Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hilfe..

08.01.16 12:25 #1
Neues Thema erstellen
AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

TomE90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 08.01.16
Mal was anderes, habe gelesen das es möglich ist trotz ausgeschlossener Glutenintoleranz eine sog. Glutensensivität zu haben? Wäre es eine Option mal mehrere Wochen auf Gluten zu verzichten?

Ich habe zwar bereits einmal zwei Wochen nur Reis und Hähnchen konsumiert, jedoch war der Zeitraum evtl. zu kurz um die Beschwerden abklingen zu lassen?

AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

margie ist offline
Beiträge: 4.543
Seit: 02.01.05
Hallo Tom,

llerdings wurden ständig die Leberwerte kontrolliert weil sie außerhalb der Norm waren, ich muss dazu sagen, dass die laut Arzt immer nur ein oder zwei Punkte über den Normwerten waren, daher sagte mein Arzt auch das er das nicht für wichtig hält. Getestet hat er in dem Zusammenhang auch sämtliche Hepatitis Krankheiten, alle negativ. So weit ich mich erinnern kann waren immer zwei von den Werten erhöht, mal der eine höher, mal der andere. Manchmal waren die wohl auch beide wieder im Referenzbereich.
Ja, das kenne ich. Die Ärzte halten es nicht für so wichtig, wenn die Leberwerte nur gering über der Norm sind.
Hinzu kommt, dass viele Ärzte denken, wenn die Leberwerte leicht erhöht sind, dass das vom Alkohol käme. Das wird oft einfach unterstellt.

Ein Lebergesunder hat keine Leberwerte die -auch nur leicht- erhöht sind. Die Leberwerte eines Lebergesunden liegen weit von der Normwertgrenze weg.

Ich denke, dass bei Dir die Ursache einiger Deiner Probleme dieselbe ist, wie die Ursache der leicht erhöhten Leberwerte.
Hier würde ich ansetzen.

ich bin selbst leberkrank. Bei mir war auch zuerst immer nur ein Leberwert leicht erhöht. Die anderen haben dann irgendwann "nachgezogen". Als dann eine Biopsie gemacht wurde, hatte ich bereits eine Fibrose und es gibt Hinweise darauf, dass ich eine partielle Zirrhose habe.
Meine Leberwerte waren aber nie extrem hoch.

Es gibt Leberkrankheiten, bei denen die Leberwerte nicht mal erhöht sein müssen.

Wie wurde denn die Eisenspeicherkrankheit ausgeschlossen? Wie hoch war das Ferritin?
Bei meinem Bruder, der eine milde Form dieser Krankheit hat, war nämlich das Ferritin vor der Diagnose nicht arg auffällig. Und doch hat er die milde Form dieser Krankheit. Hätte ich nicht dafür gesorgt, dass er sich darauf untersuchen lässt (mit Gentest), seine Ärzte hätten ihn nie zu einer Untersuchung geschickt.

Wenn Du die Werte zurück hast, kannst Du sie mal posten.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

margie ist offline
Beiträge: 4.543
Seit: 02.01.05
Mal was anderes, habe gelesen das es möglich ist trotz ausgeschlossener Glutenintoleranz eine sog. Glutensensivität zu haben? Wäre es eine Option mal mehrere Wochen auf Gluten zu verzichten?
Ich glaube schon, dass es für die Verdauung zuträglicher ist, wenn man auf Gluten verzichtet, auch wenn keine Glutenintoleranz vorliegt.

Ich habe keine positiven Werte bei Gluten und esse z. B. derzeit nur glutenfreies Brot und meine, dass mein Darm das besser verträgt.
Aber ich verzichte nicht ganz auf Gluten, sondern esse nur weniger.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von TomE90 Beitrag anzeigen
Ich war bereits bei zwei Allergologen, beide haben mir von IgG Tests abgeraten weil die angeblich nicht verlässlich sind. Gleiches findet man dazu im Internet.
Ich kenne die Thematik dazu ... kann auch nur sagen, bei manchen ist es sehr hilfreich, bei anderen bringt es nichts. Ich würde es trotzdem probieren. Der Kap44 kostet 95 Euro so viel ich weiss, das ist jetzt nicht soo viel.

Und wichtig ist eben dann parallel den Darm behandeln, einfach nur weglassen reicht nicht.

Du hast eine deutliche Entzündung im Darm u. die sollte behandelt werden mit entsprechenden Stoffen.

Bei einem pH von 8 entstehen so viele Stoffe, die da nicht hingehören u. das belastet die Leber, was auch zu erhöhten Werten führen kann.

Magenbrennen kann mit B-Mangel zusammenhängen. Das hatte ich auch mal.
Vitamin B Mangel - Vitamin B Komplex im Mangelzustand

B-Mangel ist häufig, bei dem Stress heute werden die Depots schnell geleert. Wenn dann möglichst einen hochdosierten Komplex nehmen. Oder zumindest mal mit B6 u. B12 beginnen.

VG
julisa

Geändert von julisa (11.01.16 um 20:19 Uhr)

AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

TomE90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 08.01.16
Mittlerweile muss ich sagen, dass ich mich auf die Darmspiegelung "freue", immerhin kommt dann raus, ob mein Darm immernoch wie zur letzten Darmspiegelung entzündet ist. Eine solche Darmentzündung wie ich gelesen habe stammt doch meistens von Allergien, Glutenintoleranz und Bakterien/Vieren?

Glutenintoleranz wurde ausgeschlossen und Bakterien/Viren werden zur Zeit getestet (Stuhluntersuchung). Da mein Gesamt IgE bei ca. 400 liegt und mein Blut ein paar spezifische IgE AK besitzt (Weizen, Roggen, Nüsse, Hülsenfrüchte) wäre fast die einzige Option eine Nahrungsmittelallergie? Daher vielleicht auch die zuvor angesprochene Leaky-Gut Problematik?

Vielleicht ist die Frage ja blöd, aber ist es möglich, dass eine Nahrungsmittelallergie vorliegt und ich trotz Reis und Hähnchen Probleme hatte, da ich noch Reste im Darm hatte, bzw. im Blutkreislauf? Oder ist es möglich das die Probleme geblieben sind weil der Darm so entzündet ist, dass er nicht innerhalb von 1 bis 2 Wochen regeneriert ist?

Geändert von TomE90 (12.01.16 um 15:32 Uhr)

AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Da mein Gesamt IgE bei ca. 400 liegt und mein Blut ein paar spezifische IgE AK besitzt (Weizen, Roggen, Nüsse, Hülsenfrüchte) wäre fast die einzige Option eine Nahrungsmittelallergie? Daher vielleicht auch die zuvor angesprochene Leaky-Gut Problematik?
Hohes IgE deutet auf Sofortallergie hin u. da reichen minimale Mengen. Könnte reichen zum Bäcker zu gehen u. nur die Luft einzuatmen. Hast Du auch Heuschnupfen?

Kann trotzdem sein, dass auch noch Typ III dazukommt (also Reaktionen bis zu 72h danach - das macht es dann ja alles so schwierig). Ursache ist ein Leaky-gut, ja.

http://food-detective.de/foodintolerence.shtml

Vielleicht ist die Frage ja blöd, aber ist es möglich, dass eine Nahrungsmittelallergie vorliegt und ich trotz Reis und Hähnchen Probleme hatte, da ich noch Reste im Darm hatte, bzw. im Blutkreislauf? Oder ist es möglich das die Probleme geblieben sind weil der Darm so entzündet ist, dass er nicht innerhalb von 1 bis 2 Wochen regeneriert ist?
Es braucht schon mehrere Monate bis solch heftige Reaktionen sich völlig beruhigen. Und ein Darm braucht wesentlich länger als nur 2 Wochen, um sich wieder zu erholen. Wenn der Darm derart krank ist, sind eher 1-2 Jahre realistisch bis wieder alles passt.

VG
julisa

Geändert von julisa (12.01.16 um 22:57 Uhr)

Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

TomE90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 08.01.16
@julisa

Danke für deine Antwort. Bei dem genannten Test handelt es sich doch um einen Test auf IgG? Dieser ist doch offiziell nicht anerkannt oder irre ich mich? Ich war früher als Kind immer Allergiker (Schimmelpilze, Gräserpollen und Eiche). Schimmelpilze wurden 2013 noch nachgewiesen, 2014 waren beim nächsten Test keine erhöhten Werte zu finden. Eiche wurde als Kind nachgewiesen und nach einer Hyposensibilisierung erneut getestet (ebenfalls negativ). Gräserpollen Allergie besteht laut aktuellem Test immernoch. Allerdings habe ich weder Husten, Asthma, Niesen, ödeme, Herzrasen, Jucken, oder sonst etwas, höchstens mal tränende Augen, wenn ich mir die Augen gerieben habe.

Was würdest du an meiner Stelle tun?

AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

terz ist offline
Beiträge: 68
Seit: 09.10.11
Du könntest zu jemandem gehen, der Elektroakupunktur nach Voll (EAV) anbietet. Meist Heilpraktiker, aber auch manche Zahnärzte bieten das an. Ich habe das (vor über 20 Jahren) als ein sehr präzises und treffsicheres Diagnoseverfahren erlebt.

Gute Besserung, terz

AW: Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

TomE90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 08.01.16
Habe auf anraten meines Allergologen nochmal mit Reis und Hähnchen angefangen, der Durchfall ist tatsächlich weg, ebenso die Blähungen. Dafür habe ich dermaßen extreme Magenschmerzen, dass es das Ganze nicht besser macht. Außerdem fühle ich mich generell ziemlich schlapp, antriebslos und müde. Konzentration absolut am Nullpunkt.....

Müdigkeit, Durchfall, Darmgeräusche, ich brauche dringend Hil

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von TomE90 Beitrag anzeigen
Bei dem genannten Test handelt es sich doch um einen Test auf IgG? Dieser ist doch offiziell nicht anerkannt oder irre ich mich? ... Was würdest du an meiner Stelle tun?
Ich gehe schon immer eigene Wege u. mich interessiert auch nicht, ob etwas schulmed. anerkannt ist, wenn ich meine, es könnte hilfreich sein. Speicheltest ist auch nicht anerkannt, aber kann sehr hilfreich sein. Genauso sehe ich das mit dem IgG Test.

Aber das hier sind ja alles Ideen u. letztendlich musst Du schauen, ob Du das willst. Wenn Dein Gefühl nein sagen, dann mach es nicht.

Ruf doch mal beim Labor Mikroök oder ganzimmun an u. frag dort, was Dir so ein Test bringen kann. Vielleicht hilft Dir das weiter.

VG
julisa


Optionen Suchen


Themenübersicht