Was könnte denn das nur sein? (müde, benommen, geschwächt)

08.03.08 13:13 #1
Neues Thema erstellen

wolle78 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 08.03.08
Hallo,
ich bin jetzt schon seit mehreren Wochen beim Arzt in Behandlung doch so langsam wie er auch keinen Rat mehr und fängt an alles auf die psychische Schiene zu schieben. Sicherlich ist dies nicht auszuschließen aber es würde einfach nicht so recht zu mir passen.
Erstmal kurz zu mir, ich bin 21 Jahre und habe in meiner Freizeit immer sehr viel Sport getrieben. Seit ca. 8 Wochen kann ich es nur noch bedingt durchführen weil ich mich einfach nicht mehr so fühle. Im letzten Jahr hatte ich bereits etliche Untersuchungen hinter mir (Herzecho, Sonografie Organe, Blutbild, Schilddrüsenuntersuchung >nur Blut abgenommen<, Langzeit Blutdruck, CT Kopf, Orthopäde -> Kontrolle auf HWS Blockade) jedoch war alles in Ordnung.
Anfang Januar war ich dann mal im Fitnessstudio und auf einmal (bin grad umhergelaufen und vorher nur leichte Übungen gemacht) gab es wie einen Schlag und mir war auf einmal ganz Unwohl. Ich kann das gar nicht so einfach beschreiben, mir war nicht direkt schwindelig aber ich musste mich hinsetzen weil ich dachte ich kippe gleich um. Ich fühlte mich sehr unsicher und es war so als wenn alles in einem Film abläuft und ich das gar nicht richtig mitbekomme. Wie aus der Ferne betrachtet fühlte es sich an.
Anfänglich dachte ich es war Überanstrengung aber auch nach 2 Wochen Krankschreibung trat keinerlei Besserung ein. Dieses permanent unsichere Gefühl hält nach wie vor an.
Ich will ja etwas machen (Sport) aber ich bin sooo antriebslos und lustlos. Bis letztes Jahr war ich auch jedes Wochenende weg aber ich aus welchen Gründen auch immer einfach keinen „Bock“ mehr. Ich will diesen Zustand einfach nichtmehr!
Letzte Woche hatte ich dann auch etwas was ich noch nie zuvor hatte. Beim lesen war plötzlich das Bild auf dem rechten Auge wie ausgeblendet (bei Symmetrien rechte Seite nicht sichtbar bzw. weiß). Das dauerte ca. 20min. und danach hatte ich starke Kopfschmerzen auf linker Seite. Abgeklungen ist das ganze nach ca. 2 Tagen, nur noch bei schneller Kopfbewegung war der Scherz spürbar.
Nun weiß ich und auch mein Arzt nicht mehr so richtig weiter. Mit 17 Jahren hatte ich das Medikament Isotretinoin gegen meine starke Akne genommen. Hatte auch wunderbar geholfen aber Nebenwirkungen wie Nasenbluten, Magenbeschwerden hielten auch mit Einzug. Isotretinoin kann ja auch auf die Psyche wirken aber erst 4 Jahre später??
Danach hatte ich auch gleich noch ne schöne Bronchitis die mit Antibiotika behandelt werden musste. Da dies auch sehr auf den Magen/Darm ging hab ich eventl. noch die Vermutung, dass ich einen Pilzbefall haben könnte (candida). Habe auch sehr trockene und schuppige Haut an den Ohren und den Händen, außerdem eine sehr belegte Zunge.
Naja ich hab noch mal kurz alles zusammengefasst.
Danke schon mal für Antworten!


• Gefühl von Benommenheit (wie Tag zuvor gefeiert)
• schummerig, unsicher -> mehr aus dem Hinterkopf,
seitlichem Kopf
• sehr geschwächt in Beinen, kraftlos
• allgemeinenes Krankheitsgefühl
• lange Einnahme von Isotretinoin->trockene Schleimhäute,
Nasenbluten Magenbeschwerden -> danach Bronchitis mit
Antibiotika -> Darmhaushalt außer Gleichgewicht / Pilze??
-> trockene Haut an Ohren, Händen, Stirn
• außerdem schnelles Schwitzen unter Armen,
kalte schwitzige Hände
-> tritt sehr häufig bei Stresssituationen auf
-> Hormonstörung? (auch wegen Isotretinoin)?
• eventl. Unverträglichkeiten? (Amalgam etc.?)

Was könnte denn das nur sein? :(

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Wolle,

herzlich willkommen im Forum

Nach langer Einnahme von diesem Medikament Isotretinoin würde ich auf jeden Fall meine Laborwerte kontrollieren lassen. Insbesondere der Leber und der Bauchspeicheldrüse.
Falls deine Leber evtl durch dieses Medikament Schaden genommen hat und Du evtl Candida hast ist dies zusätzlich belastend für die Leber.

Hier der Beipackzettel von Isotretinoin:

Packungsbeilage zu von Aknenormin (Isotretinoin)

Was könnte denn das nur sein? :(

wolle78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 08.03.08
Danke erstma für die schnelle Antwort!
Ich habe ja bereits meine Leberwerte untersuchen lassen, ohne Auffälligkeiten. Also an meiner Leber bzw. Bauchspeicheldrüse liegts ja demnach nicht. Achso, Zucker hatte ich auch schon mal gemessen beim doc.
War ebenfalls in Ordnung!

Was könnte denn das nur sein? :(

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Wolle,

das Medikament ist mir ehrlich gesagt nicht geheuer. Du nimmst es seit 4 Jahren nicht mehr?
Du hast kein Fieber, keine Schmerzen oder anderes? Keine Auffälligkeiten außer den Symptomen die Du angegeben hast?
Es hat plötzlich angefangen, also ist in dem Moment irgend etwas passiert. Du hast dich leicht bewegt, evtl den Kopf? Kann ja sein daß der erste Halswirbel sich leicht verdreht hat.

Les mal hier über die Schümperli-Methode (Atlasprofilax):

Atlasprofilax - Behandlungsmethoden - Aku Chi

Was könnte denn das nur sein? :(

Oregano ist offline
Beiträge: 62.176
Seit: 10.01.04
Um nichts zu verpassen, würde ich mir den Kopf und die HWS im MRT anschauen lassen. Wie sieht es mit Deinen Augen aus? Ist da alles ok?
Warst Du schon beim Neurologen?

Gruss,
Uta

Was könnte denn das nur sein? :(

Heather ist offline
Beiträge: 9.811
Seit: 25.09.07
Hallo Wolle,

ich würde Dir auch dringend empfehlen Dir ein aktuelles Blutbild machen zu lassen, falls das noch nicht geschehen ist.

Das mit dem verschwommenen Sehen und den nachfolgenden Kopfschmerzen könnte durchaus Kalziummangel sein! Hole Dir doch einfach mal irgendein Präparat, vielleicht sogar heute noch Brausetabletten aus dem Supermarkt, und nimm es ein.

Ich hatte selbst schon ein paar Mal "Sternchen sehen" und dann eine Art Migräne, und mein Arzt sprach damals sofort von diesem Mangel. Dein Kalziumspiegel kann relativ schnell wieder angehoben werden, vielleicht geht es Dir dann besser.


Liebe Grüße.

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Was könnte denn das nur sein? :(

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Welche Arten von Sport hast du betrieben? Outdoor? Warst du Zecken gegenüber exponiert? Dann wäre evtl. eine Borreliose möglich.
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Was könnte denn das nur sein? :(

wolle78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 08.03.08
Also ein aktuelles großes Blutbild habe ich letzten Montag machen lassen. Zusätzlich dazu auch noch einen Borreliosetest. Die Auswertung ist aber erst morgen!
Werden mit dem großen Blutbild auch Werte wie Magnesium und Calcium ermittelt?

Mit den Augen ist soweit auch alles in Ordnung. Es wurde vor kurzem ein CT mit Kontrastmittel von meinem Kopf durchgeführt weil ich über unregelmäßig auftretende Kopfschmerzen geklagt habe. Dabei gab es aber keine Auffälligkeiten. Weiß ja nicht ob ein MRT noch besser wäre.
Ich war beim Orthopäden und er hat sich meine HWS angeguckt (aber nich geröntgt) und außer ein paar Verspannungen nix weiter finden können.

Was könnte denn das nur sein? :(

Oregano ist offline
Beiträge: 62.176
Seit: 10.01.04
eventl. Unverträglichkeiten? (Amalgam etc.?)
Wie sieht es denn in Deinem Mund aus? Welche Zähne sind gefüllt bzw. behandelt? Wann war die letzte Zahnbehandlung?

Weißt Du, ob Du Allergien oder Intoleranzen hast? Reagierst Du auf manche Lebensmittel besonders mit Schwitzen oder anderen Dir bekannten Symptomen?

Wenn Calcium, dann bitte auch Magnesium ...

Gruss,
Uta

Was könnte denn das nur sein? :(

Heather ist offline
Beiträge: 9.811
Seit: 25.09.07
Hallo Wolle,

Calcium und Magnesium werden meines Erachtens nicht mitgetestet.

Aber sprich doch einmal mit Deinem Arzt darüber, es kann durchaus sein, dass er es nachträglich doch noch prüfen will.


LG

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht