20 Jahre krank, kein Befund

05.03.08 18:01 #1
Neues Thema erstellen
20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Leider kann ich darüber keine Auskunft geben. Einen Unfall schliess ich aus.
Ob ich es schon immer hatte, weis ich nicht, kann sein das es mir nie auffiel.
Es ist heute immer noch so.
Gruß

20 Jahre krank, kein Befund
Das Edom
Wie geht es dir, Fak?

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo und danke der Nachfrage.
Mir geht es mal besser mal schlechter. Ich arbeite aber regelmäßig.
Mir geht es deutlich besser als damals.
Ich hatte vor 3 Monaten einen Bandscheibenvorfall. Mir fiel auf, das dies hier im Forum kein Thema ist, wozu ich was gefunden hab.

Gruß

20 Jahre krank, kein Befund
Das Edom
Zitat von fak2411 Beitrag anzeigen
Hallo und danke der Nachfrage.
Mir geht es mal besser mal schlechter. Ich arbeite aber regelmäßig.
Mir geht es deutlich besser als damals.
Ich hatte vor 3 Monaten einen Bandscheibenvorfall. Mir fiel auf, das dies hier im Forum kein Thema ist, wozu ich was gefunden hab.

Gruß
Hallo fak,
freut mich dass du arbeitsfähig bist. Toi toi toi dass die Besserung anhält.

Wie kam es zu dem Bandscheibenvorfall? Hast du Übergewicht?

Grüße,
D. E.

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Lol.
Ich war einigermaßen sportlich den Sommer, geht ja wieder. inliner- und radfahren.
Ich bin 180 cm und wiege 77 kg.

Ich hatte zuvor Rückenschmerzen, den genauen Grund werde ich nie erfahren.
Ich saß auf einem Hocker, linkes Bein locker nach unten hängend. Plötzlich hatte ich Schmerzen im Bein usw.
Es war vor etwa 3 Monaten.
Leider hatte ich dann Lähmungen im linken Bein die auch immer noch vorhanden sind.
Das CT bekam ich übrigens erst nach etwa 8 Wochen !!!
Gruß

20 Jahre krank, kein Befund
Das Edom
Zitat von fak2411 Beitrag anzeigen
Lol.
Ich war einigermaßen sportlich den Sommer, geht ja wieder. inliner- und radfahren.
Ich bin 180 cm und wiege 77 kg.

Ich hatte zuvor Rückenschmerzen, den genauen Grund werde ich nie erfahren.
Ich saß auf einem Hocker, linkes Bein locker nach unten hängend. Plötzlich hatte ich Schmerzen im Bein usw.
Es war vor etwa 3 Monaten.
Leider hatte ich dann Lähmungen im linken Bein die auch immer noch vorhanden sind.
Das CT bekam ich übrigens erst nach etwa 8 Wochen !!!
Gruß
Gutes Gewicht, kann man nix sagen...

Warum hat's 8 Wochen gedauert bis das CT gemacht wurde? Das ist ja mal eindeutig zu lang.

Grüße,
D. E.

Geändert von Das Edom (09.12.11 um 23:28 Uhr)

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Nach 2 Wochen wurde beschlossen, das ich zum Neurologen soll. Den Termin bekam ich 2 Wochen später. Dort wurde dann beschlossen ein CT zu machen, in 4 Wochen. Kassenpatient halt......

20 Jahre krank, kein Befund
Das Edom
Hallo Fak, wie geht es dir?

Ich hoffe du hast keine Lähmungen mehr im Bein.

Grüße,
D. E.

20 Jahre krank, kein Befund
Weiblich spirit888
@ esel86
Zitat von esel86 Beitrag anzeigen
und was meinst du mit "ich hab ja auch alles getan was die psychichen ursachen angeht und es hat sich nichts gebessert deshalb kann das nicht sein"? man kann dir nicht einfach ein paar pillen geben wenn du keine diagnose hast und alles wird gut und man kann dich auch nicht erfolgreich theapieren wenn du keine diagnose oder bereitschaft dazu hast deswegen kann es gar nicht sein dass du alles probiert hast. du wirst seit 20 JAHREN untersucht. ich halte es für vollkommen ausgeschlossen dass es nicht von der psyche kommt.
diese Beitrag ist es zwar alt (2009) aber die menschliche Dummheit und Bösartigkeit hat sich nicht verändert! Die Nick *esel86* ist zutreffend!

Dass viele (nicht alle) so genannte *Mediziner* nur Pharma-Verkäufers sind und Null vom echte Medizin Null Ahnung haben ist Tatsache, kein psychische Einbildung...

Dass viele (nicht alle) so gennante *Mediziner* (Hauptverursacher die Radiologen!) nichts können ist Tatsache, keine psychische Einbildung...

Dass diese *Mediziner* innert 20 Jahren keine richtige Diagnose stellen können, ist Tatsache, keine psychische Einbildung...

Dass die nicht einmal ein Knochenbruch sehen ist ein ALPTRAUM, keine psychische Einbildung...

Röntgengeräte lügen nicht - nur inkompetente, oder BöSARTIGE Menschen!

Beweis ist meine Geschichte, wo man innert 13 Jahren 100(!) Aerzte (inkl. 5(!) versch. Radiologen) ein Knochenbruch zwischen Schädelbasis und Atlas NICHT GESEHEN haben (wollen, wegen Unfallhaftung)!

Jeder kann unter Titel: *So vertuschen die Aerzte* das Bild anschauen.

Ein ALPTRAUM was die *Mediziner* in der XXI. Jahrhundert machen.

Das *esel86* von der Pharma-Verkauf lebt ist offensichtlich.

Die absolute ALPTRAUM ist, wenn so *esel*-s für Unfallpatienten einreden wollen, dass diese sich als psychische Depp einbilden sollten!

20 Jahre krank, kein Befund
Weiblich spirit888


Optionen Suchen


Themenübersicht