Seit Jahren kalte Hände und Füße, zu allen Jahreszeiten

19.02.16 18:32 #1
Neues Thema erstellen
AW: Seit Jahren kalte Hände und Füße, zu allen Jahreszeiten

Jung ist offline
Themenstarter Beiträge: 185
Seit: 27.09.15
Hallo Juliane,

die Ultraschall Untersuchung von Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse und Niere sind völlig in Ordnung, ohne Auffälligkeiten -so auch die Blutwerte.

Was sollte ich zuerst substituieren?
Vitamin D und Zink?
Auch bezogen auf das leaky gut Syndrome.

Lg

Seit Jahren kalte Hände und Füße, zu allen Jahreszeiten

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von Jung Beitrag anzeigen
Was sagst du zu den Blutergebnissen?
Hi,

Bei Überschuss kenne ich mich nicht aus, habe überall Mangel. Außer Selen, da hab ich auch viel, wird hier im Forum irgendwo diskutiert, manche meinen das passiert, wenn die Entgiftung von Hg anfährt/läuft.

AW: Seit Jahren kalte Hände und Füße, zu allen Jahreszeiten

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.451
Seit: 12.05.13

Seit Jahren kalte Hände und Füße, zu allen Jahreszeiten

Juliane50 ist offline
Beiträge: 792
Seit: 31.01.12
Zitat von Jung Beitrag anzeigen
Hallo Juliane,

Was sollte ich zuerst substituieren?
Vitamin D und Zink?
Auch bezogen auf das leaky gut Syndrome.

Lg
Beides sollte man ergänzen.

Und Zink nach drei Monaten kontrollieren.

LG Juliane

AW: Seit Jahren kalte Hände und Füße, zu allen Jahreszeiten

Oregano ist offline
Beiträge: 62.210
Seit: 10.01.04
Hallo Jung,

hast Du diese Tipps schon ausprobiert?:

...
Heiße Tipps gegen kalte Füße
Selbst die größten Frostbeulen unter uns können auf lange Sicht von einem Training der Blutgefäße durch den Wechsel von Kälte- und Wärmereizen profitieren. Gut bewährt gegen kalte Füße und Hände haben sich neben Saunabesuchen auch Wechselbäder von Kneipp. Dabei werden die Arme und Beine fünf bis zehn Minuten in warmes und anschließend für 15 Sekunden in kaltes Wasser getaucht und der Vorgang zwei- bis dreimal wiederholt. So richtig einheizen kann man den Extremitäten auch mit Ingwertee und scharf gewürzten Speisen. Gerade Chili, roter Pfeffer und Paprika wärmen den Körper von innen, denn sie enthalten das anregende Capsaicin, das den Blutfluss nachweislich verbessert.
...
Gemieden werden sollten jedoch nicht nur die bequeme Couch, sondern außerdem Zigaretten, denn Nikotin verengt auf Dauer die Gefäße. Alkohol hingegen erweitert die Gefäße für den Moment. Kurzfristig fühlt man sich richtig warm, tatsächlich jedoch verliert der Körper reichlich Wärme und eine Unterkühlung droht.
Bewegung und Bäder können helfen
Wenn die Füße und Hände mal wieder frieren und zwicken, sorgen auch Gymnastikübungen für Abhilfe. Einfach die Fäuste wiederholt ballen, mit den Zehen wippen oder die Füße kreisen lassen. Das kurbelt die Durchblutung an, und hilft kalte Füße und Hände zu erwärmen. Auch eine Fußmassage mit wärmendem Sesamöl und Fuß- und Handbäder mit Meersalz oder ätherischen Ölen lindern die Beschwerden.
Im Anschluss an die wärmende Wohltat nicht vergessen, die Füße in flauschige, stecken. Um gut gewärmt durch den Winter zu kommen, am besten generell auf warme, atmungsaktive und nicht zu enge Kleidung achten.

Mehr lesen: Tipps gegen kalte Füße und Hände – Lifeline Tipps gegen kalte Füße und Hände – Lifeline
Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht