Was tun gegen Schluckbeschwerden

31.01.08 21:20 #1
Neues Thema erstellen

naschkatze ist offline
Beiträge: 20
Seit: 30.01.08
habe seit etwa 2 monaten probleme beim schlucken. das fing zuerst ganz harmlos an und ich hatte einfach ein komisches gefühl im hals. dieses gefühl ging nicht weg immer wenn ich ewas gegessen habe. mein hno-arzt meinte ichh ätte einen leichten reflux und gab mir medikamente. doch dieses gefül ging nihct weg. darauf hin bekam ich eine magenspiegelung. diese fanden auch nihcts. das gefühl habe ich immer noch. ich habe so das gefühl ich kann nicht mehr richtig schlucken... zusätzlich bekomme ich dadurch auch noch angst zu ersticken und bekomme häufig eine panikattacke... diese äussert sich in unwirklichkeitsgefühl, keine luft mehr zu bekommen und die wahnsinnige angst zuu sterben! was kann ich tun? wer kennt das?

schluckbeschwerden

Valentin ist offline
Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Ist das Schlucken schmerzhaft, oder wie sieht die Beschwerde aus?
Wenn ja, kannst du mit Sole gurgeln. Sole ist konzentrierte Salzlösung, am besten aus Kristallsalz.
Viel Salz in ein Glas, Wasser dazu, und stehen lassen. Soviel Salz verwenden, dass sich ein Boden absetzt. Dann zum gurgeln etwas Sole abgießen und ein wenig verdünnen. (So dass es deutlich salzig schmeckt, aber nicht unangenehm ist.)
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

schluckbeschwerden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo naschkatze,

dieses gefühl ging nicht weg immer wenn ich etwas gegessen habe.
Wie meinst Du bitte diesen Satz?: Geht das "Globusgefühl" durch Essen weg oder eben nicht?

Solche Schluckprobleme können einige Ursachen haben:
- Allergien bzw. Intoleranzen, durch die der Hals zuschwillt. Weißt Du, ob da etwas bei Dir anliegt?

- Halsentzündungen
- Reflux, durch den sich der Hals auch entzündet
- Wirbelsäulenprobleme können auch auf den Hals wirken
- Schilddrüsenschwellung

Ist das alles untersucht worden?

Wird dieses Schluckproblem besser, wenn Du liegst? Ist es nachts weg?

Grüsse,
Uta

schluckbeschwerden

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo naschkatze,

es könnte sich bei Dir um das sogenannte Globussyndrom handeln

Der berühmte „Kloß im Hals“ oder „Knödel im Hals“ (medizinisch: „Globusgefühl“) kommt recht häufig vor. Meist sind vor allem ängstliche, zurückhaltende Personen betroffen (siehe auch unter »Angst«). Manchmal wird auch statt von einem Kloß im Hals von einem Fremdkörpergefühl im Hals berichtet („wie wenn da was drin steckt, was sich nicht vom Fleck bewegt“), oder von einem Stück Schleim oder Spucke, das nicht weichen will. Meist haben die Betroffenen, bevor sie sich an uns wenden, eine lange Arztodyssee hinter sich, bei der x-mal mit allen möglichen Methoden der Hals innen untersucht wurde, jeweils ohne irgendwelches Ergebnis.
Kloß im Hals, Globusgefühl durch Verspannungen

Wenn sich keine andere Ursache findet, dann könnte man auch daran denken.

Liebe Grüsse,
uma

schluckbeschwerden

naschkatze ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 30.01.08
hey
danke für eure antworten. es fühlt sich genau so an wie oben beschrieben. ich gehe bald zu einem osteopathen und fange vielleicht auch eine psychotherapie an. Danke!

schluckbeschwerden

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Naschkatze,

wie sieht es mit den Zähnen aus (Amalgamfüllungen, Wurzelfüllungen, Kronen Brücken, Implantate, auch Kunststoffe können Unverträglichkeiten hervorrufen).

Kannst Du irgend ein Ereignis mit den Schluckproblemen in Verbindungen bringen.

Liebe Grüße
Anne S.

schluckbeschwerden

naschkatze ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 30.01.08
hallo anne s.

nee ich habe nichts dergleichen. meine zähne sind ganz okay... ich wüsste auch kein ereigniss das diese schluckbecshwerden ausgelöst haben könnte... es fing einfach plötzlich an.. es hört sich aber schon sehr nach dem obigen bericht an..

grüsse naschkatze

schluckbeschwerden

naschkatze ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 30.01.08
hat sonst noch jemand eine idee was es sein könnte? bin um jeden rat/tipp dankbar!

schluckbeschwerden

Snell ist offline
Beiträge: 402
Seit: 27.06.06
Hallo Naschkatze

Also bei mir fing die MCS mit Schluckproblemen an, beim Einatmen von Chemikalien insbesondere Duftstoffe und gedruckten Bücher geht das ganz schnell. Bis hin zu richtigen Schluckkrämpfen.
Den genauen Ablauf kann ich dir nicht wirklich erklären, habe aber für mich zwei Überlegungen gemacht.
1. durch das einatmen von Chemikalien wird eine ganz bestimmte Hirnregion die für das Schlucken zuständig ist "irritiert"
2. oder, da ich mittlerweile eine Hypersensitivitätsvaskulitis habe (betr. die kleinsten Gefässe) diese bei kontakt mit Chemikalien dann anschwillen und die Schluckprobleme auslösen.
Viele Grüße
Snell

schluckbeschwerden

edle ist offline
Beiträge: 11
Seit: 01.02.08
Hallo Naschkatzte,
Wenn ich Schluckbeschwerden habe, nehme ich recht viele Schüsslersalze etwa 20Tabletten von Ferrum phosphoricum Nr.3 und 20 Tabletten Kalium chloratum Nr.4.über den Tag verteilt. Schüsslersalze sind Mineralstoffe in pontenzierter Form (Homöopatisch) und werden in Milchzuckertabletten gepresst.Eine Überdosierung wird einfach durch den Urin ausgeschieden und ist unschädlich. Da viele Menschen den Milchzucker in grossen Mengen nicht ertragen, kann man auch die Tabletten in eine Tasse geben, gekochtes heisses Wasser dazugiessen, 3,4 Minuten stehen lassen, nicht umrühren und davon trinken. Je nachdem braucht es auch noch Silicea Nr.11. für deine Beschwerden.
Die Schüsslersalze ermöglichen eine bessere Aufnahme der Minearstoffe in den Körper. Das heisst es sollen auch möglichst Lebensmittel gegessen werden, welche diese enthalten. Ferrum phosporicum enthalten in:
Hefe, Sesam, Soja, Hirse, Sonnenblumen, Peterli, Linsen, Bohnen, Hafer, Spinat(aber nicht so viel wie früher angenommen), Sauerkraut, Weintrauben(Achtung E220 meiden) Kürbiskernen, alles grüne Blattgemüse, Randen...
und Kalium chloratum enthalten in:
Äpfel, Blumenkohl,Brombeeren, Feigen, Gerste, Kohl, Kokosnuss, Kopfsalat,Kresse,Linsen,Löwenzahn,Nüsse,oliven, Randen(Rote Bete), Sellerie, Spinat, Sprossenkohl, Tomaten, am Baum gereifte Grapefruits und Zitronen.
Die Aufnahme von Ferrum phosphoricum(Eisen) wird begünstigt durch Vitamin C: Möglichst natürlich Zbsp. von A. Vogel oder Dr. Rath.
Silicea:Erdbeeren, Feigen, Gerste,Gurken, Hafer,Hirse, Kohl, Kopfsalat(nicht im Winter essen)Löwenzahn, Spargel,Spinat...
Auch sollte man darauf achten, was diese Mineralstoffe verbraucht:
Kaffee, Schwarztee und Kakao verbrauchen viel Eisen im Körper
Alkohol, Milchprodukte Strombelastung (und in meinem Fall Orangen) verbrauchen sehr viel Kalium chloratum im Körper. Bei Sport merke ich, wie sich mein Körper entschleimt(Hat auch mit K. chloratum zu tun)
Es gibt auch Salben, welche in deinem Fall sehr gut helfen könnten. Achte jedoch darauf, dass die Inhaltsstoffe nicht schädlich sind. Die Schweizer Variante von Omida enthält zum Bsp. Phenoxyethanol: sehr schädlich.
Weitere schädliche Stoffe:
Dimethicone (silica)
Carboner 941
PEG-50 Almond Glycerides (almond)
Sodium Laureth Sulfate(coconut)
Cocoamidopropyl Hydroxysultaine
Triethanolamine (TEA)
Methylchloroisothiaziolilone
Phenoxyethanol
Methyl Paraben (organic preservative)
FDand C Yellow No. 6
Fragrance
Da du die Salbe auf längere Zeit anwenden würdest, ist das wichtig zu wissen.
Eine sehr gute Salbe mit pflanzlicher Cremengrundlage und ohne Giftstoffe ist die Kalyana -Creme von "Kellenberger GmbH, Platz 234, CH-9428 Walzenhausen". Aber vielleicht gibt es auch in deiner Nähe eine gute. Achte einfach vor dem Kauf auf den Inhalt.
Die Tabletten kosten bei uns in der Schweiz 100 g 16 Sfr und 1000 g 70 Fr. Also es lohnt sich, die grössere Menge zu nehmen. Reicht dann sehr lange.
Ich selbst habe mit diesen Salzen meinen 10jährigen Husten in einem halben Jahr
weggebracht und nehme auch vorbeugend jeden Tag davon, aber nur noch wenige.
Natürlich spielt die Psyche auch eine Rolle, denn bei jeder Gemütsverfassung braucht der Körper mehr oder weniger von jenem oder diesem Mineralstoff.
Nr.3 steht für: die Aufmerksamkeit auf die alltäglichen Dinge zu richten, sich offen zu betrachten, was zu verändern ist, entrüste ich mich über Dinge, die nicht verändert werden können?
Nr.4:die Nase voll haben, die Bereiche, die an der Umgebung als störend wahrgenommen werden, sind daraufhin zu prüfen, welcher Anteil selbst, das heisst Spiegel ist, und welcher Anteil von den Mitmenschen stammt.
Es sollte nur ein Anstoss sein. Denn als ich den Husten hatte, war ich mit den Nerven so völlig am Boden, dass es mir mehr gebracht hat, zuerst den Körper wieder mit Mineralstoffen und Vitaminen aufzufüllen. Erst als der Husten schon recht abgeklungen war, konnte ich mich mit der Psyche beschäftigen. Aber ich rede von mir, bei dir ist das vielleicht anders.
Eisen hat übrigens mit Sauerstoff zu tun, also könnte das deine Panikattake vielleicht auch eindämmen. Ich empfehle Schüssler Mineralstoffe, weil sie natürlich sind,langsam wirken, und dann aber auch wirklich wirken und keine Nebenwirkungen haben. Wichtig ist, dass man viel davon, sie täglich und lange einnimt. Sonstige Eisenpräparate würde ich nicht empfehlen.
Hier noch meine "Gesundheitsbibel":
Minerstoffe nach Dr. Schüssler, ein Tor zu körperlicher und seelischer Gesundheit von Richard Kellenberger und Friedrich Kopsche
Bechtermünz-Verlag
Viel Erfolg und alles Gute
Edith


Optionen Suchen


Themenübersicht