Schreckliche Harnröhrenschmerzen

15.01.08 14:50 #1
Neues Thema erstellen
Schreckliche Harnröhrenschmerzen

Schnute ist offline
Beiträge: 12
Seit: 02.08.09
Also ich wohne in der Schweiz und meine Urologin ist auch hier. Wo genau hat man denn bei Dir die "kleine Zyste" gefunden?
LG

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

Angie123 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 04.07.10
Hallo Schnute,

ich wohne in NRW, Region Köln. Kennt deine Urologin vielleicht einen kompetenten Arzt, vielleicht sogar einigermaßen in meiner Nähe? Ich habe den großen Arztbericht noch nicht erhalten, werde ihn nächste Woche besorgen. Da müßte drin stehen, wo genau diese Zyste ist.
Habe mir schon das Buch von Frau Dr. Hakushi besorgt und gelesen. Sehr interessant!!!

Blasenspiegelung sinnvoll?

fauna ist offline
Beiträge: 1.523
Seit: 27.11.09
Mittlerweile hatte ich wieder Beschwerden, bekam von einer Ärztin ein noch stärkeres AB, das ich aber ablehnte, denn die ABs bis jetzt nichts gebracht haben, wieso sollte sich das plötzlich ändern.
Also habe ich mit viel Ausdauer Basenpulver morgens und abends genommen, pflanzliche Dragées, die antibiotisch wirken, drei Liter Wasser oder Tee getrunken, möglichst basisch gegessen, Vitamin-C-Retardtabletten, bei unterträglichen Schmerzen mal ein paracetamolhaltiges Schmerzmittel als Brausetablette, damit noch mehr Flüssigkeit dazu kommt... - Ja, und jetzt nach 3 1/2 Wochen Wochen habe ich vom Urologen gehört, dass die Anzahl der Keime sich normalisiert habe, dass noch rote Blutkörperchen vorhanden sind, aber keine weissen.

Weil ich aber so oft sichtbares Blut hatte - und noch nicht ganz beschwerdenfrei bin, empfiehl er mir dringend eine Blasenspiegelung machen zu lassen, um Steine oder Krebs ausschliessen zu können und um den Zustand der Schleimhaut zu kennen. Vielleicht gibt es ja auch noch andere zusätzliche Gründe.

Die ganze Geschichte mit der Blase zieht sich jetzt über eine Jahr hin, zeigt im Moment etwas Besserung, aber ich bin sehr verunsichert, ob ich die Blasenspiegelung machen lassen soll.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Was für weitere Argumente gibt es dafür oder dagegen?

Danke für Antworten, liebe Grüsse, fauna

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

Schnute ist offline
Beiträge: 12
Seit: 02.08.09
Liebe Fauna!
Nach einem Jahr Beschwerden und Blut im Urin und diversen AB`s wird es denke ich höchste Zeit, dass da mal gespiegelt wird. Das tut auch nicht sehr weh. Augen zu und durch, vielleicht finden sie ja nur eine kleine Sache und Du bist damit Deine Beschwerden für immer los. Ich drück die Daumen!

LG Schnute

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

fauna ist offline
Beiträge: 1.523
Seit: 27.11.09
Danke Schnute für deine Ermutigung!

Wunderbaren Tag, fauna

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
hallo fauna,

ich hätte da wie immer einen abweichenden Rat:

Die spiegelung geht mit Microverletzungen im Harntrakt einher, die die Widerstandsfähigkeit gegenüber Microorganismen herabsetzen, dauerhaft. Im Tierversuch nachgewiesen.

Bevor ich mich dem unterziehen würde, wären mE folgende Punkte zu bedenken.

- Vitamin C, Menge zu hoch?

- Microhämaturie kann ein Zeichen einer IgA-Nephropathie sein, [The red urine] [Ther Umsch. 2006] - PubMed result
einer Erkrankung, die bei Gluten-UV häufig ist.

Daher vielleicht mal versuchen, glutenfrei, oder vielleicht auch nur weizenfrei zu essen.
Und mal ohne Milchprodukte und Fructose probieren.
Auch bei FM ist Microhämaturie ein Anzeichen.

Wohlgemerkt ohne Fruktose als Zusatz in zahlreichen Nahrungsmitteln, nicht den Konsum von Gemüse vermindern, auf keinen Fall!

Und last but not least: Es wurden bei Kindern mit konventioneller Ernährung vielfache Werte von Pflanzenschutzmitteln im Urin gefunden im Vergleich zu Kindern mit Ernährung aus dem Bio-Laden.

Gifte jeder Art, angefangen bei Schmerzmitteln, können Microhämaturie zur Folge haben!

Gute Besserung!

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

fauna ist offline
Beiträge: 1.523
Seit: 27.11.09
Herzlichen Dank Hakushi, für deine Antwort.

Ich habe grossen Respekt, dass du dein Fachwissen auf diese Art weitergibst!

Vitamin C nehme ich nur zwei Retardkapseln zu je 500mg, also 1 g/d. Heute morgen habe ich mir auch überlegt, ob ich mal auf eine senken soll.

Weizenfrei essen sollte kein Problem sein, das machen wir öfters, weil immer wieder mal ein Familienmitglied keinen Weizen verträgt.

Lebensmittelunverträglichkeiten wurden getestet. Ich habe eine FI und eine leichtere HI. Da bin ich also im Bilde.

Auch noch konsequenter Bio-Lebensmittel einzukaufen liegt mir. -

Schmerzmittel - nahm, nehme ich eigentlich wirklich nur im letzten Notfall. Auch für die ABs habe ich mich erst aus der Not mit jeweils schlechtem Gefühl entschieden.

Der Termin für die Blasenspiegelung ist erst im September, also bleibt mir gut Zeit, anderes auszuprobieren. Was mir nämlich auch nicht gepasst hat gestern. Das Blut wurde Ende Juni nachgewiesen, seither hat sich ja auch wieder einiges verbessert.

Das sind einfach meine Gedanken. Nochmals herzlichen Dank, Hakushi

Liebe Grüsse, fauna

Selber Blut im Urin erkennen?

fauna ist offline
Beiträge: 1.523
Seit: 27.11.09
Gibt es eine Möglichkeit unsichtbares Blut im Urin selber zu erkennen, so wie ich den PH-Wert selber täglich messen kann?

Danke für alle Hinweise in dieser Frage. Grüsse, fauna

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo fauna,

dafür gibt es Teststreifen in der Apotheke, die - unter anderem - Blut im Urin anzeigen.

Liebe Grüße,
Malve

Schreckliche Harnröhrenschmerzen

fauna ist offline
Beiträge: 1.523
Seit: 27.11.09
Herzlichen Dank Malve!


Optionen Suchen


Themenübersicht