Infusionen brauchen stundenlang bis sie in die Vene eingelaufen sind !

20.12.07 11:48 #1
Neues Thema erstellen
Infusionen brauchen stundenlang bis sie in die Vene eingelaufen sind !
Binnie
Themenstarter
Hallo Anne,

Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Cortisol ist lebenswichtig. Das Problem, das viele Vergiftete haben, ist, dass bei allergischen Reaktionen viel Cortisol ausgeschüttet werden muss, dies aber bei den meisten wegen einer NN-Schwäche (?) nicht funktioniert. Dadurch gibt es dann Probleme (Antriebsstörung, Depression). Hab' ich gelesen .
Also dieses Problem habe ich mit Sicherheit nicht! Ich war damals wie gesagt immer voll aufgedreht, konnte tagsüber nie abschalten, war zwar dann abends entsprechend k.o. aber den ganzen Tag aufgedreht wie nochmal was...
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Nur wenig. Warum interesssiert mich nicht , da mein Arzt wesentlich mehr weiß als ich. Da habe ich Vertrauen.
Ich schätze mal, weil Calcium für die Knochenbildung gebraucht wird. Ich habe früher auch immer gesagt, "der Arzt wird's schon wissen". Aber mittlerweile frage ich immer ganz genau nach. Und das hat sich bis jetzt auch immer als gut heraus gestellt! Neulich wusste dieses Mädel bei meinem ZA nämlich überhaupt nicht mal, was ich denn für Infusionen bekommen sollte!
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Nach den infusionen hatte ich das auch. Es war wohl bisschen viel für mein Immunsystem. Das Gefühl wieder Bäume ausreißen zu können ist zwar wirklich toll, aber nicht unbedingt nachts .
Das mit dem nachts nach den Infusionen nicht schlafen können, kenne ich auch. Ich habe mir beim letzten mal dann immer eine Paracetamol eingeworfen. Mach ich normalerweise nur höchst ungern, weil das ja so schädlich für die Leber sein soll. Aber sonst hat meine Leber oder was einfach keine Ruhe gegeben! Trotz Magnesium! Aber mit Paracetamol ging's dann irgendwie!
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Mich hat es nachdenklich gemacht. Kontraindikation für Ozon-Therapien sind u. a. Gerinnungsstörungen, es gab wohl diesbezüglich einige Vorfälle. In meiner Familie gab es jedenfalls mehrere solcher Gerinnungsprobleme: Großvater mütterlicherseits hatte mehrere Schlaganfälle, meine Mutter eine Thrombose und eine schwere Eklampsie in der Schwangerschaft, mein Bruder war als Eklampsie-Baby nach der Geburt total blau angelaufen und hatte mit Mitte 30 eine Lungenembolie aus heiterem Himmel, die er nur durch einen Glücksfall überlebte. Das Interessante ist für mich, dass wir 4 uns vom Wesen und Äußeren wirklich sehr ähneln, möglicherweise liegt da tatächlich etwas erbliches vor.

Wie sieht es bei dir aus?
Mit Gerinnungsstörungen liegt mir nichts vor. In meiner Familie väterlicherseits gibts viele Herzinfarkte, aber sonst eigentlich nichts Auffälliges, weder mütterlicherseits noch väterlicherseits. Aber ich habe bemerkt, dass ich die 2. Zahn-OP jetzt schon viel besser verkraftet habe, als die 1. Meine dicke Backe hat sich bspw. auch viel schneller zurück gebildet als beim 1. Mal. Mein ZA meinte, das läge daran, dass sich mein Körper jetzt nach dem einige Zahnherde weg sind, schon viel besser selber regulieren kann. Wieviele Zahn-OPs hast Du noch vor Dir?
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Ich werde wohl jetzt erstmal mein Testament machen . - Nein, ich habe Vertrauen in meinen Arzt und werde das natürlich ansprechen. Vielleicht nutze ich auch die Zeit, um mich mal bzgl. der Gerinnung untersuchen zu lassen.
Das solltest Du wohl tun! Also, ich meine jetzt nicht das mit dem Testament , sondern das mit der Untersuchung der Gerinnung. Damit scheint nicht zu spaßen zu sein.
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Vorerst mache ich eine Pause bis zum Frühjahr, damit der Knochen optimal verheilen kann.
Meine nächste OP ist im Februar. Manchmal wär's mir lieber sie wäre schon früher. Bin ein ziemlich ungeduldiger Typ und will die ganze Sache so schnell wie möglich hinter mich bringen! Bis jetzt spielt mein Körper ja auch ziemlich gut mit. Habe das Gefühl, dass er mir diese Entlastungen ziemlich dankt!

Viele Grüße
Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht