Mein Magen spinnt

16.03.08 13:41 #1
Neues Thema erstellen

Ladi ist offline
Beiträge: 4
Seit: 16.03.08
hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem problem helfen!

ich hatte anfang februar eine ziemlich heftige magen-darm grippe, die zuerst eine woche zu hause ertragen wurde und danach kam die einweisung ins krankenhaus. dort bekam ich infusionen und aufbaukost. im krankenhaus war es mir überhaupt nicht wohl und ich wollte einfach nur raus. trinken konnte ich etwa 2dl im tag und essen auch nicht richtig. das essen blieb einfach nicht voll im magen und ich musste andauernd während dem essen wieder erbrechen.
nach 13 tagen im krankenhaus wurde ich entlassen, da mein problem für die ärzte ganz klar psychischer natur war.

zu hause ging das problem gleich weiter, ich konnte noch immer nicht richtig essen und trinken. ich zwang mich immer wieder zu essen und zu trinken und alles blieb nur teilweise im magen. meine hausärztin behandelte mich weiter mit infusionen wenn es wieder nötig war (ich hasse infusionen, da ich eine riesen angst vor spritzen hab). für meine hausärztin war es nach einiger zeit auch klar, dass das ganze nur eine kopfsache sei...
da ich schmerzpatientin bin, habe ich regelmässig schmerztherapie bei einem psychiater, der wollte die gschichte auch genau wissen und für ihn war aber auch klar, dass dies kein psychisches problem ist...
er hat dann einige untersuchungen angesagt.
blutuntersuchung: werte mehr oder weniger normal
stuhluntersuchung: noch in bearbeitung
magen-darm spiegelung wurde noch nicht gemacht, da ich dies vor einem jahr machen musste und es laut der ärzte so schnell keine änderungen gibt.

heute geht das essen langsam immer besser. das heisst wenn ich essen und trinken trenne, bleibt das essen drin (aber nur kleine mengen)
das trinken geht tendentiell auch besser, aber ich bin noch immer unter einem liter flüssigkeit pro tag, was mich enorm stresst.
meine psyche ist auch ziemlich am ende, da ich keine geduld habe, so lange an dem problem zu arbeiten und ich sehe die fortschritte auch kaum.

ich hoffe, dass mir irgendwer etwas helfen kann, denn die ärzte machen nur noch symptombehandlung und ich möchte gerne die wirklcihe ursache kennen.

grazcha fich

Mein Magen spinnt

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.

Du schreibst, dass Du "Schmerzpatientin" bist.
Hängt das auch mit deinen Magen-Darm-Beschwerden zusammen?

Ursachen können da natürlich einige sein.
Es können Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder auch organische Beschwerden vorliegen, die vielleicht mit einer Magen- oder Darmspiegelung abgeklärt werden müssten.

Zähne und Zahnherde können auch für viele Beschwerden verantwortlich sein.
Das zeigt schon die Zahn-Organ-Beziehung.

www.albinger-voigt.de/zahnfelder62.html

Hast oder hattest Du Amalgamfüllungen, Wurzelfüllungen, Brücken, Kronen etc.

Natürlich leidet die Psyche bei ständigen Beschwerden und Schmerzen, aber meiner Meinung nach ist die Psyche in den wenigsten Fällen als Ursache von Beschwerden zu sehen.

Liebe Grüße
Anne S.

Mein Magen spinnt

Ladi ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 16.03.08
hallo

meine zähne sind eigentlich ganz gut in ordnung, ausser dass ich letzte woche ein kleines loch flicken lassen musste. die amalganzeit ist aber spurlos an mir vorbei gegangen glücklicherweise!

das thema schmerzpatientin war eigentlich nur eine algemeine information. ich nehme täglich schmerzmittel und vielleicht hat mein magen ja davon genug...

eine magenspiegelung ist nun für die nächste woche angesagt. meine ärztin musste mich aber ziemlich lange überreden, bis ich ja gesagt habe. ich hatte schliesslich schon mal eine vor einem jahr und die war nicht so angenehm.

vor einem jahr hat man auch bemerkt, dass ich keine lactose und keine gluten vertrage. allerdings sind diese allergien nicht all zu schlimm und ich muss keine 0 diät machen. im moment schaue ich allerdings wieder extrem darauf was ich esse, denn wenn der magen schon spinnt finde ich ich muss ihm nicht noch unverträgliches zuführen.

Mein Magen spinnt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Ladi,
in Deinem Vorstellungs-Posting hast Du sinngemäß geschrieben, daß Du immer schon ein Zappelphilipp warst. Oft haben Zappelphilippe nämlich Allergien oder Intoleranzen, z.B. auch auf Konservierungsstoffe, E-Nummer usw.
Deshalb habe ich sofort an Nahrungsmittel-Allergien oder Intoleranzen gedacht. Jetzt schreibst Du, daß Du Laktose und Gluten nicht verträgst. Du nennst das "Allergie"; ich würde eher auf Intoleranzen tippen. Und da kann es schon sehr wichtig sein, daß man diese beiden Inhaltsstoffe von sehr vielen Lebensmittel für eine Zeit strikt meidet, damit der Darm sich wieder erholen kann. Erst recht natürlich - wie Du auch schreibst, wenn Magen und Darm schon angeknackst sind.

Im Wiki gibt es über beide Intoleranzen und die anderen gleich mit bereits Artikel. Vielleicht liest Du Dir auch gleich noch die Fruktose-Intoleranz und die Histamin-Intoleranz durch?
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht