Permanentes Unruhegefühl in Bauch/Brust

04.03.16 19:15 #1
Neues Thema erstellen

PaperWings ist offline
Beiträge: 2
Seit: 04.03.16
Hallo zusammen,

erstmal bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben, und hoffe sehr, dass ich hier endlich Antworten finden werde.

Vorneweg, ich bin dankbar für jeden der sich die Zeit nimmt, das hier durchzulesen.

Zu meiner Person: m, 19

Meine Leidensgeschichte fing vor etwa 2 Jahren an, als ich eines Morgens, ohne spezifischen Auslöser mit einer starken Unruhe im Bauch aufgewacht bin. Ich werde mich möglichst kurz fassen; ich nahm Kontakt mit meiner Psychologin auf, kam wenig später in eine psychosomatische Klinik, nahm später Antidepressiva ein, was alles nicht half. Es ist nicht so, dass ich einfach ein wenig aufgeregt oder nervös bin, es ist so ein ekelhaftes Kribbeln im Bauch-/Brustbereich, dazu kommt ständige unterschwellige Übelkeit und dieses Gefühl ist wirklich permanent da, egal wann, wo und was ich gerade mache. Ich bin nach wie vor in ambulanter Behandlung, doch mir kamen in letzter Zeit immer stärkere Zweifel auf, ob das ganze wirklich von der Psyche kommt.
Die Schilddrüse habe ich bereits vor einem Jahr untersuchen lassen. Das erste Mal wurde nur der TSH bestimmt: ~1,3. Später bin ich zu einem Spezialisten gegangen; es wurde eine eventuell leichte UF festgestellt; der TSH betrug etwa 3,2, die anderen Werte weiß ich gerade nicht mehr, Ultraschall war ok. Ich nahm über mehrere Wochen L Thyroxin ein, habe keine Veränderung meiner Befindlichkeit festgestellt, und habe es dummerweise selbstständig abgesetzt, habe mir gesagt dass es wohl eh nicht an der Schilddrüse liegt, da ich auch sonst keine Symptome habe, was auf eine UF zutreffen könnte. Im Nachhinein bereue ich es natürlich, so unbedacht gehandelt zu haben, aber ich war einfach so fixiert darauf endlich die Ursache dieses Gefühls zu finden, und war so enttäuscht, dass das Schilddrüsenhormon nichts gebracht hatte. Inzwischen glaube ich zwar nicht, dass es an der Schilddrüse liegen könnte, aber trotzdem war das natürlich nicht besonders klug, da die Schilddrüse offensichtlich dennoch nicht optimal eingestellt war/ist.
Jedenfalls ging es wenig später zur Magenspiegelung; kein Befund. Ich muss dazu sagen, dass ich immer mal wieder Probleme mit Sodbrennen habe, und dass nach dem Essen mehr oder weniger häufig, richtig die Magensäure mit unverdautem Essen bis in den Hals geschossen kommt, und ich mich beinahe übergeben muss. Besonders wenn ich jogge, oder zügig gehe, wird dieses Brennen in der Brust stärker, bis ich schließlich stehenbleiben muss, da die Schmerzen irgendwann zu stark werden, und so ein Stechen in der Brust dazukommt. Auch verspüre ich oft so ein Fremdkörpergefühl im Hals, könnte aber auch irgendeine Entzündung von der Magensäure (?) sein, da es beim Schlucken dort auch leicht brennt.
Des weiteren habe ich alle paar Wochen heftige Rückenschmerzen, die nach mehreren Stunden in starke Bauchschmerzen übergehen, wobei dem bestimmt auch ein sehr schlechter Bürostuhl und mangelnde Bewegung zu Schulden kommen. Seitdem ich einen neuen Stuhl und eine neue Matratze habe, traten diese Rückenschmerzen nicht mehr auf, bisher zumindest...
Inzwischen kann ich auch einen deutlichen Zusammenhang zwischen diesem Gefühl (diese ekelhafte Unruhe) in der Brust und der Verdauung feststellen. Zum Einen wird es oftmals nach einer Mahlzeit schlimmer, bzw. nach dem meist unmittelbar darauffolgenden Stuhlgang. Was auch total komisch ist; ich habe zahlreiche Versuche gestartet Krafttraining anzufangen, jedoch wird genau dieses Gefühl bei komplexen Übungen wie Liegestützen oder Kniebeugen so unerträglich, dass ich aufhören muss. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, da die Zusammenhänge total komisch sind...
Was mir auch aufgefallen ist, zu Beginn war das Gefühl deutlich in der Bauchregion, bzw. im Magen, und mittlerweile ist es mehr in der Brust. Könnte auch Einbildung sein, ich kann nicht mehr hunderprozentig sagen, wie es damals war.

tl;dr

-Permanentes, starkes "Unruhegefühl" im Bauch-/Brustbereich (wird oft nach Essen/Stuhlgang schlimmer, und nach Kraftsport)
-Sodbrennen, Aufstoßen von Essen
-In unregelmäßigen Abständen heftige Rückenschmerzen, die in Bauchschmerzen übergehen (Zusammenhang mit Unruhegefühl fraglich)
-Beim Laufen nach einer Zeit brennende/stechende Schmerzen im Brustbereich
-Fremdkörpergefühl im Hals

Edit: Das Gefühl wird auch spürbar stärker, wenn ich mich bewege (z.B. Treppen steige) und danach stehen bleibe, um z.B. Kaffe zu machen, also während ich stehe. Außerdem habe ich oft automatisch den Bauch eingezogen, wenn ich stehe, denn wenn ich das nicht tue, verspüre ich Schmerzen in der Brust beim Einatmen, und das Gefühl wird nochmals stärker. Diese Schmerzen kommen aber nicht beim Sitzen vor.

Mein Verdacht, was mein Problem sein könnte:

-Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Jedoch habe ich weder Bauchschmerzen, noch Blähungen und auch selten Durchfall oder Verstopfung. Das Gefühl wird zwar oft nach Mahlzeiten deutlich stärker, oft kommt Übelkeit dazu, und ich muss meist nach dem Essen unmittelbar auf die Toilette, aber das war es dann auch.

-Eine Entzündung in der Speiseröhre? Aber könnte diese solche "Unruhegefühle" auslösen? Und bei der Magenspiegelung wäre dort ja was gefunden worden?

-Sonstige Probleme mit dem Darm? Kenne mich da nicht besonders aus.

-Irgendwelche Probleme mit der HWS oder andere Blockaden oder sonstiges? Wegen den Rückenschmerzen, und dem Zusammenhang mit dem Krafttraining?

-Oder eben doch die Psyche...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter; ich schaffe es, seitdem mich die Beschwerden aus der Bahn geworfen haben, nicht mehr wirklich "ins Leben zurück", da es mich einfach so unglaublich einschränkt. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie es sich anfühlt, ohne dieses ständige eklige Gefühl zu leben...
Ich bin dankbar für jeden, der sich die Mühe gibt mir zu helfen.


Viele Grüße

PaperWings


Geändert von PaperWings (04.03.16 um 19:30 Uhr)

AW: Permanentes Unruhegefühl in Bauch/Brust

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.442
Seit: 12.05.13
Hallo Paper Wings,

willkommen im Forum.

Für Deine Beschwerden kann zum Beispiel ein verklemmter Wirbel verantwortlich sein, damit würde ich mal zu einem Osteopathen gehen,

aber auch Nahrungsmittelintoleranzen können durchaus die Ursache Deiner Probleme sein.

Die Beschwerden müssen nicht zeitgleich oder direkt nach dem Essen kommen, sondern können auch mit bis zu 72 Stunden Verzögerung eintreten.

Kannst Du uns bitte mal aufschreiben was Du so alles isst und trinkst?

Was gibt es zum Frühstück, Zwischendurch, Mittags, Zwischendurch, Abends und was und wieviel von was trinkst Du?

Versuche es bitte so genau wie möglich, "Gemüse" oder "Nudelgericht" alleine langt leider nicht.

Liebe Grüße Tarajal

AW: Permanentes Unruhegefühl in Bauch/Brust

PaperWings ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 04.03.16
Hallo Tarajal,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich esse gerade sehr unregelmäßig, da meine Tagesstruktur ziemlich durcheinander ist, aber ich versuch trotzdem mal aufzuschreiben, was ich meistens so zu mir nehme.

Also morgens esse ich entweder Brote; Vollkorn, Weißmehl, alles mögliche, mit ganz verschieden Sachen belegt, also Brotaufstriche, Wurst/Käse, süße Sachen wie Honig oder Marmelade, oder ich schmeiße Bananen mit Haferflocken und Milch in den Mixer, und esse bzw. trinke das dann.

Irgendwann später koche ich mir dann manchmal was Schnelles, Spaghetti mit Tomatensoße oder Schlemmerfilet mit Reis. Oftmals mache ich mir aber auch einfach wieder Brote mit irgendwas drauf.

Ich trinke meistens verdünnte Fruchtsäfte über den Tag verteilt, vor allem Orangensaft, trinke morgens ab und zu einen Kaffee, und sonst einfach Leitungswasser.

Ich habe vor etwa zwei Stunden einen Früchtetee und einen Kaffee getrunken, sowie ein Croissant mit etwas Honig, und ein halbes Körnerbrötchen mit länger gereiftem Käse gegessen, und mir geht es gerade schon wieder ziemlich schlecht :( Also eben wieder dieses eklige Gefühl im Bauch-/Brustbereich und unterschwellige Übelkeit.


Optionen Suchen


Themenübersicht