Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

15.03.08 21:17 #1
Neues Thema erstellen

makarenu25 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
Hallo ihr lieben, ich bin neu hier ,
ich bin 25 Jahre alt und für meine Begriffe derzeit ein Wrack.

Nun möchte ich mal versuchen euch meine gesamte Beschwerdepalette in kurzform mitzuteilen, was sehr schwer ist.

Meine Verdachstsdiagnosen lauten:
verdacht auf Fibromylagiesyndrom
verdacht auf undifferenzierte Spondyloarthritis HLA B 27 positiv

Rheumafaktor negativ!

Im März 2007 letzten Jahres ging es richtig los.
Ich bekam schreckliche Schmerzen im Schienbein, weiter folgen Taubheitsgefühle im Gesicht, schreckliche Rückenschmerzen nachts mit Schweissanfällen folgten.Reissende BWS schmerzen.
Jeden Tag etwas anderes. weiterhin komische Missempfindungen im ganzen Körper, Muskelzuckungen, Beine brachen manches mal zusammen.
Nun bin ich bei grässlichen Muskel und Gelenkschmerzen angelangt.
Schlimme Müdigkeit begleitet mich von Tag zu Tag.

Im Jahr 2005 furchtbarer Candidabefall im Darm, Diät und Nystatin wurden eingenommen.
Jedoch wurden pro mg stuhl, 1 milllionen candidabefall festgestellt.So sagte es mir der Hausarzt damals.

Weiterhin hatte ich Streptokokken im Unterleib.
Clamydieninfektion der usw
Ich wurde immer mit Antibiotika behandelt.
Weiterhin hatte ich oft Blasendzündungen


Alle Blutergebnisse sind bei mir super in Ordnung
Borreliose test negativ

mit 17 schlimme Zahnprobleme , hatte dann 6 Amalgamplomben , welche im Dezember 2007 entfernt wurden ( ohne Kofferdamm=)

Nun im März 2008 kam der Hammer : schlimme Papilitis und opticus neuritis, hatte für 2 Tage kein Augenlicht mehr. Behandlung erfolgte mit cortison.
1 Monat lang.

Am 15 April 2008 habe ich noch einen Termin bei einem Immunologen.

Ich weiß mir einfach keine Rat mehr!!! Ich war ein ganz agiles Kind und Junge Frau, jetzt nur noch ein Schmerzwrack, ich habe keine Kraft mehr , Muskel und Gelenkschmerzen habe ich jeden TAg. Weiterhin fühlt sich der Puls so schwach an, könnte nur schlafen..


Ich wünschte ihr könntet mir ein wenig helfen oder Tipps geben.
Kann kaum Tippen bin so sehr müdeeeeeeeeeeee….


Alles makarenu

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!!!

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi makarenu,

Borreliose schon abgecheckt??? http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

mfg Thomas

PS: sehe eben Borre-Test negativ. Welcher Test genau? Evt. von Kölner Labor wiederholen lassen!

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!!!

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Ja, ich würde den Borreliose-Test auch in einem erfahrenen Labor wiederholen lassen. Es muss unbedingt ELISA und Western Blot gemacht werden.

Eine Borreliose würde ich nur von einem empfohlenen Spezi ausschliessen lassen. Ein ELISA-Test reicht für den Ausschluss einer Borreliose bei weitem nicht aus.

Die ganzen Infektionen (Candida, Chlamydien) könnten schlussendlich Nebeninfektionen einer Borreliose sein, denn die Borreliose schwächt das Immunsystem.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!!!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
danke euch für die schnellen antworten,

jedoch welche Aufgabe hat denn der Immunologe , kann der auch solche Tests ausführen.??
Ich habe wiklich keine Erklärung mehr dafür, für den gesamten Symptomkomplex.
Gestern habe ich von meinerMutter erfahren, dass ich mit 5 Jahren einen Zeckenbiss hatte, wa sich überhaupt nicht wusste.
Kann dass denn heute erst die Auswirkungen haben, nach 20 Jahren???

Das einzigste was mir noch einfällt ist, dass ich zum Immunologen wandere und evtl noch einen Umweltmediziner aufsuche.

Einen anderen Rat weiss ich mir nicht mehr.

Es macht mir alles sehr viel Angst .
das geschlafe ist schrecklich, dauernd müde.

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo makarenu,

da 6 Amalgamfüllungen ohne Kofferdamm und wahrscheinlich vor allem ohne Sauerstoff entfernt wurden, kam zu der chronischen Belastung wohl auch eine akute Amalgambelastung hinzu.

Hier im Forum findest du Infos über Darmsanierung mit Rizinus oder Kohle.

Ich würde mir an deiner Stelle eine Kieferpanoramaufnahme machen lassen und von einem erfahrenen Herdspezialisten befunden lassen.

Liebe Grüße
Anne S.

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
Hallo, ich habe das Amalgam bei einem ganzheitlichen Zahnmediziner entfernen lassen.
Der meinte ,die füllungen sind so klein dass dort wohl nichts passieren kann.
Weiterhin muss ich sagen , hatte ich die beschwerden vorher schon.

Was ich nochmal mitteilen wollte, sind meine Blutwerte vom Rheumadoc

Habe grade nochmal nachgeschaut.
Also der HLA B 27 ist positiv

Dann sind die Neutrophilen bei mir 75,6 ( Normwert 40,0-74.0)
Lymphozyten sind bei mir 16,7 ( Normwert 19,0- 48,0)
MCHC sind bei mir 36,2 ( Normwert 32,0 - 36.0)

Ich finde es ein wenig erhöht oder bei den Lymphozyten erniedrigt.
Der rheumadoc ist aber nicht darauf eingegangen. Habe es eben im Laborblatt selber gesehen.
Wisst ihr zufällig , inwieweit der Immunologe nochmal schauen kann.
Übrigens müsste ich morgen nochmal beim Rheumdoc anrufen, da ich nochmal Blut entnommen bekommen habe , vor 3 wochen.
Vielleicht hat sich etwas an den Ergebnissen geändert.

Bin völlig verzweifelt, also ich denke dass ich evtl mit irgend welchen Bakterien oder Viren belastet bin.
Kann der Immunologe auch auf Candida Titer , Yersinien, und eventuell auf Borreliose untersuchen???
Versuche mich sogut wie möglich auf den Termin vorzubereiten.

Mein Mann ist auch schon genervt, eil ich seit 2 jahren dauernd etwas habe und keiner etwas richtiges findet. Die einzigste die mir richtig glaubt und mich unterstützt ist meine mom.

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
Liebe Anne,


was meinst du mit einem Herdpezialisten???????

Kieferaufnahmen wurde mindestens schon 5 x gemacht, da ich schon jahrelang zahnprobleme habe.

Schmerzen überall und keine Diagnose nach 1 Jahr.

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
Guten Morgen,


wieder einmal bin ich so schwach nach einer 9 Stunden nacht, dass ich leider meine Krankengymanstik absagen musste.
Habe wieder schmerzen überall.
Das ist alles nicht mehr feierlich.
Es schwächt mich so sehr , fühle mich auch fiebrig , so warm einfach, mit diesen schmerzen.
Gestern hat mir eine Bekannte gesagt, wenn du deinen Termin beim Immunologen hast, nimm mal ordentlich geld mit, die machen nicht alle LAboruntersuchungen weil du das gerne willst. Stimmt das???
Ich habe einen Termin in der MHH bei einem Professor für Immunologie.
Habt ihr eventuell Erfahrungen damit gemacht???
Das man selber bezahlen muss?? Oder dass man dem Arzt sagen muss, welche Uztersuchunhgen ausgeführt werden sollen??

Ich habe leider die bittere Erfahrung gemacht, dass die Ärzte nur auf Druck alles mögliche Untersuchen.

Ich weiss mir keinen Rat mehr. Und ich lasse mich nicht mit Fibromylagie abstempeln, meiner meinung nach ist dass nur eine Ausschlussdiagnose, wenn die Ärzte nicht weiter wissen.
Also bedeutet das in meinen Augen , musst du halt mit Leben.

Und das akzeptiere ich nicht. Ich hatte eine schlimme Papilitis dass mein Augenlicht weg war, dass kann doch nicht Fibromylagie sein, oder Psychisch.

Wie gesagt ich bin völlig verzweifelt, das schlimmste ist , dass mir keiner helfen kann.

Meine Familie unterstützt mich auch nicht, sie nehmen es nicht für ernst.

Sorry dass ich hier so rumjammere .....

Schmerzen überall und keine Diagnose nach 1 Jahr.

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Makarenu,
Sorry dass ich hier so rumjammere .....
Du jammerst überhaupt nicht rum und brauchst Dich bestimmt nicht entschuldigen!
lg Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Hilfe ich was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Zitat von makarenu25 Beitrag anzeigen


Bin völlig verzweifelt, also ich denke dass ich evtl mit irgend welchen Bakterien oder Viren belastet bin.
Kann der Immunologe auch auf Candida Titer , Yersinien, und eventuell auf Borreliose untersuchen???
Versuche mich sogut wie möglich auf den Termin vorzubereiten.
Nochmals: Eine Borreliose würde ich an deiner Stelle nur von einem erfahrenen Spezialisten ausschliessen lassen. Irgendein Immunologe gehört da nicht dazu.

Lies dir den Link von toxdog durch. Dort wird vieles erklärt. Hättest du es gemacht, wüsstest du, dass sich eine Borreliose erst nach vielen Jahren bemerkbar machen kann.

Dein positiver HLA B 27 ist auch zu berücksichtigen:
rheuma-online: Rheuma von A-Z: Chlamydien-induzierte Arthritis
Auszug (bitte alles im Link lesen):
"Eine typische genetische Prädisposition, d.h. eine Erbanlage ist das Vorliegen des Risikomarkers HLA B27, d.h. einer ererbten Gewebseigenschaft, die auf den weißen Blutkörperchen liegt (HLA = Humanes Leukozyten Antigen, die Leukozyten sind die weißen Blutkörperchen). HLA B27 ist als genetischer Risikomarker für den M. Bechterew und verwandte Erkrankungen bekannt. Die infektreaktive Arthritis gehört in diese Gruppe der Bechterew-verwandten Erkrankungen (seronegative Spondarthritiden, Spondylarthropathien)."

rheuma-online: Rheuma von A-Z: Yersinien-induzierte Arthritis
Auszug (bitte alles im Link lesen):
"Personen, die HLA B27 positiv sind, haben ein wesentlich erhöhtes Risiko, nach einer Yersinien-Infektion eine Arthritis oder Spondarthritis oder andere Symptome im Bereich des Bewegungssystems zu entwickeln."

Du wirst nicht drumrumkommen, dich mit der Materie intensiv zu befassen, wenn du nicht chronisch krank in irgendeiner Psychoschublade verschwinden möchtest. Infektionskrankheiten sind ein Stiefkind der Medizin (von HIV mal abgesehen). Vielen Ärzten sind die Krankheitsbilder mit den vielen zusammen auftretenden und wechselnden Beschwerden unbekannt. Deshalb landen viele Patienten in der Psychoschublade.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch


Optionen Suchen


Themenübersicht