Riechprobleme

19.03.08 11:13 #1
Neues Thema erstellen
Seven
Hallo zusammen

Also ich hab ein kleines (wirklich nur ein klitzekleines) Problemchen. Ich kann gewisse Düfte nicht mehr riechen. Also das sind eigentlich eher kleine Sachen wie z.bsp. düfte der natur, die eigentlich immer um einen herum sind wenn man rausgeht. ich rieche eigentlich nur kalte luft, oder besser gesagt eben nichts! wenn ich natürlich in den wald gehe rieche ich den frischen modrigen waldduft schon, aber wenn ich beispielsweise auf der strasse bin, nimmt mein riechorgan nichts wahr. jetzt sitze ich beispielsweise gerade im büro und rieche einfach nichts...hmmm ist noch schwer zu erklären, aber ich vermisse das schon ein bisschen...kann das mit den schleimhäuten zusammenhängen?

es ist eben so, dass ich einen zwang habe, immer eine "leere" nase zu haben. also sobald ich merke, dass ich "popelchen" in der nase habe, müssen die raus. natürlich ganz sauber mit nastuch und ins klo (nicht etwa in den mund neeeeeee!). nur nicht, dass ihr jetzt von mir denkt was ist denn die seven für ein schw.....chen! ;-) aber das ist einfach so, es stört mich sehr.

weiss mir jemand zu helfen? es tut natürlich nicht weh und behindert mich auch nicht im alltag. aber es wäre schön, wenn ich meine umwelt wieder "riechen" könnte.

danke euch allen für die guten ratschläge, die hoffentlich zahlreich kommen!

Riechprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Seven,

hattest Du denn, bevor dieses Nicht-Riechen-Können anfing, eine starke Erkältung oder sowas? Fing das plötzlich an, einfach so, oder bringst Du es mit etwas zusammen wie eben einer Erkältung, starken Medikamente (z.B. Antibiotika), Zahnbehandlungen? Hast Du evtl. lange Zeit Nasentropfen genommen?

Ich würde an Deiner Stelle die Nase in Ruhe lassen und nur immer mal schneuzen (auch da ist zu viel ungesund). Was ich auch machen würde: die Nase mit Salzwasser durchspülen, am besten morgens und abends.

Gruss,
Uta

Riechprobleme
Seven
Themenstarter
Hallo Uta

Ja, ich hatte mal eine sehr sehr starke Erkältung, die wirklich fast nicht mehr gut werden wollte. Seit da besteht dieses Problem eigentlich auch, wobei ich nicht sagen kann, dass es knall-fall da war sondern dann eher schleichend kam. Denkst du, dass es da einen Zusammenhang gibt? Wo kriege ich denn dieses Salzwasser? Ich stelle mir das schmerzhaft vor, also einfach reinträufeln und wieder rauslaufen lassen oder bis in den Rachen ziehen?

Danke für deinen Rat!
Seven

Riechprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nein, nein, das Salzwasser ist nicht schmerzhaft. Am besten kaufst Du Dir Emser Salz in der Apotheke und machst Dir damit morgens und abends eine Lösung mit ein bißchen Emser Salz und warmem Wasser. DAs ist eher angenehm .
Isotones Salzwasser hinterlässt auf der Nasenschleimhaut ein angenehmes Gefühl, wenn man neun Gramm Salz (einen gut gehäuften Teelöffel) in einem Liter lauwarmem Wasser löst. Man kann aber auch ein Fertigpräparat in der Apotheke kaufen (z. B. Tetrisal, Rhinomer). Die Lösung müssen Sie entweder direkt auf die Nasenschleimhäute sprühen und hochziehen oder mit einem Kännchen in die Nasenlöcher gießen. Ist die Erkältung bereits akut, lindert das regelmäßige Anfeuchten der Nasenschleimhäute die Symptome.
Nase splen - Mnnermagazin MensHealth.de

Sicher weiß hier auch noch jemand, welches "Kännchen" hier gemeint ist. Es ist wirklich ganz einfach. Letzten Endes kann man statt Emser Salz auch normales Haushaltssalz nehmen.
Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (19.03.08 um 21:58 Uhr)

Riechprobleme

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Seven,

diese Probleme können sekundär durch eine chronische Sinusitis oder Kieferhöhlenentzüngung kommen.

Das primäres Grundübel oder Auslöser können aber auch die Zähne sein.

Hast du Amalgamfüllungen, Wurzelfüllungen etc.


Dr. Daunderer schreibt, dass durch Amalgam der Riechnerv geschädigt wird.


Grundsätzlich soll es nach neusten Untersuchungen besser sein die Nase hochzuziehen als kräftig zu schnäuzen.

Stimmt's?: Die Nase hochzuziehen ist gesünder als Schnäuzen | ZEIT online

Liebe Grüße
Anne S.


Optionen Suchen


Themenübersicht