Aufgeblähter Bauch und leichte Schmerzen/Frage zu Süßigkeiten

30.01.16 22:32 #1
Neues Thema erstellen
AW: Aufgeblähter Bauch und leichte Schmerzen

Polar ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 28.01.16
Es ist jetzt besser geworden.

Ich hoffe, es lag echt nur an der Schokolade

Hoher Süßigkeitenkonsum (trotzdem schlank und gesund)

Polar ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 28.01.16
Hallo zusammen

Bezüglich Süßigkeiten (oder: allgemein "ungesundes Essen"):

Dass man Süßes nur in Maßen konsumieren sollte, ist jedem bekannt.
Ich habe als Richtwert mal gelesen, 10% der Kalorienzufuhr in Form von Süßigkeiten sei in Ordnung.
Bei mir sind das nie und nimmer 10%. Eher so 50.... ^^

Meine Ernährung ist grob gesagt: 50% gesund, 50% "Müll".
Obst und/oder Gemüse esse ich täglich, Fisch oder Fleisch im Durchschnitt einmal die Woche,
ich esse viele Bio-Produkte, süße vorwiegend mit Erythrit,...das würde ich selbst als recht gute Ernährung bezeichnen.

Auf der anderen Seite esse ich zusätzlich zu diesen gesunden Dingen gerne mal zwei Tafeln Vollmilchschokolade.
"Starbucks-Getränke" wie Vanille-Latte.
Donuts, Muffins.
Eine komplette Tüte Chips.
Eine halbe Packung Nudeln mit Butter und Salz.
Pfannkuchen mit Nutella.

Schokomüsli.

-> das sind grob gesagt die "Hauptverdächtigen".

Ich habe schon einige Mal versucht, meinen Süßigkeitenkonsum einzuschränken,
aus Gewissensgründen und Sorge um meine Gesundheit,
aber dauerhaft hatte ich damit keinen Erfolg,
was besonders daran liegt, dass ich zu Frustessen neige,
und wahsrcheinlich unbewusst versuche, mich mit Schokolade zu trösten.

So viel zu meinen Ernährungsgewohnheiten (damit man den Kontext meiner Frage besser versteht).

Ist mein hoher Süßigkeitenkonsum problemtisch,
auch wenn ich schlank und gesund bin,
keine familiäre Vorbelastung bezüglich Diabetes etc. habe,...

?

AW: Aufgeblähter Bauch und leichte Schmerzen/Frage zu Süßigkeiten

Oregano ist offline
Beiträge: 62.180
Seit: 10.01.04
Hallo Polar,

im Grunde - scheint mir - weißt Du, daß Deine ERnährungsgewohnheiten in punkto Süssigkeiten nicht gerade gut sind, vor allem, wenn das immer so ist.
Die Frage
Ist mein hoher Süßigkeitenkonsum problemtisch,
auch wenn ich schlank und gesund bin,
keine familiäre Vorbelastung bezüglich Diabetes etc. habe,... ?
ist damit wohl schon beantwortet. Bleibt die Frage, wie Du das ändern kannst...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Aufgeblähter Bauch und leichte Schmerzen/Frage zu Süßigkeiten

Polar ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 28.01.16
Das frage ich mich schon länger...

Ich weiß halt auch nicht, woher dieser Drang nach Süßigkeiten bei mir kommt.

Frustessen?
Mangelnde Selbstdisziplin?
Nährstoffmangel?
Irgendein Faktor, auf den ich selbst nicht komme?

Aufgeblähter Bauch und leichte Schmerzen/Frage zu Süßigkeiten

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.541
Seit: 26.04.04
Hallo Polar,

vielleicht kommst Du damit Heißhunger auf Süßes - Heißhungerattacken den Antworten auf Deine Fragen näher?

Liebe Grüße,
Malve

AW: Aufgeblähter Bauch und leichte Schmerzen/Frage zu Süßigkeiten

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.450
Seit: 12.05.13
Hallo Polar,

manchmal sind es auch seelische Stressfaktoren auf die man nicht gleich selber kommt.

Schau doch mal in den Bachblüten nach, vielleicht ist das ja was für Dich:

FloraCura Bachblütentest :: Kostenlos & Einfach

Liebe Grüße Tarajal


Optionen Suchen


Themenübersicht