Juckreiz, stark und anhaltend

11.01.08 20:12 #1
Neues Thema erstellen

Valentin ist offline
Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Hallo Leute,
ich habe seit ein paar Tagen ein Problem mit Juckreiz, er ist manchmal so stark, dass ich Nachts davon aufwache. Außerdem hat er Vorlieben für bestimmte Stellen, als da wären: Nacken und Kopf und manchmal Bauch und Brust.

Ich habe es schon versucht mit Ghee (Butterfett) einschmieren zu lindern (war so ne Ahnung, dass das hilft), hat auch Stückweise geholfen, aber die Kopfhaut kann ich damit ja nicht behandeln, außerdem lässt die Wirkung schnell nach, weswegen ich gerne andere Mittel wüsste...

Kennt das jemand? Kann das ein Giftausscheidungsprozess sein? Wenn ja, wie kann ich unterstützen?

Bin Dankbar für Hilfe, Valentin
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Juckreiz, stark und anhaltend

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Valentin,
wenn es ein Giftausscheidungsprozeß ist, könnte es helfen, Leber und Nieren zu unterstützen, z.B. mit Leberwickeln und Löwenzahntinktur/tee und vor allem Mariendistel-Präparaten.
Für die Nieren wäre Solidago gut, wenn Du das verträgst, Birkenblättertee, viel gutes Wasser.
Evtl. die Entgiftungsmittel reduzieren oder für eine Zeitlang absetzen, um zu schauen, ob sich das Jucken damit verändert. -
Bilden sich denn Pusteln oder juckt es einfach nur?

Wenn man etwas sieht auf der Haut würde ich vorsichtshalber zu einem Dermatologen gehen, damit der sich das mal ansieht. Evtl. hast Du ja auch einen Pilz oder die Krätze (die ist gerade Thema ).

Gruss,
Uta

Juckreiz, stark und anhaltend

Valentin ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Danke für die Antwort.

Ich habe bisher keine Veränderung der Haut feststellen können, was mich übrigens sehr verwundert. Das mit der Krätze werde ich mir durchlesen, aber wie ich gehört habe, sind das Maden o.ä. unter der Haut, und da ich erst letztens meinen Clark-Zapper benutzt habe, fände ich es unwahrscheinlich, dass es das ist.

Es fühlt sich ein wenig so an, als wenn man kurz nach dem Rasieren schwitzt.
Was ist Solidago? Und weisst du, wie die Nieren und die Haut zusammenhängen?
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Juckreiz, stark und anhaltend

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Valentin!

Die Haut ist die 2. Niere. Zumindest heisst es so in der Naturheilkunde.
Ich kann Dir wärmstens eine gute basische Körperpflege empfehlen, zum Waschen Seife, und Bäder mit Natron (gibt es in jeder Drogerie) wobei ich schon 3 Beutel auf 1 Vollbad nehmen würde.
Was für Körperpflege benutzt Du?

Wie sieht Deine Ernährung aus? Hierzu kannst Du Dich im Säure-Basen-Thread etwas einlesen.
Wenn der Körper übersäuert ist, dann reagiert die Haut oft mit.

Leber- und Nierenmittel, wie Uta schon schreibt, kann ich Dir auch wärmstens empfehlen. Das schadet eigentlich nie !
Auch viel gesundes gutes Wasser trinken, um den Körper durchzuspülen, das entlastet mit Sicherheit auch Deine Haut.

Aus welchem Grund hast Du den Zapper benutzt? Vielleicht gibt es da ja auch Zusammenhänge (evtl. Entgiftungsreaktion)

Lieber Gruss
Karin

Juckreiz, stark und anhaltend

Valentin ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Den zapper habe ich wegen einer Zahnfleischentzündung verwendet, der hatte sich schon ein paar mal in diesem Fall als nützlich erwiesen. Nur diesmal nicht. Bin dann mit Nelkenblüten und der Gewissheit dagegen vorgegangen, dass mein Zahnarzt mir helfen kann. Zu ihm zu gehen war nicht nötig, die Aussicht auf ein Telefonat nach dem Wochenende hat genügt, dass die Schwellung zurückging.
Das war aber Tage vor dem Ausbruch des Juckreizes, weshalb ich da nicht unbedingt einen Zusammenhang vermute. Ich wollte damit nur die Krätze ausschließen.

Für heute Vormittag hatte ich Ruhe, nachdem ich mir heute morgen den Nacken mit Eigenurin eingerieben habe, jetzt fängt es wieder langsam an.
Dafür, irgendwelche Kräuter zu besorgen, hier in der Pampa, ist jetzt leider etwas spät, aber meine Freundin kommt am Sonntag auf Besuch, und kann mir wahrscheinlich von ihren Mariendistelsamen mitbringen.

Wenn du sagst, die Haut sei die zweite Niere, dann muss ich natürlich aufpassen mit meinen Experimenten mit Eigenurin, habe auch heute morgen schon damit ausgesetzt, es zu trinken. Bisher hat das bei mir eigentlich ein gutes Gefühl von Getragensein und Selbstversorgung erzeugt, und als ich es einen Tag vergass, hat mir richtig was gefehlt. Auch meine kinesiologischen Tests bestätigten mir, dass ich weitermachen sollte. Jetzt werde ich mich wohl auf das Einreiben beschränken, was ja heute morgen gut geholfen hat.

Gruß, Valentin
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Juckreiz, stark und anhaltend

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Valentin

Hier ein paar Hausmittel:

Neben der Haut ist grundsätzlich die auslösende Erkrankung zu behandeln, Hausmittel können ergänzend eingesetzt werden.

Hausmittel


* Kühlende Umschläge mit Quark oder Joghurt; kühlen mit kalten Güssen

* Mit Schmierseifenwasser abwaschen

*Mit Essigwasser abtupfen: wenig Essig mit kaltem Wasser mischen

*Bei trockener Haut: rückfettende Cremes oder Ölbäder

CSS - ABC zu Gesundheit und Krankheit - Juckreiz, Pruritus
Liebe Grüsse
pita

Juckreiz, stark und anhaltend

Valentin ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Hallo Kathy,
Wenn ich so über deinen Einwand nachdenke, im Bezug auf mein Jucken, so muss ich gestehen, dass ich wahrscheinlich noch nicht so wirklich bereit bin, mir da etwas sagen zu lassen. Ich meine damit, auch wenn ich mein Problem geschildert habe, so bin ich noch nicht wirklich offen für Hilfe von außen. Oder vielmehr habe ich immer noch das Gefühl, das Ganze irgendwie selbst in den Griff zu bekommen oder bekommen zu müssen.

Ich danke dir deshalb für diesen Hinweis, er birgt ein wenig Selbsterkenntnis für mich. Mehr kann ich dazu jetzt noch nicht sagen, deshalb bitte ich ersteinmal um Verständnis, und melde mich später wieder.
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Juckreiz, stark und anhaltend

Valentin ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
So. Frisch geduscht gehts mir jetzt wieder besser. Ich danke für eure Tips, und lege sie mir unters Kopfkissen. Was auch immer da gerade meinen Körper verlässt, ich werde es nicht aufhalten, und warte auf ein baldiges Ende. Am Montag besuche ich mal die ansässige Apotheke, und frage nach Solidago. Ansonsten mache ich mit meinen zwei Mitteln weiter, da ich Essig schon probiert, und eine entsprechende Creme nicht zur Hand habe.
bis hierhin und liebe Grüße, Valentin
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Juckreiz, stark und anhaltend

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,
Solidago ist ja Goldrute. Wirkt auch als Tee und ist so auch am billigsten. Vielleicht hast du noch Brennessel da? Kannst du auch als Tee trinken oder dich mit abwaschen.
Bei Juckreiz kann auch eine Tee-Mischung aus Brennessel, Ringelblume und Ehrenpreis wirken. Allerdings reicht eine Tasse natürlich nicht aus, Das muss viele Tage getrunken werden.

EM (effektive Mikroorganismen) könnten auch helfen.
EM-Forum :: Portal

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Juckreiz, stark und anhaltend
Sprotte
Hast Du mal Deine Leberwerte überprüft? Erhöhtes Bilirubin macht ganz fiesen Juckreiz. Ansonsten sin Quarkumschläge evtl plus Honig oder kühle Salben oder Lotionen mit Urea (gibt auch Shampoo) mit Urea super und wirkt bestimmt genauso gut wie Eigenurin nur geruchsärmer

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht