Ameisenlaufen/Frieren/Empfindungsstörungen

30.01.08 13:08 #1
Neues Thema erstellen

maxlohnee ist offline
Beiträge: 83
Seit: 21.08.07
hallo zusammen!

bin weiblich, 14 Jahre jung, 1,51 mtr. groß, 36 kg. schwer.
Habe zwei Behandlungen = insgesamt 58 Infusionen Antibiotika
wg. Verdacht auf Borreliose hinter mir.
Habe wg. Verdacht auf Amalgam-Vergiftung mit DMSA und
Chlorella-Algen ausgeleitet. Alles ohne Erfolg.
Hier meine Symptome:
Ameisenlaufen u. Kribbeln im ganzen Körper, ausgehend vom Rückenbereich
(Hohlkreuz-Gegend) // inneres frieren // Gänsehaut am ganzen Körper (besonders bei Temperatur-Unterschieden) // Empfindungsstörungen //
alle Arten von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten // schwere (wie abgestorben) Beine und Arme = noch schlimmer wirds bei Kälte

Wer kann mir weiterhelfen? Habe schon denke ich alle Untersuchungen
hinter mir.

Bin dankbar für jeden Tipp.

Schöne Grüße von

Julia

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo,
wieso hast Du Verdacht auf Amalgambelastung? Hast/hattest Du Füllungen oder Deine Mutter während der Schwangerschaft?
Hast Du die Ausleitung mit DMSA/Chlorella alleine oder mit Arzt/Heilpraktiker gemacht? Wie lange hast Du ausgeleitet? Und wie genau sah die Ausleitung aus?
Was kam dann am Ende der Borreliose-Behandlung raus? Wurden die Viren noch nachgewiesen nach der AB-Behandlung?
Deine Symptome können bei Amalgam-Belastung vorkommen.
Bist DU zur Zeit noch in Behandlung irgendwo?
__________________
Liebe Grüße Carrie

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

Dany ist offline
Beiträge: 64
Seit: 19.01.08
Liebe Maxloohnee,
Eigentlich kann ich auf deine Frage nicht antworten, jedoch möchte ich Dir gratulieren für Dein gutes Deutsch. Gut ausgedrückt, und ohne orthographische Fehler.

Ich bin auch nicht die Beste, da meine Mutter Sprache Französisch ist, aber manchmal ist es schon zum Weinen, was man so liest.
Ich nehme an Du bist eine Gute Schülerin, und gratuliere Dir nochmals.
Alles gute Dany

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Max ,

ist bei Dir der Zuckerspiegel untersucht worden? Mir kommt es so vor - aber ich kann das nicht wirklich beurteilen - daß Du bei Deiner Grösse ziemlich leicht bist. Vielleicht ißt Du einfach zu wenig?

Wie sehen denn Deine Schilddrüsenwerte aus? Bei Schilddrüsenproblemen könnten Deine Symptome auch stimmen.

Du schreibst, Du hast alle Arten von Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
Wann fing denn das ganze an? Was genau ist als Allergen bei Dir getestet worden?
Sind auch Intoleranzen (das sind keine Allergien, obwohl sie so aussehen, können also auch nicht bei den Allergietests "melden").
Was tust Du, um möglichst wenig von den unverträglichen Nahrungsmitteln zu essen? Ist das dann eine Mangelernährung oder wie ernährst Du Dich?

Sind Deine Nieren in Ordnung?

Gruss,
Uta

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo!

Du schreibst, dass Du "ausgeleitet" hast.

Wie lange und mit wieviel Chlorellas bzw. DMSA hast Du ausgeleitet.
Woher ist Deine Amalgam-Belastung? Deine Mutter - Du selbst?
Hast Du irgendwelche Metall-Füllungen in Deinem Mund? Das ist sehr wichtig!

Polyneuropathien (das ist Dein Ameisenlaufen/Empfindungsstörungen) lassen sich auch mit Alphaliponsäure (wird bei Zucker-kranken Menschen auch verordnet) recht gut in den Griff bekommen. Begleiterscheinung: man friert nicht mehr so.

Aber um Alphaliponsäure nehmen zu können, muss man Metallfrei im Mund sein, sonst könnte es sein, dass durch die Alphaliponsäure Metallionen in Dein System katapultiert werden könnnen. Das ist dann weniger schön.

Ich hatte übrigens die gleichen Symptome wie Du.

Lieber Gruss
Karin

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Das mit der Borreliose ist so eine Sache. Die Borrelien können sich extrazellulär und intrazellulär aufhalten. Ausserdem sind sie in der Lage, sich in zystische Formen zu verwandeln, die auf Antibiotika nicht empfindlich sind.

Wenn du Cephalosporin-Antibiotika erhalten hast, dann wurden nur extrazelluläre Borrelien bekämpft. Im Labor wurde festgestellt, dass sich gerade unter Ceftriaxon (bekannt unter Rocephin) vermehrt zystische Formen von Borrelia bilden. Zystenformen sind ruhende Formen von Borrelia. Sobald das Antibiotika abgesetzt wird, sind sie fähig, sich in die spirochätale Form zurück zu verwandeln. In der spirochätalen Form sind auch wieder vermehrungsfähig.

Hast du auch mal ein Antibiotikum bekommen, das intrazellulär wirkt? Dazu gehört z.B. Doxycylin, Azithromycin, Roxthromycin. Oder hast du nur Infusionen mit Ceftriaxon oder Cefotaxim bekommen? Bist du bei einem empfohlenen Spezi in Behandlung?

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

maxlohnee ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 21.08.07
also, ich habe von kleinkind-Alter an (so ca. ab 5 Jahren) Amalgam-Füllungen in meinen
Zähne bekommen. Im Laufe der Jahre hatte ich bestimmt bis zu 10 solcher Füllungen.
Hinzu kam dann noch, dass mein Zahnarzt (im nachhinein muss ich eher sagen "Pfuscher")
noch ne Silberkrone wegen des tollen Aussehens ("damit wirst du bestimmt von deinen
Freundinnen beneidet") über die Plombe gesetzt hat.

Seit gut einem Jahr habe ich keine Amalgam-Füllungen mehr. Die sind mir allerdings
immer ohne besondere Schutzmaßnahmen entfernt und gegen Kunststoff gewechselt
worden.

Ich habe eine DMSA-Kapsel - Kur mit ca. 25 Kapseln a 250 mg. innerh. von ca. 2 Wochen
hinter mir. Weiterhin nehme ich seit ca. 8 Wochen so ca. 10 - 12 Chlorella-Algen-Kapseln
täglich zu mir. Aber es hat sich an meinen Sympomen nichts geändert.

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

maxlohnee ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 21.08.07
Meine Schilddrüsenwerte sind angeblich lt. Hausarzt in Ordnung. Auch beim Ultraschall
wurde nichts negatives festgestellt.

Ich habe also im Januar 07 ca. 4 Wochen lang Zithromax-Antibiotika-Saft genommen.
Dann im April 30 Infusionen / Tröpfler mit Doxycyclin 200 mg.
Und im Juli 2007 nochmals 28 Infusionen mit Rocephin.
Alles ohne irgendeine Veränderung.

Ich hatte vor ca. 6 Jahren eine Borreliose mit Wanderröte und habe damals ca. 10 Tage
einen Antibiotika-Saft genommen.

Elisa ist halt erhöht und im Westernblot habe ich die Banden 39 und 41 sowie erhöhte
Bartonella-Werte. Aber das Labor gab den Hinweis, dass es sich auch um Antikörper aus
der damaligen behandelten Borreliose handeln könne.

Nach den ganzen Antibiotika-Infusionen habe ich noch einen LTT-Borrelien machen lassen
mit einem negativem Befund.

Ein LTT-Amalgam hingegen brachte das Ergebnis, dass ich extrem sensibel auf Amalgam
reagiere und hier waren die Werte viel zu hoch.

Habe schon einige Packungen an Alpha-Liponsäure und an L-Glutathion geschluckt, aber
ohne eine Wirkung zu bemerken.

Meine Zucker-Werte sind lt. Hausarzt auch vollkommen o. k.

Ob ich eine Mangelernährung habe, weiß ich nicht. Auf jeden Fall hatte ich früher (so vor
ca. 2 Jahren) nach jedem Essen Bauchweh, Blähungen und Sodbrennen. Eine Magenspiegelung hat keine besonderen Vorkommnisse ergeben. Aber eine Allergie-Untersuchung hat eine starke Laktose-, Milch-, Soja- und Ei-Intolleranz ergeben.
Mit Bio-Resonanz-Testung wurde vorher schon eine Gluten-Unverträglichkeit festgestellt.

Seit einem Jahr ernähre ich mich von (pro Woche): 1 kg. Vollkornbrot / 1 kg. Vollkorn-Reis
/ 1 kg. Teff-Nudeln ! 500 gr. Bio-Erdbeermarmelade = natürlich alles ohne Gluten, Laktose, Soja...../ dazu trinke ich täglich ungefähr einen Liter Fencheltee ja und das
wars dann schon was ich so esse oder trinke. Auf jeden Fall habe ich seit dem kein
Bauchweh, keine Blähungen und kein Sodbrennen mehr.
Aber halt ständig dieses Ameisenlaufen mit dem Transport von dieser inneren und äußeren Kälte und dem Nervenflattern. Seit einigen Wochen knacken meine Finger-
und Ellbogengelenke auch ganz oft und stark.
Seit einem halben Jahr kann ich auch kein Sport mehr machen. Denn wenn ich von meinen
vielen, vielen Anziehklamotten etwas ausziehe, bekomme ich sofort am ganzen Körper
Gänsehaut und das Kribbeln / Ameisenlaufen wird noch viel schlimmer. Ich konnte
auch den ganzen letzen Sommer nie schwitzen (trotz langer Unterhose usw.).
Wenn ich etwas anschaue, was sich dreht wird mir sofort schwindelig und ich bekomme
Kopfweh. Drücke ich am Computer oder Handy ein paar Tasten bekomme ich ebenfalls
sofort Nackenweh und Schläfenkopfweh. Berühre ich etwas Kaltes (Metall) wird das
Kribbeln und Frieren noch viel schlimmer. Höre ich einen "kratzenden" Bleistift oder so
bekomme ich richtige "Kribbelschocks". Schaue ich in "normal" helles Licht sehe ich sofort
Striche vor den Augen und ich bekomme Kopfweh.

Ich war auch schon 3 x zum MRT in der Röhre und auch mein Gleichgewichtsorgan und
mein Augenhintergrund wurden ohne Befund untersucht.

Wer hat noch einen Rat für mich.

Hoffe, dass euch der viele Text nicht zuviel wird und bin dankbar für jede Hilfe.

bis bald

Julia

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hi,
also erstmal wollt ich sagen, dass DU das Ganze für Dein Alter sehr professionell angehst, find ich echt toll!!
Eine 2wöchige DMSA-Kur und eine 8wöchige Chlorella-Einnahme können bei so vielen Füllungen noch nicht so viel ausrichten, da musst Du dranbleiben und weitermachen. Leider ist eine Ausleitung eine langwierige Sache, die Monate, wenn nicht Jahre dauert. Aber es lohnt sich auf jeden Fall!
Wurde bei der DMSA-Kur mal getestet ob und wieviel Quecksilber Du ausscheidest? Oder hast Du das auf eigene Faust genommen?
[/QUOTE]
Seit einem Jahr ernähre ich mich von (pro Woche): 1 kg. Vollkornbrot / 1 kg. Vollkorn-Reis
/ 1 kg. Teff-Nudeln ! 500 gr. Bio-Erdbeermarmelade = natürlich alles ohne Gluten, Laktose, Soja...../ dazu trinke ich täglich ungefähr einen Liter Fencheltee ja und das
wars dann schon was ich so esse oder trinke. [QUOTE]

Was mir etwas Sorgen macht ist Deine Ernährung, die ist auf Dauer zu einseitig und absolut ungesund. Wo ist das Obst und Gemüse?? Gerade das ist sehr wichtig, auch wenn Du davon anfangs vielleicht ein bißchen Blähungen bekommst. Dass Du auf alle Eiweiße so reagierst ist natürlich schlecht. Isst Du denn Fleisch oder Fisch? Vielleicht kannst Du Dir öfter mal Hülsenfrüchte kochen (Linsen, Erbsen) oder auch Quinoa (das ist total lecker, gibts im Reformhaus, wird wie Reis gekocht), um Deinen Eiweißhaushalt etwas aufzubessern.
Versuch auch Dich so wenig wie möglich dem sogenannten Elektrosmog auszusetzen, d.h. kein handy oder nur gaaanz selten benutzen. Kein schnurloses Telefon benutzen oder WLAN am PC.

Am besten wäre es natürlich wenn Du einen guten Therapeuten findest, der sich mit Amalgam auskennt und Dir bei der Ausleitung helfen kann.
__________________
Liebe Grüße Carrie

ameisenlaufen/frieren/empfindungsstörungen

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Selbst von der Borreliose betroffen, weiss ich wie schwierig eine Behandlung sein kann. Es braucht sehr viel Geduld, ohne zu wissen, ob die Krankheit überhaupt noch zu heilen ist. Ich habe selbst 3.5 Jahre antibiotische Therapie hinter mir und geheilt bin ich immer noch nicht. Es geht mir zwar besser, aber regelmässig arbeiten geht immer noch nicht.

Da du Doxy-Infusionen bekommen hast, gehe ich mal davon aus, dass du bei einem Spezi in Behandlung bist. Was sagt denn er dazu?

Soweit ich Gefühlsstörungen habe, kann ich dir aus meiner Erfahrung sagen, dass sich diese unter Therapie nur sehr langsam zurückbilden. Lange (3 Jahre) zeigte die Therapie gar keinen Einfluss auf die Gefühlsstörungen.


Optionen Suchen


Themenübersicht