Büroarbeit und Benommenheit

15.02.08 21:51 #1
Neues Thema erstellen
hypnos
Hallo zusammen,

da ich mein Studium nun beendet habe und nun unter den arbeitenden bin habe ich folgendes Symptom. Nach aber auch während des arbeitens bin ich manchmal wie benommen oder gar in Trance.
Kann das vielleicht daran liegen das ich den ganzen Tag in den Bildschirm reinschaue und keine Pause mache? Oder denkt Ihr das liegt vielleicht an irgendeiner Mangelerscheinung?

Viele Dank

Viele Grüße

Hypno

büroarbeit und benommenheit

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Hypnos,
willkommen bei uns im Symptome-Forum!

Ich hatte vor 20 Jahren etwas Aehnliches: auf dem Nachhauseweg war mir jeweils schwindelig wie wenn ich leicht betrunken wäre. Zu Hause liess es dann wieder nach und begann dann gegen Ende des Nachmittags wieder. Das ging ca. 1 Monat so bis ich zum Homöopathen ging,der mich kinesiologisch austestete. Er kam auf Stress-symptome und gab mir gleich Jodkügelchen für die Schilddrüse und weg war der Schwindel!

Ein weiteres Thema in einem Bürobetrieb wäre sicher noch Elektrosmog (siehe in unserm Wiki und in der speziellen Rubrik).

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

büroarbeit und benommenheit

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo hypnos,

den ganzen Tag ohne Pause zu arbeiten ist auf jeden Fall nicht gesund auf Dauer. Kann man mal machen, solche Tage kenne ich auch und das Gefühl, das du beschreibst, ebenfalls. Aber achte auf dich! PC-Arbeiter sollten eigentlich jede Stunde eine Pause machen, ein paar Minuten reichen: weg vom Bildschirm, stattdessen etwas trinken (Wasser ist am besten), aufstehen, bewegen, Fenster auf, einen Kollegen zwei Büros weiter besuchen und was besprechen (statt alles am Telefon zu erledigen ...).

Mit der Zeit wirst du am neuen Arbeitsplatz solche Strategien sicher rausfinden. Dass man am Anfang erst mal rödelt, ist normal. Aber achte auf dich, bevor du Symptome echter Überarbeitung entwickelst!

Gruß
mezzadiva

büroarbeit und benommenheit

phil ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Hallo Hypnos

E-Smog - eine Erfahrung aus meiner eigenen Bürozeit - ist der Energie-Killer Nr. 1 im modernen Büro. Vor einigen Jahren war zwar noch alles verkabelt, inzwischen aber werden die Datenverbindungen mehr und mehr über W-LAN eingerichtet. Dazu kommen weitere elektromagnetische Quellen, an die man nicht im entferntesten denkt, für sich alleine meist unbedenklich. Es ist die Menge unterschiedlicher Quellen, die sich zu einem unheilvollen Coktail vermischt.

Mir ging es so, dass ich ausgeruht und guten Mutes ins Büro kam, nach einer Stunde aber bereits so müde, dass ich mitunter am PC einnickte. Leider war ich damals noch nicht in der Lage das auszutesten.

Wenn sich dies als Ursache bestätigen sollte, kannst Du mir eine PN schicken.

Phil

büroarbeit und benommenheit

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Hypnos,

manchmal liegt es auch einfach nur an der sehr schlechten Luft im Büro oder anderen Banalitäten.
Ein paar kleine Vorschläge, was man bei Büromüdigkeit versuchen könnte, habe ich unter http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post101913 mal gepostet.

büroarbeit und benommenheit

phil ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Es gibt tatsächlich viele mögliche Gründe, davon auch viele banale, und noch weit mehr unerkannte. Es ist einfach so, irgendwann ist das Fass voll, und es reicht ein Tropfen, um das Ganze zum Überlaufen zu bringen. Was für einer ist eigentlich irrelevant - seine besondere Qualität ist es, jener zu sein der zuviel ist, nicht mehr und nicht weniger. Dennoch wenden wir genau diesem einen unsere ganze Aufmerksamkeit zu und kurrieren ihn, versuchen es zumindest. Dass dabei der restliche Fassinhalt ausser Acht gelassen wird...

Büroarbeit und Benommenheit

schreini ist offline
Beiträge: 3
Seit: 28.08.11
Diese Büroarbeit wird mit der Zeit wirklich anstrengend. Ganz ehrlich: Viele sagen, dass Einzelhandel oder Handwerk schlimmer sind, aber nach zwei Jahren Büroarbeit wünsche ich mir wirklich etwas Praktisches..Ich bin acht Stunden am Tag nur am Telefonieren und sitze doof vor dem Computer...Ich würde wirklich jedem von so einem Job im Telefonservice abraten...Man verblödet total.

Büroarbeit und Benommenheit

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo schreini!
Kann ich gut verstehen, was Du meinst.
Was hier schon angesprochen wurde bzgl. E-smog bzw. Mikrowellenstrahlung durch Funkgeräte, kann ich nur bestätigen, nicht nur aus eigener Erfahrung. Als ich von meiner eigenen Erfahrung immer mehr anderen berichtete, waren sie selbst motiviert, sich zu beobachten: An welchen Orten geht es mir wie. Ich bekam von sehr vielen Rückmeldung, daß sie definitiv beobachten konnten, daß sie - unerwarteterweise - auf diese elektromagnetischen Felder reagieren.

Schnurlose Telefone und Handys und WLAN senden derart starke Felder aus, wehe dem, der sich in deren Nähe befindet, und dann noch über einen längeren Zeitraum... es ist nur eine Frage der Zeit, bis die gesundheitliche Lage kippt.

Diese Strahlung trägt zudem enorm zur "Verblödung" bei, beispielsweise hier in ähnlicher Form zu lesen (Ausschnitt):

Persönlichkeitsveränderungen durch Mobilfunk


Nach einem Verlauf von nun 10 und mehr Jahren beobachte ich zunehmend Menschen mit Persönlichkeitsveränderungen in Praxis und Umfeld. Sie zeigen einen Mangel an Flexibilität bis hin zu Starrsinn, fehlendes Urteilsvermögen und reduzierte Selbstkritik, schwankende oder deutlich verminderte Leistungsfähigkeit, Umständlichkeit, oft fehlende Kontrolle von Emotionen und Impulsen oder im Gegenteil Abstumpfung, sowie Zuspitzung von Charakterzügen. Feinere affektive Schwingungen, das Empfinden für ethische Werte können verloren gehen. Diese Symptome sind von Alterungsprozessen des Gehirns her bekannt (entzündliche Veränderungen an den kleinen Hirngefäßen, sog. Zerebralsklerose).
Hier zu dem ganzen Beitrag von Dr. Christine Aschermann:
http://www.symptome.ch/vbboard/elekt...schermann.html

Es ist lohnenswert, sich mit der Thematik mal näher auseinanderzusetzen. Noch zu viele unterschätzen die Strahlung, deren Auswirkungen im übrigen von denen durch Radioaktivität nicht zu unterscheiden sind (s. Heyo Eckel).

Auf jeden Fall: Wünsche Dir einen Job, der Dir richtig Spaß macht, vielleicht in der freien Natur?
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D


Optionen Suchen


Themenübersicht