Eine unglaubliche Kette an Symptomen

04.04.16 11:26 #1
Neues Thema erstellen

Zero2k4 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Hi zusammen,

ich befinde mich gerade am absoluten Tiefpunkt und weiß gar nicht mehr, wo ich noch ansetzen kann.

Seit 2,5 Jahren befinde ich mich ja sowieso auf der Suche nach der Ursache für meine Kopfschmerzen, Müdigkeit, Augenfixationsschwierigkeiten und dass ich Monat für Monat denke, zu verdummen bzw. kaum noch Reize aufnehmen zu können, es fühlt sich alles so weit weg an, obwohl da kein Stress da war oder irgendwelche Auslöser.

Damit musste ich mich arrangieren über so eine lange Zeit, irgendwie muss man das ja auch mit der Arbeit und dem Alltag hinkriegen trotz Arzt-Marathon. Nun ist es allerdings so, dass ich eine schwere Grippe hinter mir habe und entgegen allen Grippen, die ich je erlebt habe, hat die mich sofort umgehauen und alles massiv verschlechtert. Ich fühle mich sehr stark benommen (im Grunde wie mit hohem Fieber, was aber seit ner Woche weg ist), fühle mich im Denken/Bewusstsein stark eingeschränkt, als würde ich gleich umkippen und auch so fühlt es sich momentan nach Leere an. Als hätte die Grippe irgendwas völlig zerschossen.

Ich hab meine Kraft zusammen genommen und mehrere Allgemeinärzte aufgesucht, diese stellten aber nur fest, dass keine bakterielle Infektion vorliegt, also müsse man es einfach auskurieren. Nur habe ich das Gefühl, über den aktuellen Punkt nicht mehr hinaus zu kommen, wie es vor der Grippe war. Wenn ich draußen 3,4 Minuten laufe, ist alles wie in Zeitlupe und ich kann kaum denken :/ Hat irgendwer eine Idee?

Bevor diese Grippe anfing wollte ich eigentlich bei einer Heilpraktikerin mal meine Allergien testen lassen und bei einer Osteopathin mal meine HWS/Atlas anschauen lassen. Aber dazu fehlt mir jetzt erst recht die Energie.

Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.503
Seit: 26.04.04
Hallo Zero2k4,

ich stelle mal einige vorherige Threads von Dir hier ein, weil sie im aktuellen Fall hilfreich sein können; somit wird bekannt, was bereits hinsichtlich der diversen Beschwerden abgearbeitet worden ist:
http://www.symptome.ch/vbboard/kopfs...tur-arlen.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...-nur-auge.html
http://www.symptome.ch/vbboard/wohn-...r-wohnung.html
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...othyreose.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...n-koerper.html
http://www.symptome.ch/vbboard/augen...er-mueder.html

Liebe Grüße,
Malve

AW: Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Danke schön für deine Arbeit!

Ich kann mittlerweile unmöglich mehr sagen, was mit was zu tun haben könnte. Weil die Grippe eigentlich was separates ist, aber es kann sein, dass sie einfach alles bestehende dramatisch verschlechtert hat.

Ich muss jetzt alle Energie irgendwie bündeln dass ich mich überhaupt noch für was motivieren kann, sonst komm ich gar nicht mehr in den Alltag zurück :/

Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Hans F ist offline
Beiträge: 802
Seit: 20.09.14
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
Hat irgendwer eine Idee?
Hallo zero,

wie sieht es mit deiner Vitamin B6-Versorgung aus - hast Du schon einen HPU-Test gemacht?

Grüße
Hans

AW: Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Meine B-Vitamin-Werte sind alle sehr gut, dazu gab es diverse Bluttests in den letzten 12 Monaten, B12 wurde auch per Spritzen aufgefüllt und B6 war immer ganz oben, sogar über der Referenz hinaus. HPU-Test gab es keinen, zumindest nicht, dass ich wüsste.

Ich weiß jetzt natürilch nicht, wie massiv Vitamine und Nährstoffe bei so einer schweren Grippe fallen.

Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Stinson 90 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 07.05.13
Hi Zero,

ich würde da an

-Darmpilze/Parasiten (Candida)
-(giftige) Schwermetalle
-Methylierungsprobleme
-Nährstoffmängel (B-Vitamine, Magnesium, Vitamin D, usw.)

denken.

Würde mal Zonulin untersuchen lassen (Leaky Gut) und auch die genannten Nährstoffe. Außerdem evt. einen Schwermetalltest sowie unter Umständen den Test von 23andme.

Viele Grüße!
__________________
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." -Mahatma Gandhi-

AW: Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Danke stinson, ich werde mich in die von dir genannten Themen einlesen. Das muss man dann alles selbst bezahlen die Tests oder?

Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Hans F ist offline
Beiträge: 802
Seit: 20.09.14
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
und B6 war immer ganz oben, sogar über der Referenz hinaus. HPU-Test gab es keinen, zumindest nicht, dass ich wüsste.
B6-Blutwerte, die über der Norm liegen sind für mich ein sehr starker Hinweis auf HPU, zumindest dann, wenn man vor der Blutabnahme keine B6-Nahrungsergänzungsmittel genommen hat.

Der Grund für die scheinbar guten Werte ist (bei HPUlern) der, dass sich das B6 im Blut kompensatorisch anstaut, weil zu wenig davon in die Zelle hineingelangt. Dafür ist in der Regel ein aktiver Stoffwechselprozess nötig, der bei HPUlern aber meist gestört ist. Diese erhöhten B6-Werte sind bei HPUlern nicht unbedingt die Regel, aber doch typisch.
So war es bei mir und auch anderen HPUlern, in diesem Forum und auch anderswo. Mich haben meine vermeintlich guten B6-Blutwerte 2 Jahre in falscher Sicherheit gewogen...

Auf HPU kam ich bei Dir wegen deiner Blendempfindlicheit/trockenen Augen, Tinnitus und neurologischer Beschwerden.

Gruß
Hans

Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Stinson 90 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 07.05.13
Kommt darauf an, aber das meiste musst du selbst zahlen.

Zonulin kostet 30€.
Magnesium ca. 5€.
B-Vitamine und Vitamin D: weiß ich nicht
Schwermetalltest 150€
23andme-Test (Methylierung): 99$

ist auf jeden Fall finanzierbar! Würde mit dem Darm, also mit dem Zonulin,anfangen, wenn du nicht alles auf einmal machen willst (Die Reihenfolge entspricht der jeweiligen Priorität).
__________________
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." -Mahatma Gandhi-

AW: Eine unglaubliche Kette an Symptomen

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Danke euch beiden, das hilft mir schonmal sehr weiter, sowohl die konkreten Preise wie auch der nochmalige Hinweis auf HPU:

Ich weiß noch, dass ich vor Blutbildern immer eine Woche lang alle NEMs weg ließ, das kann ich zuverlässig garantieren, weil ich auch so manches selbst zahlen musste und mir dann sagte, wenn man die Tests eh nur einmal im Jahr oder noch seltener macht, will ich sprechende zuverlässige Ergebnisse. B6 müsste ich wie so vieles jetzt mir erst wieder zusammen suchen, bei B12 dagegen ist der sehr hohe Wert klar, weil ich einen Holo-TC-Mangel hatte und mit 10 Spritzen in kurzer Zeit aufgefüllt habe, der Wert war astronomisch hoch und davor eben zu niedrig.


Optionen Suchen


Themenübersicht