahmen. Es wurde oft von Kieferchirurgen angeschafft, die Implantate setzen, um genau zu sehen, wie es im Kiefer aussieht.
http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...pg-newtom.html
http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...e-kiefers.html

Leider bezahlen nur die Privatkassen eine NewTom-Aufnahme .

Wenn Du auf diese Stäube so stark reagierst, aber auch auf Zug beim Autofahren (?) und wenn Du zusätzlich noch eine lange Schimmelbelastung hinter Dir hast, dann ist Dein Immunsystem sicher total irritiert worden.
Ich könnte mir vorstellen, daß Du auf Schimmelsporen allergisch geworden bist. Ist schon einmal ein Allergietest auf Schimmel gemacht worden? Lebst Du inzwischen schimmel-frei?
Es könnte sein, daß Du bei einer Schimmelallergie auch auf Kreuzreaktionen achten müßtest, z.B. bei der Ernährung (Schimmelpilze im Käse z.B.)...

Ein guter (!) Umweltmediziner wäre sicher der richtige Ansprechpartner für Dich. Leider sind die rar.

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Was kann mein Problem sein?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05

Kupfer wird bei einer DMPS-Gabe vor dem Quecksilber abgeräumt. Deshalb bedeutet ein hoher Kupferwert und niedriger Quecksilberwert bei einer ersten DMPS-Spritze nur, daß Kupfer abgeräumt wurde. Es bedeutet nicht, daß kein Quecksilber da ist.
Das ist die Theorie von Daunderer, die ich aus eigener Erfahrung heraus, stark anzweifle.
Ich hatte bei meinem Test relativ viel Kupfer und auch etwas erhöhtes Quecksilber und ich dachte damals auch, alles komme vom Amalgam, weil das Quecksilber leicht erhöht war (also deutlich höher wie das Quecksilber in Deinem Test). Doch ich weiß heute, dass bei mir definitiv alles vom Kupfer kommt (damals wußte ich nicht, dass es die Kupferspeicherkrankheit gibt).
Du must bedenken, dass die Normwerte für den Test von Daunderer stammen und der Normwert bei Quecksilber im Verhältnis zum Normwert des Kupfers extrem tief angesetzt ist, obwohl zuviel Kupfer genauso schädlich ist wie zuviel Quecksilber.
Hätte Daunderer den Normwert für Quecksilber so hoch angesetzt wie den von Kupfer, dann hätte er seine ganzen Theorien "vergessen" können, denn dann hätten sehr wenige Menschen ein zu hohes Quecksilber.
Wie will man aber sicher sein, dass der Normbereich für Quecksilber nicht auch 500mcg/g Kreatinin betragen müsste (wie der bei Kupfer)?

Ich habe mich nach der Dmps Spritze zwei Wochen sehr gut gefühlt.
Das kann auch daran gelegen haben, dass die DMPS-Spritze bei Dir das zu hohe Kupfer ausgeleitet hat und ist für mich daher ein weiteres Argument auf ein evtl. Kupferproblem.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Was kann mein Problem sein?

Bio ist offline
Männlich Bio
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 05.08.07
Guten Tag
Hiermit bitte ich all jene welche sich bezgl OPG Störfeld, oder Eitererkennung eine Befundung zutrauen, mir aufgrund dieses angehägnten OPG von mir Ihre Meinung dazu zu sagen.

Vielleicht kann ich dann besser einschätzen wie ich weiter vorzugehen habe.

vielen Dank und herzliche Grüsse Bio
http://www.symptome.ch/vbboard/attac...1&d=1209900388
bio opg.jpg
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bio opg.jpg (129,4 KB, 11x aufgerufen)


Optionen Suchen


Themenübersicht