Warum bleibt der IgM Wert hoch aber der IgG Wert steigt nicht an?

24.04.16 19:04 #1
Neues Thema erstellen
Warum bleibt der IgM Wert hoch aber der IgG Wert steigt nicht

Kaempferin ist offline
Beiträge: 722
Seit: 10.10.12
Hi!

Sorry, ich hab leider nicht viel Zeit, aber gerne würde ich dir folgendes kurz mitteilen:

Gerade bei Borrelien kommt es häufig vor, dass auch bei chronischen Verläufen "nur IgM" langfristig positiv bleibt bzw. auch erst mit der Zeit positiv wird. Einerseits hab ich dies schon von X versch. Spezialisten gehört bzw. auch schon X mal gelesen. Die Dokumente finde ich auf die Schnelle aber nicht. Ich glaube aber, Dr. Horowitz sagt dies auch in dem folgenden Video, welches für dich generell hilfreich sein könnte: https://www.youtube.com/watch?v=qzjEJFRgj9g. Ganz nebenbei gesagt, würde ich dir sein Buch "Why can't I get better? Solving the history of lyme and chronic disease" sehr empfehlen!

Wie weiter oben schon erwähnt wurde, sollte die Diagnose im Falle von Borrelien und co. rein klinisch, d.h. basierend auf Symptomen und Krankheitsgeschichte erfolgen. Du hast bisher noch gar nichts darüber berichtet. Kannst du bitte all deine Symptome/Auffälligkeiten so detailliert wie möglich auflisten? Was wurde bisher untersucht/ausgeschlossen?

Brucellose gehört so ziemlich in den gleichen Topf wie Borrelien, Bartonellen, Babesien und co. Brucellose kommt zwar eher selten vor, wird aber nicht umsonst "The great immitator" genannt, da dieser Erreger ausserordentlich gut diverse Symptome/Erkrankungen perfekt immitieren kann. Also bitte dieses postive Testergebnisse ernst nehmen - v.a. dann, wenn deine Symptome zum Erreger passen.

Liebe Grüsse

Warum bleibt der IgM Wert hoch aber der IgG Wert steigt nicht

Kaempferin ist offline
Beiträge: 722
Seit: 10.10.12
Ps: Ich hab erst jetzt noch deinen anderen Thread entdeckt. Werde dir dort noch antworten - sobald als möglich. LG

Warum bleibt der IgM Wert hoch aber der IgG Wert steigt nicht

Kaempferin ist offline
Beiträge: 722
Seit: 10.10.12
PS: Nochmals ich: Bei obigem Youtube-Link erwähnt Dr. Horowitz in der Tat (siehe ab ca. 12:00min.), dass ein positiver IgM bei chronischen Verläufen sehr oft vor kommt. Dies wurde offenbar u.a. auch in einer Studie von Allen Steere Ende der 80er Jahre erwähnt. LG


Optionen Suchen


Themenübersicht