20 Jahre krank, kein Befund

05.03.08 18:01 #1
Neues Thema erstellen
20 Jahre krank, kein Befund

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo fak,

wie geht´s Dir?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

20 Jahre krank, kein Befund

erniecie ist offline
Beiträge: 71
Seit: 01.09.09
Hallo Leute, Hallo fak2411,

ich habe dieses Thread lange beobachtet und die Hoffung gehabt, das irgendwie auch eine Hilfe für mich bei dieser Sache erscheint. Die Symptome sind sehr ähnlich zu meinen und daher hatte/ habe ich auch die Vermutung, das es sich hier um die gleiche Problematik handelt.

ABER ICH HABE NUN MEINE Lösung!!! Ich könnte euch nun auch eine lange Story hier runterrasseln, aber ich komme auf den Punkt: Es ist ein einfacher, simpler Mangel von Magnesium! Lösung: Brausetabletten für 1 € aus dem Supermarkt!!! Ich bin jetzt schon einige Zeit absolut Beschwerdefrei und es hat ein neuer Abschnitt in meinem Leben begonnen. Wer diese "Krankheit" kennt und die verbundenen Symptome wird dies locker nachvollziehen können!

Eines aber hier doch:
Man muss erst zig Ärzte konsultieren, gegegn Burn-Out, Depression und ADS bbehandelt werden, und sogar an der Leber biopsiert werden! Und unsere moderne Medizintechnik ist nicht in der Lage einen Mg-Mangel zu diagnostizieren!

Für Fragen stehe ich natürlich gerne bereit. Aber ich glaube das war mein vor Erst letzter Post als "Betroffener"...

20 Jahre krank, kein Befund

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von erniecie Beitrag anzeigen
Man muss erst zig Ärzte konsultieren, gegegn Burn-Out, Depression und ADS bbehandelt werden, und sogar an der Leber biopsiert werden! Und unsere moderne Medizintechnik ist nicht in der Lage einen Mg-Mangel zu diagnostizieren!
Hallo erniecie,

freut mich dass es Dir besser geht und Du Deinen Weg gefunden hast.
Einen Frage hätte ich noch, wie wurde denn bei Dir ein Mg-Mangel festgestellt?
Hast Du einfach Mg-Brausetabletten genommen und Dir ging´s dann einfach wieder besser oder wurde auch ein Labortest o.Ä. gemacht?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

20 Jahre krank, kein Befund

b.w.r. ist offline
Beiträge: 113
Seit: 01.09.08
Mich würde interessieren, wieviel Mg du täglich zu dir nimmst (in mg) und wie lange es gedauert hat, bis eine Wirkung eingetreten ist.

20 Jahre krank, kein Befund

erniecie ist offline
Beiträge: 71
Seit: 01.09.09
Hallo,

ich befinde mich noch recht am Anfang einer fundierten Diagnose. Ich habe schon viele Versuche unternommen mir selbst zu helfen. Und viele davon sind nach drei oder vier Tage wieder abgeklungen, ins Gegenteil umgekehrt oder waren auch komplett erfolglos.

Die Einnahme von Magnesium besserte meinen Gesundheitszustand innerhalb von 4-5 Stunden deutlich. Ein nächster positiver Schub kam nach der nächsten Nacht. Während dieser habe ich endlich mal wieder durchgeschlafen! Mittlerweile hält die Wirkung schon ca. 2 Wochen an und ich kann Sie mit Magnesiumgabe zwischen 1,5-2,5 g / je Tag beeinflussen. Die Konzentraion ist schon recht hoch, aber ich spüre wie mein Körper langsam anfängt sich zu erholen. Mit jedem Tag merke ich eine Besserung!

Ich plane nach 3-4 Wochen einen Arztbesuch bzw. die fundierte Diagnose "der Krankheit". Bis dahin geniesse ich erst mal mein neues Leben!

20 Jahre krank, kein Befund

GuitarGuy ist offline
Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
was hattest du denn für beschwerden?! hört sich ja krass an...

20 Jahre krank, kein Befund

schatten ist offline
Beiträge: 30
Seit: 16.02.10
Hallo Fak!!

Habe Deine Geschichte hier verfolgt!
Wie geht es Dir heute???
Warum schreibst Du nicht mehr?
Erfolg?

Geändert von schatten (13.04.10 um 19:00 Uhr)

20 Jahre krank, kein Befund

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Genau, melde Dich doch einfach mal wieder.
Hoffentlich geht´s Dir gut.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

20 Jahre krank, kein Befund

famlor ist offline
Beiträge: 2
Seit: 10.11.10
hallo
Ich hab heute erfahren das ich mich wegen Neurodemites Histminarm Ernähren soll (nach 20 Jahren Krankheit
du schreibst du Ernähst dich Histamin arm wie fan ich das an was darf ich was soll ich meiden
konnte über googel keine Lebensmittel darfst verbot liste finden
aber vileicht kannst du mir helfen oder sagen wo ich infos finde .umkosten komm ich natürlich auf
gruß
famlor

20 Jahre krank, kein Befund

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
Zitat von famlor Beitrag anzeigen
konnte über googel keine Lebensmittel darfst verbot liste finden
Hallo,
lade dir diese Liste runter: HI: Histamin - Verträglichkeitsliste - Histaminintoleranz - LIbase - Internetportal für Laktoseintoleranz und NMU
Vorher musst du dich dort allerdings anmelden. Aber es lohnt, die Liste ist prima.
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.


Optionen Suchen


Themenübersicht