Verkrampft - Verstopfung -> Verrückt?

29.11.07 19:29 #1
Neues Thema erstellen

unentspannt ist offline
Beiträge: 1
Seit: 29.11.07
Hallo erstmal,

ich hab ein kleines Problem, ich scheine immer total verspannt-verkrampft. Aber nicht mein Rücken oder meine Schultern sind verspannt, nein ich presse immer meine Pobacken zusammen. Das mag jetzt vielleicht lustig klingen, ist es aber nicht.
Also das muss man sich vorstellen wie mit dem Atmen, wenn man es bewusst tut, kann man es kontrollieren. So ist es auch bei mir, wenn ich bewusst an meine Schließmuskelfunktion denke, kann ich mich auch wieder entspannen, denk ich aber nicht mehr daran…

Das mag immer noch alles ganz lustig klingen, ist es aber überhaupt nicht. Ich habe Verstopfungen, schlimme Verstopfungen und ich denke das ist der Grund.

Allerdings sind diese Verstopfungen wie weg geblasen wenn ich aufgeregt bin. Freue ich mich zB. auf einen Abend mit Freunden, weil wir in eine Disco gehen oder sonst was anstellen werden, muss ich auch aufs Klo und dann mehrfach. ( ich verliere auf diese Art und Weise bis zu 4 Kilo in 2 Tagen ) Ich fühle mich dann wohl und entspannt…

Aufgefallen ist mir das ganze erst, als ich nach 10 Jahren das rauchen aufgab. Ich konnte ohne Zigarette nicht mehr aus Klo. ( ging sonst täglich) Das aufhören ging nicht von heut auf morgen… es dauerte. Wenn ich mal mit Freunden ein Bier trank wurde ich schwach, rauchte eine und musste plötzlich aufs Klo, dann auch 3 mal am Abend… ich rauchte hin und wieder gern eine, da es mir ( leider) wirklich eine Entspannung gab. ( die aufs Klo zu können)

Wenn ich eine normale Woche habe, dann kann es passieren das ich Montag noch mal aufs Klo gehe und dann erst Freitag wieder weil ich da meist was unternehme…
Habe ich eine Woche Urlaub, habe ich auch keine Probleme, nur mit einer normalen Arbeitswoche… ich bin Techniker, ist ein interessanter Job, macht oft Spass, ich weiss nicht was mich daran stört oder obs überhaupt die Arbeit sein soll. ( könnte auch das zeitige aufstehen sein

Ich kann eine Arbeitswoche ganz entspannt verbringen, mit Meditation, Büchern und langsamer Musik. Verstopfungen…
Ich kann eine hektische Woche verbringen, mit Metal oder Electro Musik und Sport. Verstopfungen…
Mach ich einen drauf in der Woche, dann bin ich natürlich auf einmal entspannt für den Abend...


Was mir aufgefallen ist, das ich in all diesen Momenten, wenn ich aufs Klo kann - bin ich vorher nicht verkrampft.

Ich hatte mich wegen der Verstopfung schon ärztlich untersuchen lassen, jedoch ohne jegliche organische Schäden… Tja und als ich dann später feststellte, dass ich immer so verkrampft bin, denke ich jetzt das es daran liegen wird.


Was meint Ihr? Wo liegt das Problem? Wer kann mir helfen? Hypnotiseur, Kinesiologe, Agupunktur, Psychologe? Was ganz anderes?

Viele Grüße

Verkrampft - Verstopfungen -> Verrückt?

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo

verspannt - entspannt
festhalten - loslassen
nehmen - geben
bewegen - ruhen
...
in diesem "Spannungs"feld bist Du wohl auf der Suche nach mehr Ausgleich.

Wie ernährst Du Dich? Wieviel und was trinkst Du?
Vollwertig sollte es sein
So natürlich wie möglich
Fettarm, aber nicht fettfrei
Mehr pflanzliche Kost
Reichlich FlüssigkeitKräuter, Gewürze und Co.
Milchsaures Gemüse
Sauermilchprodukte

Esskultur

Nicht nur was und wie viel wir essen, hat einen Einfluss auf unsere Verdauung, sondern auch wie wir essen.

Folgende Empfehlungen helfen, neben einer vollwertigen und gesunden Ernährung, der Verdauung wieder auf die Sprünge:

* Denken Sie daran: Die Verdauung beginnt im Mund! Jeden Bissen gründlich kauen.
* Auf das Essen konzentrieren - nicht ablenken durch Lesen oder Fernsehschauen.
* Genügend Zeit zum Essen nehmen, nicht in Hektik und Eile essen. Wenn keine Zeit zum Essen besteht, besser zu einem späteren Zeitpunkt essen.
* Ruhepausen gönnen.
* Die Speisen appetitlich anrichten, den Tisch liebevoll decken, denn das Auge isst mit.
* 5 kleine Mahlzeiten werden meist besser vertragen als 3 große.

Ernährung - Ernährungstipps - Verstopfung - Ernährungstherapie
Weitere gute Tipps:
Auch Stress und Hektik können sich negativ auf die Darmtätigkeit auswirken. Wer oft aus Zeitmangel den Gang zur Toilette verschiebt, ignoriert damit auch das Stuhl-Signal. Der Stuhl bleibt länger im Darm und trocknet ein. Letztendlich geht der Entleerungsdrang verloren. Deshalb sollte man immer zur Toilette gehen, wenn der Darm sich meldet. Dabei kann auch das so genannte Toilettentraining helfen. Hierbei wird der Darm an regelmäßige Toilettenzeiten gewöhnt. Zudem sollte man auf der Toilette seinem Darm mindestens 10 Minuten Zeit lassen.

Regelmäßige körperliche Bewegung kann den Stoffwechsel aktivieren und die Verdauung anregen. Dabei sollen insbesondere Bauchmuskelübungen den Darm in Schwung bringen. Verdauungsunterstützend wirkt auch eine Bauchmassage. Dazu einfach die Bauchdecke mit kleinen, kreisförmigen Bewegungen im Uhrzeigersinn massieren.

Gesunde Verdauung: Unterstützung für den Darm | Ratgeber | hr
Kannst Du damit etwas anfangen, oder ist das für Dich alles nicht neu?

Liebe Grüsse
pita

Verkrampft - Verstopfungen -> Verrückt?

ich_at_ich ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.10.06
HI!

Vielleicht isst du, wenn du zu wenig Freude hast, einfach als Ersatz, Sachen die du nicht verträgst.

z.B verstopft der "Glücklichmacher" Schokolade ziehmlich. Aber auch Weizenmehl, voallem helles, hat diesen Effekt.
Auf übergeordneter Ebene, wirst du natürlich dahin streben, jeden Tag genuch Freude und Aufregung zu haben, um entspannt zu sein.

Aber als Soforthilfe: Achte darauf, wass du zu dir nimmst: Sorbithälige Softdrings, vermehrt Gluten oder Milchprodukte, Fruktose ...

Wenn ich z.B. zu viel Fruktose esse, verspannt sich mein Gesäß so stark, dass ich davon Knieschmerzen (von denen im Gesäß abgesehen) bekomme.
... und natürlich bin ich eher geneigt, mehr Fruktose (Zucker) zu essen, wenn es mir nicht gut geht ....

Viele Ärtze/Heilpraktiker ... sehen nur

Streß, Frust => Verspannungen & Verdauungsprobleme

richtiger wäre allerdings

Stress, Frust => Ersatzhandlungen, Ersatzkonsum => Verspannungen & Verdauungsprobleme

... und manchmal ist es leichter auf der Körperlichen Ebene anzufangen.

PS: Sport hilft sehr gut )

lg
Gerlinde

Verkrampft - Verstopfungen -> Verrückt?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo,

ich sehe das so, das du was deine Arbeit angeht, zwar Spaß und Freude hast, das du aber innerlich irgendwo einen falschen Glaubenssatz schlummern hast und der hat mit Angst, Anspannung oder sonst irgendeiner negativen Emotion zu tun.
Du kannst dem bewusst auf den Grund gehen indem du dir mal aufschreibst wie du zu deiner Arbeit stehst, was dir Freude macht was nicht.
Es muss wohl etwas sein das dich ständig belastet, unbewusst. Du kannst die Sache auch so angehen, das du dich umprogrammierst. Joseph Murphy: "Die Macht ihres Unterbewusstseins."

Grüsse von Juliette

Verkrampft - Verstopfungen -> Verrückt?

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Deine Beschwerden scheinen viel mit deiner wechselnden seelischen Verfassung zu tun zu haben. Vielleicht klingen im Unterbewusssein noch Aussagen deiner Mutterr nach, die sie während des "Potty-Trainings" gemacht und die dir Stress verursacht haben.

Hypnose klingt für mich gut, aber nur, wenn du einen wirklich guten, erfahrenen Hypno-Therapeuten findest.

Gruss
Kathy


Optionen Suchen


Themenübersicht