Gastro-, Psycho-, Muskelprobleme

01.04.08 18:21 #1
Neues Thema erstellen

Tommy20 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 26.02.08
Hallo zusammen,
schreibe hier in das Forum, mit der Hoffnung, das hier vieleicht jemand helfen könnte. Bin 23 und seit meiner Pupertät fingen schleichend unzählige Beschwerden an. Ich versuche mich kurz zu fassen und schildere euch daher mal die Hauptsymptome:

- Langzeitgedächnis erheblich gestört, also kann mir garnichts mehr merken (Habe auch einen neuropsychlogischen Test machen lassen) Jedoch Arbeits und Kurzzeitgedächnis okay.
- Konzentrationsstörung
- Gefühl der geistigen Leere.
- Antrieb total weg
- Stimmung erheblich verflacht. Mittlerweile weder freude noch trauer
- Muskelsteifigkeit vorallem im Rumpfbereich, die sich im LAufe des Abend bessert.
- sehr trockene Haut.
-extremer Durst

Mag sch für mancheinen nach dner er Depression anhören, aber ich war auch schon beim Psychiater und dieser war auch der Überzeugung das es sehr unntypisch wäre. HAbe keinerlei negative Gedanken sondern es ist einfach diese extreme ANtriebslosigkeit und Freudlosigkeit da. Mehrer Antiderpessiva haben wie erwartet auch keine Wirkung gezeigt.

Das wundersamste an der ganzen sicher ist, das sowohl dieser Durst, als auch die psychischen Beschwerden nach dem Essen wesentlich schlechter werden. WEgen dem Durst habe ich auch schon probiert ob es durch salziges Essen kommt, aber da habe ich keinen Zusammenhang feststellen können. Diabetes und dergleichen ist auch auszuschließen, da ich keinen Harndrang habe, wenn ich nichts trinke. Wie schon gesagt, das essen macht den Zustand schlecht, aber eben durch das viele trinken, wirds viel besser. Oder aber auch Sport oder einfach nur lange duschen wirkt schon wunder. Jedoch sobald ich wieder was esse, gehts wieder Berg ab.

Naja hört sich alles merkwürdig an, aber glaubt mir, es fühlt sich noch viel mehrkwürdiger an.

Darm und Magenspiegelung waren ohne Befunde und auch Leberwerte sind normal.

KAnn sich vieleicht jemand was darauf reimen? Komme nächste Woche stationär in die Psychiatrische Klinik, wo die mal mein Gehirn genauer unter die Lupe nehmen, aber habe nicht soviel Hoffnung drauf, dass endlich die ständige Sucherei damit ein Ende findet.

Vielen Dank für jede Antwort. Grüße Tommy

Gastro-Psycho-Muskel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Tommy, grüß Gott !

wenn ich in etwa zurückrechne, hast Du diese seltsamen Empfindungen also ca. 10 Jahre? DAs ist eine lange Zeit .

Einiges ist ja schon abgeklärt worden. Mir scheint, daß hauptsächlich in die psychische Richtung gesucht worden ist?
Vielleicht ist das die falsche Richtung? - Denn der Psychiater hätte doch wohl eher dazu geneigt, Dich in die Psycho-Ecke zu verfrachten als zu sagen, daß er Dich da nicht sieht.

Diabetes und dergleichen ist auch auszuschließen, da ich keinen Harndrang habe, wenn ich nichts trinke.
Der Harndrang gehört nicht unbedingt zu den Symptomen, die bei Diabetes immer auftreten. Es wäre besser, Du würdest eindeutig abklären lassen, daß Du keinen Diabetes hast, und zwar mit einem Nüchternblutzucker und einem Zucker-Tagesprofil.
www.diabetesinfo.de/symptome/index.php

Wenn bei Dir das Essen alles verschlimmert, dann klingt das evtl. nach einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit in Form einer Allergie oder einer Intoleranz. Über beides findest Du hier im Forum eine Menge INformationen, die Du Dir in Ruhe durchlesen solltest. Vielleicht findest Du Dich da ja wieder?
Hast Du denn nach bestimmten Mahlzeiten bzw. Nahrungsmitteln festgestellt, daß es Dir besonders schlecht ging? Hast Du vom Magen-Darm her Probleme?
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Warst Du in der Pubertät mal richtig krank?

Welche Füllungen hast Du in Zahnlöchern? Wann kamen die ersten Füllungen rein?

Grüsse,
Uta

Gastro-Psycho-Muskel

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Tommy,

wie Uta schon geschrieben hat würde ich Dir auch raten Dich hier unter Ernährung mal bei den Intoleranzen durchzuwursteln: http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Ich habe eine Histaminintoleranz und gerade die Sache mit dem Durst hat mich auch an meine Symptome erinnert. Manchmal, wenn ich falsch gegessen habe, werde ich wie so oft... ganz müde. Wenn ich dann langsam wieder fit werde habe ich auch abartig Durst. Am liebsten würde ich mir dann Wasser intravenös zuführen da ich fast mit dem Trinken nicht nachkomme...


LG

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht