Kenn mich selber nicht mehr; Schmerzen, Akne etc.

01.04.08 16:27 #1
Neues Thema erstellen
Kenn mich selber nicht mehr

wichita ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.02.08
Hallo Uta,

danke für die schnelle Antwort! Wie die Röschenflechte aussieht, weiss ich ja aus Erfahrung am eigenen Leib. :((
Hatte halt irgendwie die Hoffnung, es könnte auch was anderes sein, was schneller weggeht. Wenn es so abläuft wie beim letzten mal, dann werde ich wohl noch ein paar Wochen damit zu tun haben. Sch...!
Baden ging beim letzten mal garnicht, auch eincremen oder so ging nicht, weil die Stellen dann auch noch anfangen zu nässen.
Werd das mal ausprobieren mit dem Essigwasser, danke für den Tip!!

MfG,

Wichita

Kenn mich selber nicht mehr

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Habe keine Energie mehr und bin einfach nur noch müde. Meine Haut hat sich total verändert, habe Akne ohne Ende, auch auf dem Rücken. Die Wunden heilen überhaupt nicht mehr ab, habe überall kleine Narben und Dellen
Dies ist ein ganz klares Zeichen von Zinkmangel. Akne und Wundheilungsstörungen sind bei Zinkmangel möglich. Aber auch die Abwehrkräfte lassen nach, wenn man Zinkmangel hat.
Zinkmangel kann entstehen, wenn man zuviel Kupfer im Körper hat, d. h. meide Vitamintabletten, die Kupfer enthalten und lasse Dich beim Arzt auf Zinkmangel untersuchen.
Zink kann man im Blutserum und im Vollblut bestimmen. Ich würde beide Untersuchungen machen lassen. Wahrscheinlich hast Du zu wenig Zink.
Wundheilungsstörungen können von Zinkmangel, aber auch von Vitamin C-Mangel kommen. Ebenso können die Abwehrkräfte bei Vitamin-C-Mangel nachlassen.
Daher würde ich raten, genügend Vitamin C zu Dir zu nehmen. Auch dies läßt sich im Blut untersuchen.

M. E. hast Du zuviel Stress. Wenn ich lese, dass Du 80h pro Woche arbeitest, dann läßt sich damit vieles erklären.
Deine Abwehrkräfte werden dadurch geschwächt und Du hast einige Zeichen von einer geschwächten Immunabwehr.

Aber die Müdigkeit, etc. kann auch noch von anderen Mangelerscheinungen kommen.
Ich tippe darauf, dass Du evtl. auch Eisenmangel und / oder Mangel an Vitamin B 12 und evtl. Folsäure hast. Alles läßt sich im Blut bestimmen.

Hast Du ein aktuelles Blutbild? Wurde evtl. mal das Speichereisen (Ferritin) bestimmt?
Auch die Überprüfung des Magnesiumspiegels wäre sicher sinnvoll, weil Mg-Mangel auch zu psychischen Beeinträchtigungen führen kann.
Ebenso sollte man Calcium und Kalium überprüfen.
Bei allen Untersuchungen sollte man darauf achten, dass der Arzt korrekt vorgeht. Ich sage das immer wieder, weil ich oft genug erlebt habe, dass Ärzte bei Blutentnahmen und bei der weiteren Bearbeitung des Blutes (z. B. wäre wichtig, dass Serum zentrifugiert wird) Fehler machen. Das Blut sollte nicht über Nacht in der Arztpraxis liegen, daher sollte man die Blutentnahme morgens machen, bevor das Blut zum Labor geht. Oder noch besser wäre, wenn man gleich zum Labor zur Blutentnahme geht. Gerade Kalium ist ein extrem empfindlicher Wert, der falsch hoch ausfallen kann, wenn nur kleine Dinge falsch gemacht werden.

Ich würde erst mal prüfen, ob Du nicht unter Mangelerscheinungen leidest, denn wenn man so viel arbeitet bzw. gearbeitet hast, verbraucht man auch mehr Vitamine und Mineralstoffe. Ebenso können Antibiotika zu Mangelerscheinungen führen. Mangelerscheinungen können zu vielfältigen Beschwerden führen und daher sollten diese zuerst behoben werden.
Geht es Dir danach immer noch schlecht, würde ich natürlich auch andere Dinge überprüfen.
Ich würde Dir raten, keine 80h mehr zu arbeiten. Die Gesundheit ist wichtiger als ein Job. Wenn Du chronisch krank wirst, wirst Du Dir sagen, hätte ich doch das nicht getan....

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Kenn mich selber nicht mehr
Männlich Bodo
Hallo Wichita.

Ich sehe einen engen Zusammenhang Deiner Beschwerden (Atemwege, Haut)
mit Deiner Berührung und Einatmung des Ätzmittels Ammoniak.

Hier solltest Du tatsächlich einen fähigen Arzt kontaktieren.

Zur Behandlung werden wohl geeignete Therapeutika verwendet.

Da es sich um die Folgen einer zurückliegenden Intoxikation handelt, fallen die
Notfallmaßnahmen bei einer Akutvergiftung weg.

Unten ein PDF (gekürzt) zu Ammoniak - insbesondere den
Schädigungscharakter Atemwege und Haut betreffend.


Viele Grüße, Bodo
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ammoniak.pdf (7,8 KB, 4x aufgerufen)

Kenn mich selber nicht mehr

wichita ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.02.08
Hallo Margie, Bodo und alle anderen!

Ich würde Dir raten, keine 80h mehr zu arbeiten. Die Gesundheit ist wichtiger als ein Job. Wenn Du chronisch krank wirst, wirst Du Dir sagen, hätte ich doch das nicht getan....
Ja, das hab ich mir schon vorgeworfen, aber ich konnte halt nicht nein sagen, stand unter ziemlichem Druck seitens meines Chefs. Wenn ich das alles hier erzählen würde, was mir da alles passiert ist, würdet ihr die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Ich war so müde, dass ich sogar auf dem Fahrrad auf dem Nachhauseweg eingeschlafen bin.Hab mich auf diese Weise mehrmals auf die Nase gelegt. Hab aber irgendwie noch funktioniert.
Jetzt hab ich es ja besser, habe geregelte Arbeitszeiten, nette Kollegen usw.
Umso mehr wurmt es mich, dass ich jetzt ständig krank werde.
Ich komme mir vor wie eine Baustelle und weiss nicht, wo ich anfangen soll zu reparieren.
War heute beim Arzt wegen der Röschenflechte und hatte mir eigentlich vorgenommen, mal alles zu erzählen. Aber wenn ich da bin, habe ich immer Angst, die könnten denken, ich stell mich nur an.
Na ja, vielleicht hilft es mir ja schon mal hier darüber zu reden, dass ich nicht immer stark bin und alles geregelt bekomme.
Zu den Mangelerscheinungen kann ich nichts sagen, hab noch nie eine Blutuntersuchung machen lassen. Hab mich aber eigentlich schon immer sehr gesund ernährt, wohne ja auf dem Land, da gibt es alles frisch vom Strauch, Baum oder aus dem Garten. Sehr vielfältig und ungedüngt, ungespritzt usw.
Aber in der schlimmsten Zeit hab ich mit Sicherheit auch die Ernährung vernachlässigt, war ja froh, wenn ich überhaupt was zwischen die Zähne bekam. Müsste der aber nicht irgendwann wieder ausgeglichen sein,wenn man sich wieder ausgewogen ernährt? Von Vitaminpillen und so was habe ich eigentlich nie viel gehalten. Was kostet denn so eine Blutuntersuchung, wenn ich die selber machen lassen will?
@ Bodo
Ich weiss nicht, ob man die Ammoniakentwicklung in einem Stall( in einem schlechten Stall!), mit den von dir angegebenen Werten vergleichen kann. Mit Sicherheit war es ja viel niedriger "dosiert". Auf jeden Fall aber so schlimm, dass es in der Lunge gebrannt hat und die Augen tränten.
Aber was kann ich jetzt noch dagegen tun??
Irgendwie entgiften?

MfG, wichita


Optionen Suchen


Themenübersicht