L-Tryptophan Unverträglichkeit

01.05.16 15:24 #1
Neues Thema erstellen
L-Tryptophan Unverträglichkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 62.963
Seit: 10.01.04
Hallo 6imo5,

schön, daß Du jetzt anscheinend weiter kommst . Es würde mich immer noch interessieren, warum die Hp Dir das l-Tryptophan empfohlen hat ... Da gäbe es sicher auch noch andere Möglichkeiten.

Hier ein ausführlicher ARtikel zum l-tryptophan:
Tryptophan Supplementation - ein Update

U.a. : Gibt es andere Möglichkeiten, außer der Einnahme von Tryptophan-Tabletten, die Tryptophan-Zufuhr zu erhöhen und nachfolgend die Serotoninsynthese zu stimulieren?
- Es kommt eben auf das Ziel der Tryptophan-Einnahme an. Auf jeden Fall kann man da versuchen, über die Ernährung etwas zu erreichen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

L-Tryptophan Unverträglichkeit

6imo5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 326
Seit: 25.04.09
...weiter oben hab ich ja schon geschildert, weshalb ich das Präparat bekommen hab - mehr weiss ich nicht und kann dazu nichts weiter sagen.

Der Dreh- und Angelpunkt ist seit Ewigkeiten mein Gewicht. Und, dass ich nicht abnehmen kann, bei jeder Ernährungsumstellung zugenommen habe, also nicht anschliessend, sondern ich habe während der jeweiligen Ernährung zugenommen. Meist etwa 2kg, die ich dann in einem halben Jahr wieder weg hatte, dann aber erneut zugenommen hab und darauf die jeweilige Ernährungsform wieder verändert habe.

Ich hab mit den unterschiedlichsten Ärzten HP, Ernährungsberatern, Gruppen und Systemen versucht abzunehmen - bin immer mehr davon überzeugt gewesen, dass ich eine innerliche Blockade habe, die galt es aufzuspüren.

Bei diesem letzten Test ging es eben um die Schlaflosigkeit, dass dadurch das Melatonin nicht entwickelt wird, das z.B. das "Schlank im Schlaf" Prinzip beim abnehmen fördert ------ und bei mir halt nicht wirkt.

Jetzt bin ich beinahe sicher, dass der permanent hohe Blutdruck mich am Durchschlafen hinderte. Damit vielleicht auch eine Gewichtsabnahme verhinderte.

Der Gedanke, dass nicht Übergewicht am Blutdruck schuld ist, sondern im Gegenteil der Blutdruck am Übergewicht ---- das ist eine völlig neue Erkenntnis. Sicher nicht für Jeden, aber möglicherweise für mich. Ich werde es sehen und weiter berichten.

AW: L-Tryptophan Unverträglichkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 62.963
Seit: 10.01.04
Hallo imo,

das klingt logisch, was Du schreibst. - Hoffentlich kommst Du mit diesem Ansatz weiter !
Schlaflosigkeit ist ja auch Stress pur für den Körper...
Bücher von Amazon
ISBN: 3492050743


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (06.05.16 um 10:10 Uhr)

AW: L-Tryptophan Unverträglichkeit

Chiaro ist offline
Beiträge: 308
Seit: 29.09.09
Ich hatte eine Langzeitbehandlung mit Tryptophan. Hier mein Beitrag:

http://www.symptome.ch/vbboard/fibro...deytropin.html

Auf Anfrage hat der Hersteller geantwortet:

Info der Firma Ardeypharm:

[I]Der Wirkstoff Tryptophan, eine natürliche, essentielle Aminosäure, kann nach der oralen Aufnahme die Blut-Hirn-Schranke mit Hilfe aktiver Transportmechanismen überwinden und wird im Gehirn über eine Zwischenstufe in den Neurotransmitter Serotonin umgewandelt. Ein Serotoninmangelzustand kann zu Depressionen führen. Ähnlich scheinen auch Schlaflosigkeit und Einschlafstörungen auf einem Serotoninmangel im Hirnstamm zu beruhen.

Serotonin selbst kann die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden. Die Therapie mit der Vorstufe Tryptophan bietet eine natürliche Möglichkeit, solche Mangelzustände kausal zu behandeln. Der Wirkstoff kann auch bei schweren Schlafstörungen nach jahrelangem Abusus von Hypnotika oder Tranquilizern eingesetzt werden. Bei der Therapie von Schlafstörungen mit der Aminosäure Tryptophan sollte berücksichtigt werden, dass manchmal ein Therapieerfolg nicht sofort eintritt; vielmehr wird der Körper langsam, aber dauerhaft an den natürlichen Schlafrhythmus herangeführt.

Allerdings ist eine Kombination von Tryptophan mit Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern absolut kontraindiziert. Durch eine Erhöhung der Serotonin-Konzentration im ZNS kann das potenziell lebensbedrohliche Serotonin-Sydrom augelöst werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der beigefügten Fachinformation unseres Präparates Ardeytropin®, das als Wirkstoff Trytophan enthält.

Unser Präparat Ardeytropin® enthält die essentielle Aminosäure L-Tryptophan, die bei Schlafstörungen und Depressionen eingesetzt wird. Sie kann nach oraler Aufnahme die Blut-Hirn-Schranke mit Hilfe aktiver Transportmechanismen überwinden und wird im Gehirn über eine Zwischenstufe in den Neurotransmitter Serotonin umgewandelt.

Leider liegen uns keine neueren Daten zur Langzeitbehandlung vor - hier müssen wir Sie leider enttäuschen. Sollte sich aber in nächster Zeit etwas Neues ergeben, melden wir uns bei Ihnen.
In dem Buch von Dr. Kuklinski " Mitochondrientherapie - die Alternative".
steht:

Bei depressiven Zuständen und Hinweisen auf eine chronische Entzündung darf daher KEIN Tryptophan eingenommen werden.

Also war die Therapie der falsche Weg, denn ich habe eine chronische Schilddrüsenentzündung.
__________________
LG Chiaro

Geändert von Chiaro (06.05.16 um 11:23 Uhr)

L-Tryptophan Unverträglichkeit

6imo5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 326
Seit: 25.04.09
...das ist doch sehr interessant.
Wie war denn Deine Reaktion auf das L-Tryptophan?

Ich selber hatte keine Depression, meine Schilddrüse war kurz vor der Einnahme vom Arzt untersucht, Diabetes ausgeschlossen.

Mein Problem war das hormonelle Ungleichgewicht zwischen Serotonin, Dopamin und Adrenalin.

Stress war immer das Zauberwort, wenn irgendwas nicht erklärbar war wie der Bluthochdruck oder die Unfähigkeit zur Gewichtsreduktion.
Freilich hatte ich ein paar Jahrzehnte Stress..... davon die letzten 8 Jahre, in denen ich meinen mann in seiner Alzheimer Erkrankung begleitet habe.
Wenn man nicht weiter weiss muss Stress oder die Psyche herhalten....

AW: L-Tryptophan Unverträglichkeit

Chiaro ist offline
Beiträge: 308
Seit: 29.09.09
Ich kann gar nicht mehr sagen, wie ich auf Tryptophan reagiert habe. Jedenfalls wurden meine Schlafstörungen besser.
Ich hatte u.a. hormonelle Ungleichgewichte bei
Neurotransmitter: Adrenalin, Noradrenalin, Noradrenalin/Adrenalin-Ratio.
Serotonin und Dopamin-Werte waren in der Norm.

http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...ansmitter.html
__________________
LG Chiaro

Geändert von Chiaro (06.05.16 um 13:37 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht