Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen; Benommenheit

21.11.07 14:01 #1
Neues Thema erstellen
Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
klar.. vielen dank :-)

und wenn jetzt jemand noch nen paar ideen wegen der benommenheit hat, dann wäre ich noch glücklicher :-)

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Gut so, Tommy, das klingt schon wieder entspannter

Ich will auch auf keinen Fall sagen, dass dies bei Dir der Fall sein "muss" und dass sich alle Symptome damit klären. Aber auf jeden Fall abklären!

Liebe Grüsse
pita

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hey,
wenn Deine Muter Amalgamfüllungen hatte, wird was auf Dich übergegangen sein, richtig. Könnte zum einen die vielen Allergien Deiner Mutter erklären sowie auch Deine Symptome.
Ich seh das immer so, dass all die möglichen Krankheiten die hier aufgezählt werden, meist eine Ursache haben. Und oft (nicht immer) scheint es eine Vergiftung zu sein. Deshalb den Tipps hier unbedingt nachgehen, dabei aber auch im Hinterkopf behalten, die eventuelle Ursache anzugehen. Solltest Du mit Amalgam belastet sein, wäre eine Ausleitung/Entgiftung wichtig. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, in die Du Dich hier im Forum einlesen kannst.
Was mich wundert, ist dass noch keiner auf Deine toten Zähne eingegangen ist. Ich kenne mich mit der Thematik nicht so aus, nehme aber an, dass auch die ordentlich was durcheinander bringen können.
Vielleicht kannst Du auch mal einen ganzheitlichen Zahnarzt aufsuchen der sich mit Zahnherden auskennt.
Ist jetzt alles etwas viel auf einmal. Geh's langsam an, mach eins nach dem anderen und lass Dich nciht unterkriegen (schon gar nicht von Ärzten - mach Dich darauf gefasst dass Du von deren Seite öfters blöde Kommentare hören wirst - die sehen es nämlich nicht gern wenn der Patient mitdenkt )
Liebe Grüße Carrie
__________________
Liebe Grüße Carrie

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Hallo Tommy

nur noch mal ganz kurz, weil ich gerade Deine Beschwerden nochmals überflogen habe:
- Zucker nüchtern immer ganz leicht unter der Norm!
Chronische Abgeschlagenheit
Ständige Mattheit, Müdigkeit und Antriebslosigkeit und oft tagsüber das Gefühl das die Augen irgendwie schwer sind, obwohl ich mich nicht wirklich müde fühle... Auf gut deutsch "fühle ich mich immer am arsch". Manchmal geht es morgens zwei Stunden bis ich das Gefühl habe das die Augen erst richtig auf sind

Benommenheit und Schwindel
Des weiteren plagt mich seit 2 Jahren eine tägliche leichte bis mittelstarke Benommenheit die allerdings nicht ständig andauernd ist, sondern immer eher etappenweise kommt. Es ist so ein bisschen ein Gefühl neben sich zu stehen und seine Umwelt nicht 100 % wahrzunehmen. Ganz oft ist die Müdigkeit und Mattheit verbunden mit der Benommenheit. Es kann z.B. sein das es mir morgens um 10 Uhr körperlich recht gut geht und dann um 14 Uhr ich benommen bin als würde ich ein bisschen neben mir stehen. Manchmal ist es auch ein naja wie soll man sagen „Sekundenschwindel“. Zu beschreiben wie wenn man z.B. lange gelegen ist und zu schnell aufsteht. Ich habe beobachtet das die Benommenheit meist in den Abenstunden gegen 18 Uhr stärker wird und oft dann z.B. um 22 Uhr wieder schwächer. DIREKT nach dem Aufstehen geht es mir meistens relativ gut, das entwickelt sich dann immer erst alles in den weiteren Stunden. Auch habe ich gemerkt, das die Benommenheit bei sportlichen Aktivitäten stärker ist. Zum Beispiel NACH dem Fitnessstudio fühle ich mich die erste Stunde hundeelehnt.. dann wird es wieder besser. Auch habe ich das Gefühl auf künstliches Licht viel sensibler zu reagieren was die Benommenheit betrifft
Ich kenne den Zucker unter der Norm bei mir und ich habe ähnliche Probleme mit dem Schwindel und der Benommenheit gehabt bzw. habe es teils immer noch.
Ich habe ja diese Kupferspeicherkrankheit und bei der wird beschrieben, dass man Zucker über die Nieren verlieren kann, was ja zu niedrigem Zucker führen kann. Jedenfalls hatte ich auch schon Glukose-Werte unter 70 (früher).
Seit ich behandelt werde, ist einiges besser.

Wie ich schon schrieb, lasse Dich auf beide Krankheiten untersuchen.
Fachkliniken hier für die Kupferspeicherkrankheit und bei den meisten wird es auch Ambulanzen für die Eisenspeicherkrankheit geben (wohnst Du in Deutschland?):
www.morbus-wilson.de/klinik.html

Ansonsten gibt es hier im Forum viele Beiträge von mir zu der Kupferspeicherkrankheit (unter "Suchen" wirst Du viel finden).

Und wenn Du noch so jung bist, hast Du alle Chancen, sowohl die eine als auch die andere Krankheit in den Griff zu bekommen. Beides zusammen ist sehr selten, ich vermute, dass Du evtl. eine von beiden haben kannst und bei der anderen evtl. Genträger bist. Auch ich bin Genträger für die Eisenspeicherkrankheit, habe sie aber nicht, sondern eben nur die Kupferspeicherkrankheit.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
Ich habe grad mit meinem arzt telefoniert und für Dienstag einen Termin zur Blutabnahme. Er meinte zwar bei den normalen Eisenwerten würde er es fast ausschliessen aber nun gut. Er meinte man könnte dann das Ferritin testen lassen. Transferinsättigung wollte er jetzt nicht machen lassen.

Was meint ihr? Reicht dann Ferritin oder soll ich drauf verlangen das auch Transferinsättigung getestet wird?

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Tommy

Zur Erinnerung nochmal dies:
Der Nachweis einer Eisensättigung >60% bei Männern oder >50% bei Frauen als Parameter für eine HH besitzt eine Sensitivität von 90%. Eine Plasmaferritinkonzentration >400ng/l bei Männern und 300ng/l bei Frauen erhärtet die Diagnose einer Eisenüberladung.
http://gastroenterologie.uni-hd.de/d...ag2-skript.pdf Seite 9
Eisensättigung = Transferrinsättigung
Dieser Wert ist u.U. früher erhöht, als das Ferritin - unbedingt durchführen lassen!
Diesbezüglich bist Du momentan klar besser informiert als Dein Arzt .

Bei Frauen kann beispielsweise das Ferritin jahrelang im Normbereich sein (durch den Blutverlust der Menstruation), die Transferrinsättigung ist bei Hämochromatose aber längst erhöht.

Der Ferritin-Wert ist dann jeweils massgebend für die Durchführung der Aderlässe.

Liebe Grüsse
pita

Geändert von pita (22.11.07 um 21:38 Uhr)

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
o.k. vielen dank.

jetzt mal ne blöde frage: Können Beschwerden wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Benommenheit auch von piercings kommen??? Ich habe seit Jahren nen zungenpiercing. Hatte es jetzt mal für 10 Wochen während eines Praktikums draussen und immer nur über nacht reingemacht. Da ging es mir irgendwie vom Wohlbefinden schlechter.. Jetzt habe ich das piercing ohne unterbrechung wieder drin und es ist wieder schlechter. kann das sein oder ist das einbildung? Keine ahnung woraus das material ist? Titan oder Chirurgenstahl. Das piercing habe ich schon über 5 jahre. massive probleme mit der gesundheit aber "erst" seit 2 jahren.

Kann sowas wirklich von einem piercing kommen? ich meine die sind doch u.A. dafür macht das man sich damit beschmückt.

Gibt es sowas??

Lg
Tommy

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Tommy,
Schmuck aus Nickel gibt es in Mengen, aber es gibt genauso viele Menschen, die Nickel nicht vertragen, weil sie allergisch darauf sind. Die Hersteller denken ans Verkaufen und nicht an die Gesundheit. Erst wenn der Verkauf nicht mehr klappt, denken sie auch an die Gesundheit.
Wie sagen die Mediziner immer so schön: es gibt beim Menschen nichts, was es nicht gibt. Bei Titan hieß es lange Zeit, daß es darauf keine Allergien gäbe. Inzwischen ändern sich das. Wahrscheinlich, weil es immer mehr Titan in Menschn gibt...

Ich würde an Deiner STelle:
1. das Piercing für mindestens 1/2 Jahr draußen lassen.
2. Erkunden, aus welchem Material es ist. Ist das nicht möglich: erst recht ganz weglassen.
3. Wenn Du weißt, aus welchem Material das Piercing ist, einen Allergietest auf die Metalllegierung machen lassen.

S C O O L Z | DAS SCHÜLER MAGAZIN - help · body & soul - Wenn Modeschmuck juckt

Die Oberflächenbeschaffenheit des Materials ist von immenser Wichtigkeit bei körperinternen Anwendungen. Titan mit grober Oberfläche wird bei dentalen Rekonstruktionen verwendet, da es sich ohne weitere Beschichtung mit dem Knochen „verbindet“. UNPOLIERTES TITAN DARF NICHT FÜR PIERCINGS BENUTZT WERDEN! Unpoliertes, schlecht poliertes oder Titan mit rauher Oberfläche kann beim Körpereinsatz beachtliche Probleme mit sich bringen. Der zahnmedizinische Standard kann nicht ohne weiteres für den körpereindringenden Einsatz übernommen werden (es sollte keine Reaktion des Metalls und des Gewebes vorkommen). Grade 23 Titanium verfügt über eine Oxydschicht, die beinahe dreimal so stark ist, wie bei Titan des Grad 1. Durch diese Oxydbeschichtung wird das Material passiver und korrosionsresistenter. Auch ist G 23 Titan nur halb so schwer wie Niobium und erheblich härter. Aus all diesen Faktoren resultiert eine längere und bessere Farbperformance.

Die Entscheidung über die Klassifizierung des Titans als Körperimplantat sollte wohlüberlegt sein. Laut Dokumenten, die für ein internationales Symposium über Biomaterialien veröffentlicht wurden, rangiert Titan unter den fünf besten körperverträglichen Elementen, die auf der Erde vorkommen (die vier anderen sind: Niobium, Zirconium, Tantalum und Platinum). Trotzdem muß beachtet werden, daß verschiedene Legierungen ....
Piercing-News

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (23.11.07 um 16:12 Uhr)

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Tommy

Hier ein Link zu Piercing- Materialkunde:
Piercing-News

Und hier eine Antwort aus TCM-Sicht:
Nochmal zusammmengefasst Piercing Zunge

1.: Über den Mund verbinden sich die Meridiane Du Mai und Ren Mai (die 12 Hauptmeridiane verbindende Extrameridiane mit Bedeutung für Yang/Yin-haushalt). Z.B. wird im QiGong die Technik der an "den Gaumen angehobenen Zungenspitze" benutzt um die Meridiane zu verbinden und einen Kreislauf zu initieren.
2.: Die Zungendiagnotik ist eines der 4 Säulen der Diagnostik nach Traditioneller Chinesischer Medizin.
3.: An/Auf der Zunge gibt es viele Extrapunkte welche noch nicht in die internationale Nommenklatur aufgenommen sind aber in Untersuchungen in China und weltweit verschiedene Wirkungen zeigen.
4.: In der westlichen Welt wird über dauerhafte Infektionen mit Wirkung auf den ganzen Körper diskutiert. So ist der Biss eines Menschen von der Komplkationsrate der Erreger durchaus mit dem Biss einer Moräne zu vergleichen.

Beim Piercing kann nach TCM ein Einfluss wie bei einer Dauerakupunktur ausgeübt werden. In wieweit der Körper bzw. Yin/Yang-haushalt das "verträgt" kann keiner mit Bestimmheit sagen. Zumindest haben Metalle nach TCM und Schulmedizin auch spezifische Wirkungen.

MfG Dr. Gregor Dietze, Kurparkklinik Überlingen - Bodensee
Forum
Liebe Grüsse
pita

Seit 2 Jahren Beschwerden und im Dunkeln tappen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Tommy,


meine beiden schneidezähne sind seit 1997 kronen. bei beiden zähnen wurde die wurzel behandelt. der eine zahn ist komplett "tot" vom gefühl her der andere zahn zu naja 80% tot.. wenn ich da draufklopfe merke ich schon noch was... an diesem zahn habe ich auch leichte schmerzen wenn ich auf das zahnfleiss drauf drücke oberhalb des zahnes... die kronen sollten eigentlich auch erneuert werden da ständig zahnfleissbluten bei den schneidezähnen auftritt (beim zähneputzen)
Des weiteren ist in dem einen schneidezahn bzw. in dem rest was vom original zahn noch übrig ist (ist ja verkront) eine schraube drin, die den zahn fixiert.Ansonsten habe ich kein Zahnmaterial. Kein Amalgam etc. Halt nur die Schraube und die 2 Kronen ansich (Keramik?!)

- was bedeutet zu 80% tot?
Die Wurzel ist am absterben und Eiweißzerfallstoffe diffundieren in den
Körper. Wahrscheinlich sind Entzündungen und Eiterherde unter dem
Zahn vorhanden. Sind noch andere Belastungen im Körper vorhanden,
dann kann dieser absterbende Zahn das I-Tüpfelchen sein, dass das Fass
zum überlaufen bringt. Sind die Kronen Vollkeramik oder Keramikverblendet
mit einem Metallunterbau. Das zusammen mit dem Piercing ist auf keinen
Fall gesundheitsförderlich.
Zum Thema tote Zähne wurde hier schon einiges im Forum geschrieben.
http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...er-zaehne.html


- Amalgam kannst du mütterlicherseits eine Portion mitbekommen haben. In
dieser Generation hatte eigentlich jeder Amalgam.

- ist EBV (Ebstein-Bar-Virus) Positiv?

- Candida und Parasiten treten auch oft zusammen auf und können viele
Probleme machen.

Wenn viele Dinge zusammenkommen hilft am Besten eine Ausschlussdiagnostik.


Liebe Grüße
Anne S.


Optionen Suchen


Themenübersicht