Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

09.03.08 04:56 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Hallo ich bin total verzweifelt mein hausarzt hat mich heute angeschriehen warum ich simuliere und warum ich kostbare zeit eminer eltern verschwende und das Sie es schon schwer genug haben dann hat er meinem vater geraten ich soll eine psychotherapie machen.
bin total am ende habe die angst das ich nie wieder gesund werden kann jez wo ich ncihtmal mehr meine eltern im rücken habe:(
Ich ahbe mich so oft daran errinnert wie schön das leben vorher war...das ist der einzige gedanek an dem ich mich momentan noch halten kann.*wein*

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hey,
lass Dich nicht unterkriegen. Du hast doch schon vorher gewusst, dass Dein Hausarzt vielelicht nicht der richtige Ansprechpartner ist. Wenn Schulmediziner nicht weiter wissen, schieben sie gerne alles auf die Psyche (wobei man sich auch klar machen muss dass die Psyche schon eine ganze Menge verursachen kann, auch wenn man sich das nicht bewusst ist).
Nimm es Dir also nicht zu Herzen. Dein Orthopäde hat doch also was entdeckt, vielleicht kannst Du das weiter verfolgen. Will er Dich behandeln?
Und Du hast hier doch schon den Tipp bekommen, Dich mal nach einem anderen hausarzt umzusehen. Noch besser wäre vielleicht ein guter Heilpraktiker, wenn Du das Geld hast.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Timon80 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 25.03.08
Hallo Daywalker!! Hmm was soll ich dazu sagen...ich steck genau in deiner haut und weis genau so nicht weiter! dieses komische gefühl im rücken, dieser gelbe schleim, kalte hände u füsse, nackenschmerzen, dieses brennen in der stirn u in der kopfhaut, ständig am wasser lassen, immer müde u schlapp, dieses techen in der brust, herzrasen usw... hab auch alle mrt durchgemacht u kontrollen...mich haben die auch für psychisch gestört gehalten aber ich weis das ichs nicht bin!

ich weis auch nicht weiter, bin ständig krankgeschrieben und werd langsam probleme in der arbeit bekommen!

Dawalker was sollen wir machen ...wer kann uns helfen? ich hab seit dein ersten eintrag alles gelesen, du sprichst mir aus der seele, ich mach genau das gleiche durch u das seit nov 2007!

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Was ist eine Mh?

Gruss,
Uta

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Medizinische Hochschule..ich hatte hannover vor
Gestern war wieder richtig schlimm die nacht mir iss wieder so heiss gewesen,ganz trockenen speichel war so asl wär ich ent bei mir ich konnte net mal richtig reden,hände in der zeit eiskalt.und mein kreuz tut mir heute wieder so weh.gestern abend habe ich mich vwohl einmal falsch bewegt und ich hatte ein kurzzeitiges stechen im brustkorb,ich dachte jez wars das.
das letzte mal das ich aufn wecker geguckt habe war es 3uhr weil mich immer wieder irgendetwas kurz vorm einschlafen aufweckt.In der zeit wenn ich auf dem buach liege bewegt sich etwas in der linken brust.Und die Augen haben wieder wie feuer gebrannt,desweiteren ist mir aufgefallen,das meine fingerkupppen rot geworden sind..Mine hausarzt hat gesagt am besten wäre es wenn ich nach canada in wald gehe und holz hacken gehe...da werde ich ruckzuck wieder gesund.

Geändert von daywalker91 (26.03.08 um 12:27 Uhr)

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Hi leute habe mal von dem roten streifen um meinem Bauch ein foto gemacht.

Ist das Ganz normal oder sollte man da nachgucken lassen.
Ich habe jetzt vor in eine medizinsche hochschule zu gehen,allerdings will mir mein hausarzt keine überweisung schrieben.
Gestern war mir wieder total heiss und ich habe beim leigen meim puls im ganzen körper gespürt es war so als würden elektroschläge durch den körper fließen.

Geändert von daywalker91 (27.03.08 um 11:47 Uhr)

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auf diesem Foto sehe ich vor allem unter der rechten Brustwarze eine gerötete Haut, die aussieht wie ein Ekzem oder auch wie ein Pilz oder eine allergische Reaktion. Hat sich das ein Hautarzt mal angeschaut?
Einen roten STreifen um Deinen Bauch sehe ich nicht, eher einen bläulichen. Meinst Du den? Für mich sieht das aus, als ob da z.B. eine Hose etwas mehr reindrückt.

Zu welcher Art Arzt möchtest Du denn in der MH gehen?
Und wie schon öfters hier geschrieben: das neue Quartal fängt bald an. Da kannst Du doch schon mal einen neuen Hausarzt suchen; denn das Verhältnis zu diesem hier dürfte nicht mehr tragfähig sein.

Gruss,
Uta

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Ja ich habe schon termin gemacht für neuen hausarzt.
Ja Uta das iss schwer ich weiss leider nicht genau wo meine beschwerden ursächlich herkommen.es fühlt sich meist so an als würde etwas in meinem hals net richtig sein,manchmal fühlt es sich so an als würde da etwas platzen und was ich noch ganz wichtig finde ist das wenn ich mein hals so in den nacken lege das ich dann ein stechen zwischen den schultern habe.irgendwo da ist etwas was da nicht hingehöhrt...es ist ärgerlich das ich als im kranknhaus war über kopfschmerzen geklagt habe weil die kopfschmerzen haben mich von meinem richtigen problem abgelenkt.
und bei kopfschmerzen kann man schnell sagen die psyche ist schuld.ein glück sind die kopfschmerzen weg.
habe schon wieder angst vor heute abend wenn mir wieder so heiss wird:(glaube jedes mal das es mein letzter abend ist ihr könnt euch gar net vorstellen wie schlimm das ist.
Heute wird mein verkürztes frenulum bearbeitet wünscht mir glück

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Sagt mal kennt sich eigentlich jemand hier son bissel mit mrt bildern aus ahbe meine aufm pc und auf dem einen sieht es so aus als würde in meinem hals eine seite leer sein und die andere voll ist schwer zu beschreiben.ich werde es mal posten.

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Sagt mal kennt sich eigentlich jemand hier son bissel mit mrt bildern aus ahbe meine aufm pc und auf dem einen sieht es so aus als würde in meinem hals eine seite leer sein und die andere voll ist schwer zu beschreiben.ich werde es mal posten.
Also ich würde Dir raten, lasse das!
Wenn Du glaubst, Du könntest als Laie MRT-Aufnahmen beurteilen, dann darfst Du Dich nicht wundern, wenn Dich die Ärzte nicht ernst nehmen. Ich wäre noch nie auf die Idee gekommen, die MRT-Aufnahmen von mir genauer anzusehen.
Meinst Du nicht, dass das den Eindruck, den Dein Hausarzt von Dir hat, bekräftigt?
Du machst Dich verrückt, wenn Du so weiter machst. Du kommst vom "Höckschen auf Stöckschen".

Du solltest Dich um Deine "Innereien" kümmern. Die Leber ist angegriffen, das sieht man an dem erhöhten Leberwert, evtl. hast Du noch andere internistische Probleme z. B. wenn Du Rückenschmerzen hast, könnte dies von der Bauchspeicheldrüse kommen, denn Antibiotika machen gern mal Entzündungen der Bauchspeicheldrüse. Auch wenn die Antibiose mittlerweile um ist, eine einmal entzündete Bauchspeicheldrüse macht vor allem dann noch Probleme, wenn man keine Pankreasdiät einhält...

Du bist zu jung, um ernsthafte Probleme an der Wirbelsäule zu haben, d. h. die Wahrscheinlichkeit dafür ist viel geringer als die Wahrscheinlichkeit, dass die EBV-Infektion und die (sinnlose) Antibiose von 5 Wochen Dir nicht zugesetzt haben. Da solltest Du Ursachen für evtl. Beschwerden suchen.
Auch die Ernährung kann viel ausmachen. Du schriebst vor einigen Tagen, dass vom Essen Deine Beschwerden nicht kommen könnten. Wie willst Du das denn wissen? Viele Beschwerden, die vom Essen kommen, hat man nicht sofort nach dem Essen, sondern manchmal Stunden danach. Da isst Du schon die nächste Mahlzeit und Du bekommst erst die Beschwerden von dem, was Du vor einigen Stunden gegessen hast.
Auf dem Bild sehe ich wie Uta auch eine Rötung unter der rechten Brustwarze und das was Du für einen bläulichen Streifen hälst, ist für mich normal. Vielleicht eine Einengung durch die Bekleidung oder durchs Sitzen vor dem Computer, aber nichts, was mich stören würde.

wenn ich mein hals so in den nacken lege das ich dann ein stechen zwischen den schultern habe.irgendwo da ist etwas was da nicht hingehöhrt...
Sind dies evtl. Myogelosen?

Ich glaube wirklich, dass Du an an falschen Stellen suchst.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht