Hochroter Kopf, Schwäche, Rückenschmerzen etc.

17.04.08 17:58 #1
Neues Thema erstellen

Joel ist offline
Beiträge: 48
Seit: 04.04.08
hallo zusammen,
so mein bruder hat noch ein relative doofes problem das hat er schon jahre lang und kein arzt kann ihm helfen-.- (wie so oft)
also er kommt von der arbeit heim ca 16.30 uhr dann so gegen 18 uhr kriegt er immer ganz rote wangen und die sind auch sehr warm eher heiss sogar das hält dann auch so 1-2 stunden an.
dazu fühlt er sich meistens auch nicht so gut bissel schwach halt. und am körper kann es auch dazu kommen dass er friert.
dazu hat er sehr oft rückenschmerzen obwohl sein job nicht rückenlastig ist und er sportlich ist.
er hat auch oft kalte hände und wohl auch füsse ab und an. nackenverspannungen gehören auch zum sortiment...
wadenkrämpfe hat er auch des öfteren vorallem nachts im schlaf.
hat jemand eine ahnung was sein problem sein kann? er schiebt jetz schon ne weile depri weil ihm niemand helfen kann, was ich gut verstehen kann.
liebe grüsse joe

Hochroter Kopf..

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Hallo Joel!

Das hört sich total nach Magnesiummangel an, finde ich. Ist auch ganz typisch, dass es dann abends am schlimmsten ist. Er sollte es mal mit 4x täglich je 100 mg Magnesiumcitrat (z.B. Magnesium diasporal) probieren. so dass er also eine Tagesdosis von ca. 400 mg Magnesium nimmt. Dauert aber leider 2-4 Wochen bis man richtige Besserung verspürt.

Liebe Grüße von
Lorinaja

Hochroter Kopf

Joel ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 04.04.08
vielen dank für die antwort, dies hab ich auch schon gedacht aber irgendwie nicht so recht geglaubt da er jeden tag am abend 1 beutelchen magnesium diasporal 300 nimmt wie der rest der familie auch und diese symptome hat aber auch unsere mutter :/ kann man das beim arzt testen lassen? weil soviel magnesium bezahlt doch die kasse nich einfach so:/
liebe grüsse

Hochroter Kopf

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Könnte auch ne Histaminintoleranz sein. Schon mal geschaut ob er es nach bestimmten Nahrungsmitteln mehr hat? Er kann ja mal versuchen ein paar tage histaminarm zu essen, ob es sich dann bessert.
Bei Magnesiummangel würden 300 mg täglich nicht reichen. Er kann ja auch mal versuchen ein paar Tage hochdosiert Magnesium zu nehmen. Wenn es sich dann bessert, braucht er keinen test. Die Kasse könnte es evtl. zahlen, ich glaube, es gibt eine Seite zu dem Thema, muss noch mal schauen.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Hochroter Kopf

Joel ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 04.04.08
hi carrie danke für deine antwort,
welche lebensmittel enthalten den histamin? ich weiss garnicht was dass überhaupt ist
und kann Histamin intoleranz gefährlich sein?
lg

Hochroter Kopf

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Schau mal im Wiki in der oberen Leiste. Da findest Du alles zum Thema Histaminintoleranz.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Hochroter Kopf

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
tippe auf zahnherd, wahrscheinlich weißheitszahn

Hochroter Kopf

Joel ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 04.04.08
hab in der suche geschaut, aber was ist blos ein zahnherd?? die weisheitszähne sind am kommen und gucken auch schon halb raus jedenfalls im unterkiefer..
kann mir bitte wer erklären was ein zahnherd ist?
liebe grüsse

Hochroter Kopf

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Hallo Joel!

Guck' mal bei "www.magnesiumhilfe.de" Da findest Du interessante Infos über Magnesiummangel. Es gibt Leute mit einem Magnesiumverlustsyndrom und die müssen ca. 1000 mg Magnesium pro Tag nehmen.
Beim Arzt kann man schon den Magnesiumwert im Blut testen lassen. Aber der ist nicht soooo aussagekräftig, weil er nicht der Magnesiumkonzentration in den Zellen entspricht. In den Zellen kann ein ganz anderer Magnesiumgehalt sein als im Blut. Aber wenn es im Blut zu wenig Mg ist, dann ist es in den Zellen auf jeden Fall auch zu wenig. Von daher könnte er es schon mal testen lassen.

Viele Grüße von
Lorinaja

Hochroter Kopf

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Achja und nochwas: 300 mg Magnesium auf einmal zu nehmen, ist nicht sinnvoll, denn der Darm kann nur höchstens 100 mg auf einmal aufnehmen. Der Rest geht verloren. Deshalb sollte man über den Tag verteilt immer Einzeldosen von 100 mg nehmen.

Lorinaja


Optionen Suchen


Themenübersicht