Benommenheit, Beine wie Pudding

09.03.08 13:42 #1
Neues Thema erstellen
Benommenheit

Tiffi ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.08
Hallo Anne,
danke für deinen Beitrag. Das mit den Zähnen ist interessant. Amalgan ist alles entfernt aber leider ohne großen Schutz einfach rausgebohrt. Ansonsten hab ich glaub ich einen toten Zahn im Mund. Das einzigste was mir noch dazu einfällt ich habe in der Nasennebenhöhle eine sehr große Zyste und in der Stirnhöle auch noch eine kleinere. Was meinst du dazu?
Wie leitet man Quecksilber aus dem Körper schonend aus?
LG Tiffi

Benommenheit

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Tiffi,

bei einer ungeschützten Amalgamentfernung hängen deine Beschwerden garantiert mit einer Amalgambelastung zusammen.
Gerade die Benommenheit ist ein Indiz dafür. Das ist in meinen Augen eines der Leitsymptome was sehr viele Betroffene kennen.

Aber auch die Zysten in der NNH und Stirnhöhle finde ich bedenklich.
Das sind ebenfalls Herde, die solche Probleme machen.

Ja, wie leitet man schonend Quecksilber aus?

Das ist hier die Gretchenfrage, die sich viele stellen!

Methoden gibt es einige, da muss wohl jeder individuell für sich die richtige finden.
Schau einmal hier.

http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam#...ftungsmethoden

An erster Stelle sollte immer ein Kieferpanoramabild (OPG) stehen, welches Du von einem erfahrenen Herdspezialisten befunden lassen solltest.

Ein Quecksilberausleitung ohne richtige Zahnsanierung ist nicht sinnvoll.

Liebe Grüße
Anne S.

Benommenheit

Tiffi ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.08
Hallo Anne,
vielen Dank für deinen Tipp, werd mal dran bleiben und hoffe ich finde Hilfe.
LG Tiffi


Optionen Suchen


Themenübersicht