Nach 3-6 Std. Schlaf Bauch-Beschwerden

09.03.16 11:22 #1
Neues Thema erstellen

willy9 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 26.10.09
guten Tag medizinische Ratgeber,

ich habe mein Problem früher 2009 unter "täglich Bauchbeschwerden mitten in der Nacht" beschrieben und es hat mich nun im letzten halben Jahr wieder verstärkt genervt, insbesondere weil plötzlich auch tagsüber vor allem im Magenbereich, so dass ich beschloss denn Arzt nach 7 Jahren wieder mal zu konsultieren.
Einleitung und danach meine Fragen zu den gelesenen Infos aus Symptome.ch:

Medikation: 2x Omoprax und 1x Spasmo Canulase, die ich nach einer Woche abgebrochen habe, weil verstärkte Symptome. 2 Wochen danach Kontrollbesuch, die Nacht davor zufällig erstmals beschwerdefrei. Arztvertretung:
Rückenbeschwerden erklärt (Treppensturz im Sept.15)und zusätzlich zu den bestehenden Medis Seractil und Sirdalud erhalten, letzteres hätte beinahe einen weiteren Sturz (extremer Schwindel) verursacht. Wurde auf Verzicht von rotem Fleisch verdammt, jedoch das Federvieh hat auch nicht geholfen (Flugversuche scheiterten) und musste dann nach 4 Tagen abbrechen weil ab Mittag schon Beschwerden auftraten.

Weil ich gelesen habe, dass bei Gallensteinproblemen der Ausgang mit dem Ableiter der Bauchspeicheldrüse zusammen geführt (T-Stück) in den Dünndarm geleitet wird und somit Probleme entstehen, habe ich das angesprochen. Ein Rückfluss beim Liegen in die Drüse sei nicht möglich.
Eine angesprochenen Ultraschalluntersuchung wurde mit unnütz abgetan.

Dann habe ich den beim Sitzen und Stehen sehr harten vorgewölbten Bauch vor allem ab Bauchnabel bis Magen explizit erwähnt und dass dieser beim Liegen sofort total verschwindet-versenkt wird und sich dann alles weich anfühlt. Weder pos. noch neg. einfach keine Stellungsnahme.
Jetzt hat er mir Iberogast 3x 15 Tropfen als absolutes Wunderheilmittel mitgegeben.

Infos aus Symptome betr. Kryptopyrrolurie und Hystaminose-Probleme:
Vor allem Letztere: Bauchweh, Bauchschmerzen, Magenstechen, Blähbauch, Blähungen, Niedriger Blutdruck . plötzlich abfallender Blutdruck, Laufende Nase (rinnend), Niesen, Niesreiz, Juckreiz, Kratzen all dies passt wie das gelbe im Ei, jedoch wurde vom Arzt nie danach gefragt und werde die Frage danach auch besser unterlassen, weil erfolglos kontraproduktiv.

Zudem die Frage was könnte möglicherweise zu wenig Magensäure ebenfalls zu diesen nächtlichen Beschwerden (7-11 Stunden nach dem Nachtessen, seit 12 Wochen kein tropfen Wein mehr) beitragen?

Für eine fachliche Antwort eines anderen Fach-Arztes und Ergänzungen zu den offenen Fragen bedanke ich mich jetzt schon und verbleibe mit besten Grüssen Willy.

Nach 3-6 Std. Schlaf Bauch-Beschwerden

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.541
Seit: 26.04.04
Hallo willy9,

ich stelle mal Deinen vorherigen Thread in ähnlicher Sache hier ein, damit man sieht, was damals hinsichtlich Deiner Beschwerden vorgeschlagen worden ist
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ten-nacht.html

Dies könnte aktuell nützlich sein.

Liebe Grüße,
Malve

AW: Nach 3-6 Std. Schlaf Bauch-Beschwerden

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.450
Seit: 12.05.13
Hallo Willy,

vielleicht kannst Du uns ja mal verraten, wie Du Dich aktuell so ernährst?

Also was isst Du zum Frühstück, Zwischendurch, Mittags, Zwischendurch, Abends und was und wieviel von was trinkst Du so am Tag.

Bitte auch möglichst genau beschreiben, nur Salat oder Gemüse reicht leider nicht.

Liebe Grüße Tarajal


Optionen Suchen


Themenübersicht