Muskel-Sehnen-Gewebeschmerzen und Blähungen

29.01.08 17:13 #1
Neues Thema erstellen

kroschka ist offline
Beiträge: 63
Seit: 30.01.06
Hallo liebe Forumsmitglieder,

vielleicht habt ihr ja eine Idee, was ich haben könnte, denn mein Hausarzt sagte mit neulich ich solle einfach wieder zufriedener werden, denn ich bin eine gesunde junge Frau. Ich dachte ich könnte ihn killen.

Es fing 2005 an, nachdem ich eine Zahnentzündung hatte ( so nach zwei Monaten), vielleicht ist es aber auch Zufall, ich wollte es nur erwähnen. Der Zahn blieb auch noch 2 Jahre problematisch und wurde Mai 07 auf mein Drängen entfernt, die Beschwerden sind aber bisher nicht verschwunden, übrigens war mein ganzheitlicher Zahnarzt davon überzeugt, dass alles vom Zahn kam.

Nun ja es fing mit einem gelegentlichen Ziehen in den Beinen an, dann heftige Händeschmerzen, Muskelzuckungen und Arme-Händezittern.
Die Muskelzuckungen und das Zittern haben sich aber nachher gelegt, keine Ahnung warum.
Gebleiben sind aber Schmerzen in den Händen und an anderen Körperstellen im Gewebe. Es kann also paar Minuten im Arm, im Bein oder im Fuss sein, wechselhaft halt.Es können paar Wochen immer wieder Schmerzen auftreten oder einen Monat gar nicht. Da es keine Schmerzen an den Gelenken sind, denke ich es müssten Muskel- und oder Sehnenschmerzen sein. Das alles habe ich also seit zwei Jahren.
Wurde auf Rheuma, Leber, Niere, Schilddrüse, Borellien, Shigella, Yersinien, Clamyden usw. untersucht. Es wurden keine entzündlichen Anzeichen gefunden. Auch Fibromyalgie scheint es nicht zu sein, habe auf Tendepoints nicht reagiert.

Letztes Jahr ist bei mir plötzlich die Gürtelrose ausgebrochen, wurde entsprechend behandelt. (weiß nicht ob das jetzt wichtig ist, denke mir persönlich, dass mein Immunsystem durch die ständige Zahnentzündung im Keller war und es deswegen passiert ist)

Seit drei Monaten habe ich neben den alten Symptome noch Blähungen und von Zeit zur Zeit weicheren Stuhl bekommen. Habe vor diesbezüglich Stuhl auf Pilze untersuchen zu lassen. Hatte schon immer mit Scheidenpilzen zu kämpfen. Habe auch schon an Nahrungsmittelunverträglichkeiten gedacht, aber habe bisher nicht bemerkt, dass mein Symptome irgendwie mit dem Essen zusammenhängen.
Ob Muskelschmerzen und Blähungen zusammenhängen, ist mir auch nicht klar.

Ganz aktuell habe ich Rückenprobleme bekommen,Schmerzen unten und oben üble Verspannungen mit Kopfschmerzen deswegen, werde demnächst zum Ortopäden gehen. Vielleicht dort ein Zusammenhang????

Habe keine Amalgamplomben.

Habt ihr Ideen, was es sein könnte und auf was ich mich noch untersuchen lassen kann. (bin 27 Jahre alt und hatte sonst keine nennenswerten Probleme mit der Gesundheit).

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo kroschka,

erstmal herzlich Willkommen im Forum!
Klingt kompliziert, was du alles an Beschwerden hast.
Nachdem die Schulmedizin (wieder einmal) nichts gefunden hat,
wird es wohl nötig sein, die Naturheilkunde ein wenig miteinzubeziehen.

Ich vermute Folgendes:
Wenn du dich unter heutigen Gesichtspunkten "normal" ernährt hast, könnte dein Körper übersäuert sein. Anzeichen dafür sind zum Beispiel Muskelschmerzen, weil der Körper Säure, die er nicht ausscheiden kann, im Bindegewebe oder in den Muskeln zwischenlagert.
Mit solch "normaler" Ernährung hat auch dein Stoffwechsel zu kämpfen, deshalb weicher Stuhl und Blähungen; diese zeigen im übrigen immer, dass der Darm mit bestimmten Stoffen zu kämpfen hat (Gärung, Fäulnis). Das deutet wiederum auf Ernährung. Du kannst recht haben mit deiner Annahme von Intoleranzen; aber es kann auch eine Übersäuerung insgesamt sein.

Im Darm sitzt aber auch 3/4 deines Immunsystems. Gibt`s also Schwierigkeiten mit dem Stoffwechsel, dann auch mit dem Immunsystem!
Hattest du einmal früher Windpocken? Bei einem schwachen Immunsystem kann sich später daraus eine Gürtelrose entwickeln!

Lies hier im Forum in den Rubriken Säure-Basen-Haushalt und Ernährung und in den dazugehörigen Wiki-Seiten, um dich ein wenig mit der Materie vertraut zu machen. Interessant dazu ist auch das Buch "Gesundheit durch Entschlackung" von Jentschura/Lohkämper.

Viele Grüße, Horaz

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Borreliose würde ich an deiner Stelle nur von einem Spezi ausschliessen lassen. Welche Tests wurden gemacht?

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

kroschka ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 30.01.06
Horaz:
ja an den Säure Basen Haushalt habe ich auch schon gedacht, mal sehen, erstmal lasse ich auf Candida untersuchen.
Mungg:
Ich weiß nicht mit welchem Verfahren aber aus dem Blut, ich habe ja nur die Rechnung darüber.
Naja die Untersuchung wurde nur für alle Fälle gemacht, meines Wissens wurde ich nie von einer Zecke gestochen.

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
ob es nun Candida oder eine Azidose (Übersäuerung) ist, wirst Du um eine Ernährungsumstellung ins Basische nicht herum kommen...

also kannst Du auch gleich damit anfangen ohne auf einen Candida Bescheid zu warte!

sog. Lakmuspapier oder auch einfach nur PH-Teststreifen genannt bekommt man für etwa 1-3 Euro in der Apotheke. Da kann man dann nach einer Woche sagen ob man deutlich daneben liegt. Kann man also alles parallel laufen lassen!

Zum Thema Säue Basegleichgewicht gibt es einen genialen Text sowie eine Anleitung zum testen hier in der Wiki...

Gruss

Mike

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Alexius ist offline
Beiträge: 19
Seit: 12.12.07
Hallo kroschka,

gehe zu einem Dorntherapeuten und lasse Deine Wirbel einrichten.
Verschobene Wirbel klemmen das Rückenmark(Nachhirn), Teil des Zentralnervensystems ein.
Wegen dem weichen Stuhl solltest Du Dich ein paar Tage streng glutenfrei ernähren, dann weißt Du vielleicht schon woran es liegt. Zucker auch weglassen, den braucht nur Candida, wenn der Stuhl im Klo oben schwimmst kannst Du sicher sein das es Candida ist, kommt dann immer nach überhöhtem Zuckerkonsum.

Gruß, Alex

www.dorntherapeuten.de/de/dornmethode.aspx

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

kroschka ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 30.01.06
Darmprobleme:
ich habe bisher nicht bemerkt, dass meine Blähungen irgendwie mit dem Essen zusammenhängen, ich meine ich ernähre mich so ziemlich gleich was die Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis und Kartoffeln, Fleisch, Käse usw. angeht. Es kann aber sein, dass ich eben zwei Wochen lang Blähungen habe und eine Woche wieder nicht. Das würde doch gegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten sprechen oder?
Und Candida ist wenn er sich erstmal gut im Darm eingerichtet hat, eben da egal ob ich mehr oder weniger Süsses esse, der muss dann schon richtig behandelt werden.

Bezüglich Säure-Basenhaushalt habe ich unterschiedliche Auffassungen gelesen und bin ziemlich verwirrt.
Einige sagen, dass man eben übersäuert ist, wenn der Morgenurin dauerhaft im saueren Bereich liegt. Andere sagen, dass gerade dieser Umstand gut ist, weil er beweist, dass der Körper richtig arbeitet und die angefallenen Säuren vorschriftsmäßig ausscheidet.

Alexius:
was ist denn ein Dorntherapeut und woher weiß er, wie meine Wirbeln stehen.
Kann es nicht auch ein normaler Ortophäde? Ist dieser Vorschlag im Bezug auf die Rückenschmerzen zu sehen?

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Kroschka, der Morgenurin sagt eigentlich noch nichts darüber aus, ob du übersäuert bist. Du musst mindestens einen Tag, besser aber eine Woche alle Urinwerte messen und daraus den Durchschnitt bilden.
Dann kann man mehr darüber sagen.

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kroschka,
nimmst Du eigentlich irgendwelche Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder so etwas?

Gruss,
Uta

Muskel-Sehnen, Gewebeschmerzen und Blähungen

Alexius ist offline
Beiträge: 19
Seit: 12.12.07
Darmprobleme:
ich habe bisher nicht bemerkt, dass meine Blähungen irgendwie mit dem Essen zusammenhängen, ich meine ich ernähre mich so ziemlich gleich was die Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis und Kartoffeln, Fleisch, Käse usw. angeht. Es kann aber sein, dass ich eben zwei Wochen lang Blähungen habe und eine Woche wieder nicht. Das würde doch gegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten sprechen oder?
Ja, daran liegt es mit größter Warscheinlichkeit, also wenn Du wissen willst, mach eine Woche glutenfreie Diät, kein Getreide, auch auf die Zutatenliste achten, nichts wo Stärke drin ist.

glutenfrei durchfall - Google-Suche

Und Candida ist wenn er sich erstmal gut im Darm eingerichtet hat, eben da egal ob ich mehr oder weniger Süsses esse, der muss dann schon richtig behandelt werden.
Nein das ist nicht egal, wenn Du z.B. 3* Cappuchino mit jeweils 16Gramm Zucker trinkst kriegt er einen Riesenwachstumsschub und das gibt dann sofort Candida-Durchfall. Behandelt werden kann da nichts, außer ihm seine Nahrungsgrundlage zu entziehen.

was ist denn ein Dorntherapeut und woher weiß er, wie meine Wirbeln stehen.
Kann es nicht auch ein normaler Ortophäde? Ist dieser Vorschlag im Bezug auf die Rückenschmerzen zu sehen?
Ist auch in Bezug auf die anderen Symptome wie Schmerzen zu sehen. Er tastet die Dornfortsätze ab und richtet sie mit einer sanften Methode ein, der Orthopäde kann eine Spritze setzen gegen die Schmerzen und die Verspannungen, die Ursache wird nicht korrigiert, bestenfalls überweist er zum Chiropraktiker, die Methode ist rabiat und weniger zu empfehlen. Wenn Du das genauer wissen möchtest wie die DronMethode funktioniert solltest Du Dich da reinlesen, dafür habe ich ja den Verweis mitgeschickt, da steht alles genau drin.

[quote]Bei der Dornmethode werden die Wirbel durch seitlichen Druck auf den Dornfortsatz oder, durch einen Druck auf den entsprechenden Querfortsatz eingerichtet.
Ganz im Gegensatz zum üblichen Dehnen und Strecken in der Chiropraktik bietet diese Art mit Fingerdruck bei gleichzeitigem Arme- bzw. Bein-pendeln eine gezieltere, sanftere und daher - wie Dieter Dorn meint - empfehlenswertere Behandlung an der Wirbelsäule.
www.dorntherapeuten.de/de/anwendung.aspx


Optionen Suchen


Themenübersicht