Darmprobleme, Depressionen

14.02.08 19:52 #1
Neues Thema erstellen
Darmprobleme Depressionen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von WhOa.! Beitrag anzeigen
vielmehr ist dieses infektionsgefühl im vordergrund.....sehr oft heisser kopf, kleine temperaturschübe (um die 37,5), das ist dann mehrmals täglich (wenn ich mich denn mal entspannen kann ist der heisse kopf sofort weg).....wenn ich in räumen bin würde ich am liebsten die fenster aufreissen, habe aber gleichzeitig eisige hände.....dazu noch das herzklopfen schwindel kopfdruck extreme müdigkeit.....es fühlt sich so an wie wenn man eine schlimme infektion hat.....sobald ich mich aber entspannen kann, gehts mir besser......leider gelingt das im moment praktisch gar nicht, sodass es mir auch im bett bescheiden geht......dieses gefühl kenne ich aber, das hatte ich schon mal extrem vor etwa zweieinhalb jahren....
habe das gefühl ich komme immer wieder in andere phasen rein......

erst die depressionsphase, danach gehts mir ein zwei tage ok.....und jetzt wieder diese "infektionsgefühlsphase"......
das geht jetzt noch eine bestimmte zeit, wenn dieses gefühl dann besser wird kommt wieder eine angstphase mit panikattacken und danach wieder eine depressionsphase......
Klingt für mich immer noch nach Amalgambelastung. Meinetwegen mit Histaminintoleranz als Folge.
Würde mich aufs Amalgam konzentrieren.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Darmprobleme Depressionen

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ist kein Fehler mit dem Amalgan, nur ich hab es schon zu Beginn rausmachen lassen, also vor ca. 15 Jahren. und es brachte keinen Erfolg !
Nur zur Info

Gruß

Darmprobleme Depressionen

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ja das denke ich auch! Die Ursache muß weg und dies ist evtl eine Schwermetallvergiftung. Um dies zu wisssen müßte nunmal ein Schwermetalltest gemacht werden.

Dieser Thread existiert ja bereits seit einigen Tagen. Hast Du bereits bei deiner Ernährung bestimmte Lebensmittel weggelasssen und eine Wirkung davon bemerkt?
Übrigens auch bei einer Unverträglichkeit steigt die Temperatur. Es muß keine Infektion dahinter stecken.

Entschuldigung wenn ich das sage, aber Du mußt auch etwas tun damit sich auch etwas an deinem Zustand ändern kann.

Darmprobleme Depressionen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
@ fak2411
Hast Du denn auch ausgeleitet danach? Nur die Entfernung alleine bringt meist keine Heilung.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Darmprobleme Depressionen

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Hallo Nelly,

.....aber ich habe keine grossen darmschmerzen.....
Bei Histaminintoleranz (HI) muss man nicht unbedingt Darmschmerzen haben. Aber die häufigen Stuhlentleerungen können bei einer HI schon vorkommen.

vielmehr ist dieses infektionsgefühl im vordergrund.....sehr oft heisser kopf, kleine temperaturschübe (um die 37,5), das ist dann mehrmals täglich (wenn ich mich denn mal entspannen kann ist der heisse kopf sofort weg).....
Wenn ein Infekt vorliegen würde, glaube ich nicht, dass bei Entspannung die Temperaturschübe weggehen.
Bei einer HI kann man bei Stress auch Histaminausschüttungen und entsprechende Probleme haben.

dazu noch das herzklopfen schwindel kopfdruck extreme müdigkeit
Das ist spricht m. E. sehr für eine HI.

Ich will Dir die HI nicht einreden, aber sie wird vonn nahezu allen, die hier Deine Symptome komentieren, für wahrscheinlich gehalten.

erst die depressionsphase, danach gehts mir ein zwei tage ok.....und jetzt wieder diese "infektionsgefühlsphase"......
das geht jetzt noch eine bestimmte zeit, wenn dieses gefühl dann besser wird kommt wieder eine angstphase mit panikattacken und danach wieder eine depressionsphase......
Ich würde mal sagen, dass jemand, der über längere Zeit eine starke, unentdeckte HI hat, auch Depressionen und Panikattacken bekommen kann. Man weiß nicht was mit einem los ist, die Ärzte können mit den Beschwerden nichts anfangen und natürlich bekommt man dann auch mal Ängste. Die Beschwerden sind ja auch immer wieder sehr heftig und beunruhigend.
Also ich würde diese Angstzustände evtl. für eine Folge einer nicht behandelten HI halten.

Lasse mal die DAO bestimmen, das ist ein Wert, der viel aussagt. Evtl. das Histamin im Heparin-Blut oder Plasma (direkt im Labor, wenn es Dir mal wieder sehr schlecht geht).
Oder gehe zu einem Arzt, der sich damit auskennt. Musst Dich erkundigen, ob in der Nähe Deines Wohnortes ein Spezialist ist. Evtl. sind dies Ärzte für Umweltmedizin, für Ernährungsmedizin, für Naturheilverfahren, für Allergologie. Höre Dich um bei Bekannten, manche Ärzte haben eine Homepage und man kann daraus auch erkennen, was ihr Spezialgebiet ist.

Evtl. hast Du auch noch zusätzlich andere Intoleranzen, das sollte man auch prüfen.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Darmprobleme Depressionen

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Genau margie.
Jeder der körperliche Symptome hat, so wie Herzklopfen oder stolpern usw.,
wird "hellhöriger" und bekommt Angst oder oder gerät in Stress. Das ist normal.
Wer in einer solchen Lage wie der Threatstarter ist wird irgendwie auch depressiv und manche würden sich sgar noch schlimmeres antun.
Als ich vor 19 Jahren krank wurde, fragte mein Arzt mich immer wieder, ob ich auch Angst hätte ? Ich sagte nein, ausser wenn es mir schlecht geht und mein Herz rasst oder so. Das ging sehr lange. Nach vielen Artzbesuchen und "Spezialisten" wurde mir immer wieder gesagt, das ich ein Angststörung hab. Irgendwann hab ich mich damit abgefunden und mich darauf konzentriert. Ich habe keine Therapieform diesbezüglich ausgelassen, ohne den geringsten Erfolg.
Ich persönlich glaube nicht daran das ich eine Angststörung hab, zuviel spricht dagegen. Bei dir bin ich der gleichen Meinung. Wenn man sich ständig sehr unwohl fühlt, die Krankheit das Leben bestimmt und die Mitmenschen einem auch noch eins drauf geben, ist das Leben nicht mehr so lustig, das muß aber noch lang keine Depression sein.
Gruß an ALLE

Darmprobleme Depressionen

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Also da es ziemlich multiplex ist und in viele Richtungen gehen kann. Würde ich sagen lass einen VEGA-Test machen. Dort kann schnell und gezielt was rausgefunden werden. Bei mir hat sich alles was bei VEGA-Test rausgekommen ist auch als richtig erwiesen.

Darmprobleme Depressionen

WhOa.! ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 14.02.08
ich habe gerade versucht zu joggen (nach 15 minuten ging nichts mehr wegen schwindel angst und diesem komische kopfgefühl) und da ist mir mal wieder dieser ausschlag aufgefallen, der normalerweise nur auftritt (aber dann nicht immer) wenn ich sport mache und dusche (wieso denk ich da jetzt an daywalker^^).....sobald ich die haut berühre wird sie rot.....
paar bilder hier.....

http://www.abload.de/img/dsc00067qhh.jpg
http://www.abload.de/img/dsc00069dtp.jpg
http://www.abload.de/img/dsc00074i14.jpg
http://www.abload.de/img/dsc00075jjq.jpg

Darmprobleme Depressionen

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Dein Körper hat Stoffe insich auf die Du allergisch reagierst. Bei heftiger aktivität werden diese aufgewühlt. So würde ich es erklären können. Du achtest jezt immer darauf was passiert wann. Und fixierst Dich darauf. Ich denke eher Du solltest jezt aktiv damit anfangen Deinen Körper zu entgiften und entgegen wirken. Und Dich nicht damit fertig machen, das was passiert und wann es passiert. Sonst bist Du ja im Teufelskreis. Mach den VEGA-Test, nehme Darmaufbauende Mittel z.B Yakult ist sehr gut für den Darm. Versuchmal Milch wegzulassen, Gewürze - Scharfes. Oder entgifte mit Kohle oder Rizinus-Öl. Oder wenn Du 100% sicher bist das Du Quecksilber hast, dann fange an zu entgiften mit Chlorella etc. Dann wird es Dir bestimmt besser gehen. Aber nur WENN Du aktiv entgegen wirkst. Achja und viel viel trinken ...

Darmprobleme Depressionen

WhOa.! ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 14.02.08
Zitat von Mungg Beitrag anzeigen
Gut. Verlange unbedingt eine Kopie vom Befund. Kannst das Ergebnis in der Borreliose-Rubrik einstellen, wenn du möchtest. Dann kann ich vielleicht etwas dazu schreiben.
Hallo mungg

habe das ergebnis von borreliose untersuchung....da steht leider nix von elisa oder western blot

nur:
borrelien IgG EIA < 3.0
Borrelien IgM EIA negativ

war alles fürn a.....?


Optionen Suchen


Themenübersicht