Hilfe... - habe einen Durchhänger!

09.01.08 10:10 #1
Neues Thema erstellen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo!

Ich bin im Moment ziemlich durch den Wind und könnte Tipps gebrauchen.

Nochmal eine Kurzfassung meiner Geschichte:
Seit ca. 13-14 J. HIT, weiß aber erst seit Sep. 07 davon. Ernähre mich seither halbwegs histaminarm und nehme diesbezüglich div. Mineralstoffe und Vitamine zur Unterstützung meines Körpers. Da ich vor 6,5 Jahren einen psychischen Horrortrip hinter mir habe nehme ich (mehr oder weniger) regelmäßig ein AD (SSRI) in allerdings geringer Dosis. Vermutlich kamen meine Probleme ja von meiner Histaminose (Serotoninmangel)?! Ich habe in letzter Zeit ein paar Mal meine AD - Einnahme unterbrochen und 5-HTP versucht, merkte aber jedes Mal nach ca. einer Woche, dass ich nervös wurde das es anscheinend bei mir nicht wirkt, so stieg ich jedes Mal wieder auf mein AD um und mein Zustand wurde stabil.
Seit ca. drei Wochen allerdings geht es mir zunehmend schlechter (trotz reg. Einnahme AD). Ich bin nervös, hänge immer öfter trüben Gedanken nach, bin nur sehr ungern alleine und wache fast jede Nacht um ca. drei Uhr auf und kann dann stundenlang nicht einschlafen.

Wer hat eine Idee was mit mir los sein könnte? Hätte ich mein AD doch durchgehend nehmen sollen, kann es sein, dass ich von meinen Versuchen mit 5-HTP wieder einen Serotonin-Mangel habe? Ich habe gerade auch gelesen Cortisol wird nachts um etwa diese Zeit vermehrt produziert, habe ich davon vielleicht einen Überschuss? - wenn ja, was kann man da tun? Und könnte das auch mit meiner nervigen HIT zu tun haben?

Freue mich über jede Antwort, Idee, irgendeinen Tipp oder was auch immer, bin echt total gefrustet...


LG

Heather

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Heather

Welche andere orthomolekulare Stoffe hast Du den schon genommen/probiert? Welche Test bezüglich Vitalstoffe, Neurotransmitter etc hast du mit welchem Resultat schon gemacht?
Es könnte übrigesn auch am Lixcht liegen, das in dieser jahreszeit abnimmt und somit auch das seretonin.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Heather,
ich könnte mir vorstellen, daß Dein Körper, der ja sowieso irgendwie durcheinander ist, mit dem Auf und Ab der Antidepressiva nicht zurecht kommt. Nicht ohne Grund heißt es doch, man soll diese ganz langsam ausschleichen, damit keine Entzugserscheinungen auftreten.
Was meinst Du aus Deiner Erfahrung dazu?

Grüsse,
Uta

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Beat!

Danke für Deine Antwort.

Ich habe bis jetzt keine Tests gemacht, außer LI, war aber negativ. Die Sachen die ich inzwischen "weiß" stammen von meinen Erfahrungen und Gesprächen mit meiner Allergologin, meinem Hausarzt, natürlich durch den Austausch in diesem Forum, und dem Durchwälzen des Internets.
Daher das Wissen von meiner HIT und meinem Serotoninmangel, irgendwie stimmen dann wohl die Neurotransmitter nicht...

Ich nehme folgende Sachen:
1000 mg Vitamin C
100 mg Vitamin B
300 mg Magnesium
800 mg Calcium
1250 mg Methionin
5 mg Mangan (habe ich jetzt pausiert, ist aber bestellt)
30 mg Zink

das dürfte alles sein.

Die Sache mit dem Licht glaube ich weniger da ich eigentlich fast jeden Tag auch draußen bin.


Liebe Grüße

Heather

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Uta,

danke für Deine Antwort. Es war vermutlich wirklich ungeschickt mein AD zu nehmen, dann wieder nicht, dann wieder...
Aber die Sache mit dem Ausschleichen ist diesbezüglich wohl eher nicht zutreffend. Ich nehme normalerweise nur 25 mg Fluvoxamin, das ist die kleinste mögliche Dosis, seit etwa zwei Wochen 50 mg wegen meinem Durchhänger. Aber selbst das ist eine kleine Dosis mit der man auch ausschleichen kann.


Liebe Grüße.

Heather

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
ewisse Test wären vielleicht sinnvoll.
Frage: Wieviel Vitamin B6 und B12 ist im Präparat?
Auf Magnesiummangel achten, da Calzium und Magnesium Gegenspieler sind.
Ohne Test würde ich an Deiner Stelle folgendes Probieren:
1. Omega3 (Fischöl) mit hohem EPA Anteil
2. Lactobazillus GG (wichtig GG)
3. Glutendiät (Achtung, langsam abbauen, wegen mögluicher entzugserscheinungen)
4. Lithium
5. Niacin 2gr/Tag
6. nichmals 5 HTP probieren

Dies würde ich immer eins aufs andere einführen (um zu sehen was wirkt) und das AD erst abbauen wenn Besserungen da sind.

Ausserdem farge noch den Asiaten (per PN?) hier im Forum an, der weiss recht viel dazu an
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hi Beat!

Ich nehme 100 mg B6, sorry war zu schnell mit dem Schreiben.
Omega 3 werde ich mal versuchen.
Hhm, Lactobacillus, ist das z.B. das Activia oder wie das heißt? - und was bewirkt das bzw. was hat das mit meinem Problem zu tun.
Dann Glutendiät, warum denkst Du das sei bei mir sinnvoll?
Lithium möchte ich nicht nehmen, davon hat mir mein Psychiater damals auch abgeraten (die Gründe weiß ich nicht mehr, war damals aber sehr plausibel).
Niacin werde ich auch versuchen.
5-HTP, naja, wenn es mir wieder etwas stabiler geht werde ich es wieder versuchen. Habe bis jetzt nur 100 mg / tägl. genommen, vielleicht hätte ich doch gleich höher einsteigen sollen. Einschleichen ist halt schlecht, da es mir nach etwa einer Woche ohne AD ja schon wieder schlechter geht.

Danke für Deine Mühe, es ist manchmal echt zum Haareraufen.


Liebe Grüße.

Heather

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Ich nehme folgende Sachen:
1000 mg Vitamin C
100 mg Vitamin B
300 mg Magnesium
800 mg Calcium
1250 mg Methionin
5 mg Mangan (habe ich jetzt pausiert, ist aber bestellt)
30 mg Zink

das dürfte alles sein.

Heather
hallo Heather,

mein Tip wäre: Vor allem das Methionin weglassen. Es ist zwar eine essentielle Aminosäure, die aber als Medikament eingesetzt wird, um den Urin "anzusäuern". Google mal.
Saurer Urin belastet aber die Nieren und den Säure-Basen-Haushalt.

Auf meiner Homepage findest Du Näheres:
http://www.chronische-blasenentzuend...e,medikationen

Ich würde eher zu Alkalisierung raten.

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
Und den Tip von Beat "Gluten-Vermeidungs-Diät" halte ich für unbedingt beherzigenswert. Ich habe gestern eine Seite mit einer extremen Beschreibung zu psychischen Problemen gefunden, die unter Gluten-Vermeidung verschwanden. Englisch. Ich suche den Link später.

Dann vielleicht noch Kasein-Vermeidung ausprobieren.

Hilfe... - habe einen Durchhänger!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Heather

Wenn Du HPU hättest, wäre 100mg B6 zu tief, speziell wenn es nicht die P5P form wäre.
Hast Du den HPU Test auf der KEAC Seite gemacht?

Activita ist ein gutes Bakterienpräparat aber nicht lactobazillus GG
Lactobazillus GG baut den darm auf wie Activita, aber kann zusätzlich noch die Clostridienbakterien bekäpfen, welche rel oft Depressionen auslösen/verstärken können.

Es gibt einige Leute die das Protein Gluten und/oder der Milch nicht richtig verwerten köbnnen. Im Köroper entstehen dann opiate Stoffe sogenannte Gladio- oder casomorphide. Bei Depressionen sind es rel oft die Gladiomorphide des glutens die das Gehirn wie rauschgift schädigebn und zu Depis oder sogar Schizo führen kann.
Bei einem Versuch mit einer glutendiät konnte man angeblich sogar einige aus der Psychiatrischen klinik entlassen!

das sich Lithium auch bei einigen negativ auswirken kann, ist mir neu, aber vieleicht hat der Arzt ja recht. Interessant wäre die Begründung.

Denke auch das 100mg 5HTP /täglich zu wenig sind.

Führe eines nach dem anderen ein. Beginne mit Lactobazillus (Wirkung sollte innert zwei Wochen kommen, dann EPA, nach einem monat dann mit der Glutendiät

AD nicht absetzen während der Zeit, ausser Du spürst schon Besserungen, dann kannst Du (nur) eine reduktion ins Auge fassen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht