Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

20.02.08 19:24 #1
Neues Thema erstellen

nomis ist offline
Beiträge: 4
Seit: 20.02.08
Hallo

Angesichts der anderen Leidensgeschichten, die hier erzählt werden, hab ich nur ein marginales Problem. Trotzdem bin ich dankbar, falls jemand mehr weiss oder ähnliches auch schon erlebt hat.

Vor 5 Jahren war ich mit meiner Freundin in Thailand in den Ferien. Alles bestens, entspannt, luxuriös etc. Nach einem normalen Abendessen verliessen wir das Restaurant und wie angeschossen wurde ich von massiven Schweissausbrüchen, starker Übelkeit und Schwindel heimgesucht. Ich musste mich dann an den Strassenrand setzen und meine Freundin hat mir eine Cola besorgt. Das ganze war nach 10 bis 15 Minuten vorbei und der Rest der Ferien verlief absolut normal. Ich machte mir keine weiteren Gedanken und dachte, dass es wohl etwas mit dem exotischen Essen zutun hat.

Nun, fünf Jahre später, anfangs Januar 2008, war ich mit Freunden in einem Restaurant hier in der CH. Wir verbrachten einen guten Tag, gingen ins Restaurant und nach der Vorspeise gings wieder los. Zuerst Hitzeschub, dann starke Schweissausbrüche, Übelkeit. Die anderen sagten danach, ich habe ausgesehen wie eine Leiche ;-) Ich ging an die frische Luft und fühlte mich eigentlich sogleich besser, wenn auch nicht wirklich gut. Der Appetit war mir auf jeden Fall vergangen.

Am letzten Sonntag befand ich mich im Zug. Wiederum fühlte ich mich gut und ohne ersichtlichen Grund geschah dasselbe, wie eben geschildert. Nur dass ich den Zug natürlich nicht verlassen konnte, was ein zusätzlicher Stressfaktor war.

Tja, das ist der Grund, wieso ich hier schreibe. Da diese "Anfälle" nun zweimal innert kurzer Zeit aufgetreten sind, beginnt mich das ganze zu stressen. Ich habe schlicht keine Erklärung für diese Symptome. Obwohl es mir jeweils himmelelend war, verlief das Ganze immer ohne Erbrechen. Ebenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass es was mit Nahrungsmitteln zu tun hat, da ich jeweils unterschiedliche Dinge gegessen habe, mit welchen ich sonst nie Probleme hatte.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo nomis,

es wäre möglich, dass Du auf Glutamat reagierst. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, der bei vielen Menschen heftige Reaktionen verursachen kann. Und da Du Deine erste Erfahrung damit in Thailand gemacht hast, liegt der Verdacht erst recht nahe, weil in der asiatischen Küche besonders häufig Glutamat verwendet wird.

Es gibt Menschen, die leiden unmittelbar durch Glutamat: Es kann Migräne und allergische Reaktionen wie Herzklopfen, Kopfschmerzen, Sehverlust, Schwächegefühle und sogar Atemnot auslösen. Möglicherweise sind viele Glutamat-Allergiker sich des Zusammenhangs ihrer häufigen kleinen Unpässlichkeiten (wie eben z.B. Kopfschmerzen, Verspannungen, Schwäche, Unkonzentriertheit, u.a.) und Glutamat gar nicht bewusst!
Die Wirkung von Glutamat

Vielleicht kannst Du in Zukunft einmal darauf achten, ob Deine Schweissausbrüche, Übelkeit und Schwindel mit einem Essen in Verbindung stehen.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (02.04.14 um 08:14 Uhr)

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

nomis ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 20.02.08
Hallo Malve

Danke für deine Antwort. Ich kann mir das kaum vorstellen, da ich nie empfindlich auf irgendwelche Lebensmittel reagiert habe und die damaligen Speisen verschiedenste Male gegessen habe, wobei keinerlei Probleme aufgetreten sind.

Gruss

Geändert von Malve (02.04.14 um 08:15 Uhr)

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Vorstellung reicht manchmal nicht aus sich vorzustellen, was Lebensmittel so alles anrichten können.
Leider gibt es auch da immer ein erstes Mal. - Vielleicht wäre es wirklich gut, wenn Du Dir wenigstens danach aufschreiben würdest, was Du an dem Tag gegessen hast. Evtl. ergibt sich doch noch eine Parallelität.

Gruss,
Uta

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
war das im zug auch unmittelbar nachdem du irgendwas zu dir genommen hast?


grüße
richter

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi,

Deine Symptom-Beschreibung schreit direkt nach Glutamat als verdächtigem Auslöser. Kann ja sein das Du die gleichen Speisen öfter gegessen hast aber weißt Du wieviel jeweils von der verdächtigen Substanz reingegeben wurde. Kann auch sein daß die Kombination von Glutamat + XYZ bei Dir erst die duchschlagende Wirkung hat.

informier Dich, wirst schon dahinterkommen

mfg Thomas

PS: Wenn ich abends Kopfschmerzen brauche esse ich mittags Milch + Reis (Milchreis) Hat lange gebraucht bis ich das rausgefunden hatte.

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

nomis ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 20.02.08
Hallo und sorry für die späte Antwort. Ich war damals im Zug unterwegs an ein Fussballspiel und habe ein Bier getrunken Zuvor habe ich ganz normal gefrühstückt. Seither sind die Symptome übrigens nicht mehr aufgetreten... Ich habe keine Ahnung, was das ist...

Gruss

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es ist ja gut, daß diese seltsamen Zustände nicht oft auftreten . Trotzdem würde ichi - falls sie sich wieder zeigen - doch einmal nachdenken, was ich gegessen und getrunken habe.
Für mich klingt das auch nach Glutamat-Unverträglichkeit oder einer Histaminintoleranz.
Es könnte auch eine Panikattacke sein, nur wirkst Du so gar nicht danach .

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

nomis ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 20.02.08
Hallo Uta

Danke für Deine Antwort. Ich werde beim nächsten Mal darauf achten. Habe mich natürlich auch schon gefragt, ob das was psychisches sein könnte, doch ist es bis jetzt immer in völlig entspannten Situationen aufgetreten, welche ich schon 100x ohne Beschwerden erlebt habe.

Gruss

Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel

sckb ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.11.11
Hallo,

die Beiträge sind hier zwar schon 3 Jahre alt, aber vielleicht liest du das hier trotzdem noch.
Meinem Freund geht es seit ein paar Monaten genauso. Es fing so an, dass wir unterwegs einen Eiskaffee getrunken hatten und dann zum Zug sind. Auf einmal wurde ihm übel und schwindelig und er hatte das Gefühl sich übergeben zu müssen, also sind wir eine Station früher ausgestiegen und an der frischen Luft wurde es besser. Sobald wird aber wieder im nächsten Zug waren, ging es wieder los und dann später im Auto das gleiche.
Dann wochenlang nichts, aber jetzt ging es auf einer Zugfahrt wieder urplötzlich mit den gleichen Symptomen los. Diesmal ist die Übelkeit und alles aber hartnäckiger. Wird zwar an der Luft besser, aber ein flaues Gefühl bleibt irgendwie dauerhaft.
Erst dachten wir es läge am Essen, aber da wir da keinen Zusammenhang erkennen und eher eine Verknüpfung mit dem Zug sehen, haben wir auf etwas psychosomatisches getippt. Das will uns aber auch nicht so recht einleuten, weil er keinen Stress hat oder so und nie Probleme hatte mit dem Zug zu fahren. Wie gesagt, diese "Anfälle" kommen aus heiterem Himmel und sind für ihn unerklärlich.

Wie ist das ganze denn bei dir ausgegangen? Hat es einfach aufgehört?
Oder hat vielleicht jemand anderes eine Idee und selber die Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße,
sckb


Optionen Suchen


Themenübersicht