Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

09.03.08 04:56 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
JO ahb cih schon gemacht meide alles histamin zeug aber mir geht es sogar noch schlechter mein vater überlegte schon wieder mich ins krnaknhaus zu fahren ein glück ist der schub zu ende...jez habe ich noch ein gefühl im körper als wär ich von oben bis unten mit gift voll.und meine augen sind knallrot(glaube das kommt vom ganzen gähnen.Ich dachte echt heute nippel ich ab.

Geändert von daywalker91 (19.03.08 um 22:57 Uhr)

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo daywalker,
Ach so, Du hast also schon ein Ernährungs- bzw. Tagebuch geführt? Es geht ja nicht nur um das Histamin sondern um alles, was Du zu Dir nimmst und einen möglichen Zusammenhang.

Mit den roten Augen würde ich ja mal zum Augenarzt...

Gruss,
Uta

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Ja das ist das problem sie sind ja nur während dieses schüben so extrem trocken und rot.sonst sinsd sie ja normal

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo

wegen der Roten Augen hier ein Link:
www.sov.ch/german/Dokumentation/Themen/3-1-9_Augenkrankheiten.htm
Sehen Deine Augen so wie auf dem Bild aus? Wenn ja, lese mal was da zu "trockenen Augen" steht.

Zu den Nebenwirkungen Deiner Antibiotika hier mal diese Links. Vielleicht findest Du einige Deiner Beschwerden darunter:
Zu Roxithromycin:
Roxithromycin - Medikamente & Wirkstoffe - Questimed
Roxithromycin - Wikipedia
Zu Trimethoprim:
Trimethoprim - Medikamente & Wirkstoffe - Questimed
Trimethoprim - Wikipedia

Ansonsten würde ich - wie Uta schon schrieb - genau aufschreiben, was Du gegessen hast und welche Beschwerden wann hinterher aufgetreten sind.
Dass es Dir von histaminarmer Ernährung schlechter geht, kann eigentlich nicht sein, es sei denn, Du bist auf bestimmte Lebensmittel allergisch. Aber gerade die histaminreichen Lebensmittel sind solche, die auch gesunde Menschen schwerer vertragen können. Histamin ist ein Stoff, der in großer Menge niemandem gut tut.

Nimmst Du denn noch irgendwelche Medikamente ein?

Hast Du evtl. vermehrt Durchfälle? Wenn ja, könnten Dir natürlich viele Nährstoffe und vor allem Elektrolyte fehlen. Man sollte evtl. Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium im Blut mal untersuchen.
Mangel an Kalium und Magnesium kann zu Rhythmusstörungen führen.




Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Aem nehme jez seit ner woche kein antibiotikum mehr,das komische ist das ich seitdem wieder dieses schübe abends habe.die waren unter dem antibiotikum weg.ich habe heute um 12.15 ient ermin beim Hals-Nasen Ohren arzt,kann man dem auch erzählen das es in der linken schulter spannt und das man da ein fremdkörper-gefühl hat?naja er iss halt Hno arzt,aber iss net jeder arzt ein allgemeinmediziner?

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Du kannst dem HNO erzählen, daß Du Schmerzen in der linken Schulter hast, aber wahrscheinlich wird es ihn nicht sonderlich interessieren ...

Viel Glück trotzdem,
Uta

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Moinsen war beim HNO-Arzt der hat in meine ohren,rachen,nase,mund geugckt und konnte nichts feststellen.ich habe ihm gesagt das abend immer mein gesicht und mein rücken extrem heiss werden und das es mir in der zeit extrem schlecht geht er hat ein bericht für mien hausarzt geschrieben.Mien hausarzt ist allerdings der festen überzeugung das ich kernkgesund bin und die zeit der ärzte verschwende.
Gestern abend habe ich echt gedacht das es mien letzter tag ist.

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo daywalker,
Dein Hausarzt hat seine Überzeugung, die Du nicht hast.
Also wäre es wohl vernünftig, einen anderen Arzt zu suchen, der noch einmal ganz unbefangen neu anfängt. Dem würde ich auch so wenig wie möglich erzählen und ihn erst einmal selbst überlegen lassen...

Gruss,
Uta

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
das iss ne gute idee wie kann ich ein anderen arzt zum hausarzt machen?

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
... indem Du herumfragst, wer einen Arzt sehr lobt, weil er zuhört, sich Zeit nimmt, gute Ideen bei der Diagnostik hat. Oder indem Du einfach ins Telefonbuch schaust, ob Du jemand findest, der Dir geeignet scheint.
Dann Termin ausmachen, hingehen, das Wichtigste erzählen und schauen, was sich ergibt.
In etlichen Orten (meistens kleineren) kennen sich die Ärzte alle und treffen sich auch in Ärzte-Zirkeln. Meiner Meinung wird da auch über Patienten gesprochen. Deshalb kann es manchmal gut sein, wenn man in einen anderen Ort geht, zu dem keine Beziehungen vom eigenen Ort aus bestehen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht