Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel

09.11.07 15:04 #1
Neues Thema erstellen

Suzi ist offline
Beiträge: 7
Seit: 08.11.07
hallo zusammen
ich bin neu hier und stelle mich kurz vor. ich heisse suzi und bin 31 jahre alt. habe eine 2 jährige tochter und lebe in einer gut funktionierenden beziehung.

seit juni dieses jahres fühle ich mich überhaupt nicht mehr fit. meine symptome sind folgende:
  • müdigkeit mehr oder weniger über den ganzen tag
  • schlapp und antriebslosigkeit
  • schneller puls, herzrasen
  • gereiztheit, aggressionen
  • starkes untergewicht (165cm -> 42 kilo)
  • linksseitige bauchschmerzen ausstrahlend über die linke brust zur linken schulter
  • magenschmerzen (vorallem nach genuss von schokolade oder einer arbeitsschicht von 8 stunden)
  • z.t. druck im hals
das sind so meine häufigsten symptome

ich habe im juni eine blutuntersuchung bei meinem hausarzt machen lassen. die befunde sind mehr oder weniger in ordnung. es wurde ein vitamin b12 mangel (wert 145) nachgewiesen. es wurde mir 1x im monat drei monate lang injeziert. der eisenspeicher liegt zwar noch in der norm, aber eher tief (27). der bauchspeicheldrüsen-wert liegt bei 16.
die anderen werte wie, nieren, leber, schilddrüsen liegen alle im normbereich. (weiss die genauen zahlen nicht).

zuerst dachte ich es sei psychosomatisch da ich im april meinen vater an bauchspeicheldrüsenkrebs verloren habe. aber als ich im juni einen krampf im hals hatte und nicht mehr schlucken konnte, dachte ich mir, das kann doch nicht sein. ich habe darauf eine magnesiumkur gemacht und die krämpfe haben sich nicht wiederholt. aber die obengenannten sypmtome sind nicht verschwunden. aufgrund dessen wurde mir das blut kontrolliert. die vitamin-b12 spritzen haben an den obenerwähnten symptome auch nicht viel geändert. letzten samstag hatte ich sogar einen kreislaufkollaps. ich war in einem laden (superpeinlich) und auf einmal hatte ich eine schwitz und zitter attacke. schlussendlich musste ich mich übergeben. dann war es ein bisschen besser. ich habe mich hingelegt, schlafen konnte ich aber nicht da ich herzrasen hatte. stuhlgang habe ich täglich jeden morgen. die farbe ist auch okay und übelrichend oder säurig-richend ist er auch nicht, aber er glänzt und ist so matschig-breiig. zum teil ist es auch eine ziemlich grosse menge.

nahrungsunverträglichkeiten wurden ausgeschlossen.

hat jemand von euch ähnliche symptome? ich bin am anschlag. habe ein kind, arbeite 3 tage in einer cafe-bar and last but not liest habe ich noch einen haushalt zu führen. zum teil habe ich wirklich das gefühl ich packe es nicht mehr.

ich hoffe, ich habe es nicht allzu kompliziert beschrieben....

besten dank jetzt schon für eine antwort.

liebe grüsse suzi

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Liebe Suzi!

Ich habe dieses Forum selbst erst vor ein paar Wochen gefunden da ich ebenfalls unter den verschiedensten Symptomen leide.
Mit den Blutwerten kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber wenn Du nach dem Essen von Schokolade Magenschmerzen bekommst muss ich halt gleich wieder an Histaminintoleranz (Histaminose) denken. Du schreibst eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wurde ausgeschlossen. Wie wurde das gemacht bzw. wer hat das getestet?
Weißt Du, ich habe selbst erst vor kurzer Zeit durch dieses Forum von meiner Histaminintoleranz erfahren, habe inzwischen super viel darüber gelesen (in diesem Forum kannst Du sehr viel darüber finden) und verstehe jetzt wenn mein Körper verrückt spielt. Z.B. Schokolade, Tomaten, Salami, Weizenbier, reifer Käse, Zitrusfrüchte, sind typische histaminhaltige Lebensmittel. Vielleicht fällt Dir jetzt doch etwas auf wenn Du darüber genau nachdenkst.

Ich hoffe Dir ein bißchen weitergeholfen zu haben.


Liebe Grüße.

Heather

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Histaminintolleranz, Candida und allfällige weitere Nahrungsunverträglichkeiten insbesondere Gluten, auch wenn die üblichen Tests was anderes sagen würde ich tippen. Pankreas ist eigentlich sehr auch möglich, kann den Wert nicht beurteilen. Würde aber erwarten das der Arzt das erkannt hätte
MB12 Mangel und Eisenmangel wie auch weitere B-Vitaminmängel können das ganze verschlimmern.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Suzi ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 08.11.07
Hallo Zusammen
vielen Dank für eure Antworten. Histamin-Intoleranz. Wie kann man das nachweisen? Mittels einem Bluttest? Bei mir wurde lediglich die Zöllakie getestet, sprich, nach Antikörpern im Blut gesucht.

Am 3 Dezember habe ich nochmals einen Arzttermin. Nach der letzten Vitaminspritze meinte er, falls ich mich bis dahin nicht besser fühle, wäre eine Magen- und Darmspiegelung sinnvoll. Kann man durch eine Darmspiegelung feststellen ob eine HIT besteht?

Heather@
Stimmt, wenn ich Tomaten esse, z.B. Sugo, dann fühle ich mich am drauffolgenden Tag noch besch...

Beat@
Die Normwerte der Bauchspeicheldrüse liegen (soviel es mir ist) zwischen 13 und 94. Meiner ist schon eher tief, aber noch im Normbereich, sprich eine latente insuffizienz.

Ich esse so gerne und viel, eine Lebensmittelunverträglichkeit Horror. Das Umstellen und nicht mehr alles essen zu dürfen ist für mich im Moment unvorstellbar, aber wenn sich eine sofortige Besserung zeigt geht man hoffentlich mit grosser Motivation dahinter.

Werde mich nun mal im Net schlau machen, was es für Lebensmittel sind.

Vielen Dank
Gruss Suzi

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Von welchen "Normwerten der Bauchspeicheldrüse" sprecht Ihr eigentlich? Diese Drüse produziert ja einiges, u.a. auch Insulin. - Also um was geht es?

Einen eindeutigen Histamintest gibt es nicht. Am besten findet man heraus, ob man Histamin verträgt oder nicht, indem man eine Zeitlang wirklich histaminarm ißt und dann eine Mahlzeit mit Histaminbomben zu sich nimmt. Liegt man danach flach und stöhnt nur noch, verträgt man H istamin nicht.

Bei einer Magenspiegelung kann man feststellen, ob der Magen eine Entzündung hat (Gastritis), aber man kann nicht feststellen, ob die z.B. von Histamin käme. Aber frag' - falls die Spiegelung gemacht wird - doch vorher den Arzt, ob man feststellen kann, ob der Intrinsic Faktor ok ist. Der ist für die Aufnahme von Vitamin B12 aus der Nahrung wichtig.

http://www.symptome.ch/wiki/index.ph...min-Intoleranz

Gruss,
Uta

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Suzi ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 08.11.07
liebe ute

puhh da überfragst du mich was genau es für ein test war.

ich muss feststellen, ich bin wirklich ein bisschen blauäugig. ich werde bei meinem nächsten Termin fragen ob ich eine kopie der laborwerte erhalten kann.

besten dank für deinen tipp.

gruss

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Suzi,
da du über Druck im Hals berichtest, würde ich auch die Schilddrüse untersuchen lassen. Deine Symptome passen auch zu Schilddrüsen-Problemen. Leider bin ich da kein Spezi, kann dir also keine genauen Tipps geben, welche Werte etc., da können vielleicht andere hier noch mehr zu sagen.
Gruß
mezzadiva

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Suzi,
die Laborwerte stehen Dir zu. Also gar nicht "fragen" sondern einfach sagen, daß Du sie mitnehmen möchtest...

Grüsse,
Uta

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Pankreas und Fettverwertung etc. Gemäss Deinem Stuhlgang ist die Pankreas nicht so gut. Empfehle die Einnahme eines Enzympräparates Kreon oder so. Sprich den Arzt an
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Müdigkeit, Schmerzen, Vitaminmangel....

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Suzi,

ich habe die Beiträge hier etwas überflogen, aufgefallen ist mir, dass Du es wohl mit der Bauchspeicheldrüse haben könntest:
Du schreibst zu Deinem Stuhl:
aber er glänzt und ist so matschig-breiig. zum teil ist es auch eine ziemlich grosse menge.
Dein Untergewicht spricht dafür, auch dass Du Vitaminmangel (B12) hast, läßt vermuten, dass Du die Nährstoffe nicht resorbierst.
Ich gehe davon aus, dass Du auch andere Mangelerscheinungen hast.
Der schnelle Puls und das Herzrasen deuten auf Kalium- und evtl. auch noch Magnesiummangel hin, was bei Bauchspeicheldrüsenproblemen auch gut möglich ist.
Ich habe selbst mit der Bauchspeicheldrüse Probleme und habe Kalium- und Magnesiummangel.
Wenn Du die Nährstoffe nicht so gut aufnimmst, dann fühlst Du Dich auch nicht gut, weil Dir wohl einige Nährstoffe fehlen.

Vitamin B12 sollte man meiner Meinung nach nicht nur ein Mal pro Monat spritzen und gerade in der Anfangszeit, nachdem ein Mangel festgestellt wurde, sollte man es oft spritzen, bis der Mangel behoben ist. Im Beipackzettel wird ja meist vorgeschlagen, es täglich zu spritzen. Erst wenn der Mangel behoben ist, kann man es evtl. wöchentlich oder alle 14 Tage spritzen. Aber nur ein Mal im Monat, läßt mich vermuten, dass Du in Deutschland wohnst und dass Du gesetzlich versichert bist. Auf Deutsch: Dein Arzt läßt Dir wegen des Budgets die notwendigen Behandlungen nicht zu kommen.
Auch die übrigen Symptome wie Gereiztheit, Aggressionen könnten mit Mangelerscheinungen zusammenhängen.
Die linksseitigen Bauchschmerzen könnten evtl. auch von der Bauchspeicheldrüse kommen.
Ich würde die Werte, vor allem Lipase und Amylase im Blut öfters mal bestimmen lassen. Dies sind Entzündungswerte für die Bauchspeicheldrüse, die bei Entzündungen ansteigen, die aber schnell wieder abfallen können und daher nur bei starken Beschwerden erhöht sind. Also diese Werte sollte man m. E. am ehesten ca. 1 bis 2 Stunden nach einem reichlichen Essen bestimmen. Morgens und nüchtern sind sie eher unauffällig.

Leider hast Du nicht geschrieben, welcher Bauchspeicheldrüsenwert bestimmt wurde.

Im Stuhl kann man dann noch die Leistung der Bauchspeicheldrüse untersuchen mit Pankreas-Elastase und Chymotrypsin, allerdings sollte man dies öfters machen (immer wieder mal 3 Tage hintereinander den Stuhl darauf untersuchen lassen), denn Stuhl ist ja nicht homogen und die Werte können stark schwanken. Sollten die Werte erniedrigt sein oder im unteren Normbereich liegen, spräche dies für eine Leistungsschwäche der Bauchspeicheldrüse.
Dann wären Enzyme sinnvoll wie Kreon, Ozym, etc. Die darf man allerdings nicht nehmen, wenn die Bauchspeicheldrüse entzündet ist (es besteht dann die Gefahr, dass sich die Drüse selbst verdaut). Daher sollte man erst mal abklären, ob die Schmerzen nicht von einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen.

Du schreibst die Beschwerden haben im Sommer begonnen. Hattest Du damals irgend etwas eingenommen oder damit begonnen, etwas einzunehmen? Sei es die Pille oder Antibiotika oder andere Medikamente?
Es gibt einige Medikamente die zu Bauchspeicheldrüsenentzündungen führen können, z. B. Antibiotika, auch manche Magentabletten (bei mir z. B. Agopton) können die Bauchspeicheldrüse reizen.
Daher solltest Du mal überlegen, was da im Sommer in Betracht gekommen sein könnte.
Aber auch Speiseeis (was man im Sommer ja öfter ißt), kann die Bauchspeicheldrüse reizen.

Die weitere Frage ist, ob bei Dir eine Stoffwechselstörung vorliegt. Diese Vermutung habe ich, weil Dein Vater an Bauchspeicheldrüsenkrebs starb und er möglicherweise auch eine Stoffwechselstörung hatte, die zu dem Krebs führte. Stoffwechselstörungen sind oft vererblich.

Bei mir ist meine Bauchspeicheldrüsenerkrankung die Folge meiner Stoffwechselstörung, das ist die Kupferspeicherkrankheit (und die ist genetisch bedingt, also vererblich). Obwohl Du ein paar Symptome davon auch hast (z. B. Zittern, Schluckbeschwerden, Gereiztheit, Aggressionen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, etc.), will ich damit nicht sagen, dass Du diese Krankheit haben kannst, denn sie ist selten und Deine Symptome passen ja auch auf andere Störungen. Allein schon die Mangelernährung, die Du mit Deinem niedrigen Gewicht und den Symptomen sicher hast, kann vieles bei Dir erklären.

Man sollte aber auf jeden Fall bei Dir weitere Untersuchungen machen. Ich würde auch zu einem Gastroenterologen gehen, also einem Magen-, Darmspezialisten. Ich würde mich gründlich untersuchen lassen. Also neben Magenspiegelung auch eine Darmspiegelung. Ferner sollte man neben der Bauchspeicheldrüse auch Leber, Galle und Milz genau überprüfen (Ultraschall, Blutwerte).

Ich denke, dass man dann die Ursachen evtl. finden kann.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht