Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

13.12.15 21:09 #1
Neues Thema erstellen

VazZu ist offline
Beiträge: 7
Seit: 13.12.15
Hallo zusammen,

Mich fuehrt ein dickes problem zu euch ins forum, aber zuerst zu meiner person.

Männlich, 22J, Klimatechniker.

Ich fang mal an.

Ich hab jetzt seit knapp 3 monaten starke benommenheits Gefuehle und immer wieder auftretendes Herzrasen und Naechtliches Herzstolpern (herzschlaege die aussetzen), dazu kommen magen-darmprobleme und schwindel und svhlafstoerung.
Aber stark im fordergrund steht diese benommenheit.
Ein problem mit dem ich nicht fertig werde. Es ist als wuerde ich mein leben als zuschauer erleben :(. Kann mich nivht konzentrieren, habe auf grund dessen meinen job verloren und meine beziehung leidet sehr unter dem ganzem.

Aerztliche geschichte:
3mal EKG (Alles ok)
Langzeit EKG (Alles ok bis auf die neigung zur leichten Tachykardie)
EEG (normal)
MRT (Normal)
Lumbal Punktion (hirnwasseruntersuchung) (Ebenfalss Normal)

Verschiedene Ärzte glauben das es eine Depression sei oder gar eine psychose... Darauf hin von einem neurologen Antidepressiva verschrieben bekommen (Mirtazapin). Mehrere wochen genommen und total daneben und stark uebermuedt durch den tag (kurz gesagt" alles wurde schlimmer"). Dann das medikament abgesezt und fuehle mich wieder wie vorher (wieder am gleichen punkt schecht).

Vor zwei tagen dann in diesem forum einen thread gelesen der mir starke hoffnung giibt.
In diesem klagt jemand ueber die selben (stark aehnliche) probleme, darauf in einem kommentar stand das es an den weisheitszaehnen liegen kann.
Habe einen termin zu kommender woche gemacht um die mal checken zu lassen bzw. die ziehen zu lassen da mein kiefer immer wieder drueckt und ich auch im schlaf stark mit meinen zaehnen knirsche.

Viel durcheinander ^^
Villeicht mag ja noch jemand was dazu sagen (bin fuer alles offen).

Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.891
Seit: 21.05.11
Hallo VazZu,

ich tippe auf das hier:

HIT > Einleitung

Zusatz: Glutenhaltige Getreide und Milchprodukte sind histaminfreisetzend nach Dr. Ledochowski und das spiegelt sich hier auch in den meisten Beiträgen der Betroffenen wider.

Das haben die Ärzte noch nicht im Studium gehabt, weil das Krankheitsbild noch nicht lange auf dem Markt ist. Ich hatte es sehr niederschwellig bereits als Kind. Es wurde dann so richtig schlimm mit Mitte 30.
Man hat mich hier erst auf die Hit aufmerksam gemacht, sonst wüsste ich es vermutlich bis heute nicht.
Schlafstörungen, Herzstolpern, MagenDarnProbleme, Depressionen, Herzrasen....Konzentrationsprobleme sind mir sehr gut bekannt, hatte noch ne Menge anderer Probleme....die meisten sind weg, nur noch einige übrig,
Vordergründig hängt fast alles an unverträglichem Essen bei mir.
Bei strikter Einhaltung meiner heftigen Diät habe ich fast keine Symptome.
Nun versuche ich durch Behandlung der möglichen Ursachen , die Hit runterzuschrauben und die Fructoseproblematik loszuwerden.

Auch bei Dir müsste man natürlich gucken, wo die Hit dann herkommt.

Hier gibt es einen User, dem ging es wirklich dreckig durch die Hit, der hatte auch Schwindel, von dem ich nur ab und an einen Anklang habe.
Normales Blutbild, 50 Ärzte verschlissen und einige Heilpraktiker als Privatpatient. Boule hat sich selbst aus dem Dreck gezogen:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...nmt-boule.html

Ach ja unter Histaminintoleranz gibt es auch ne Medikamentenunverträglichkeit....

Alles Gute.
Claudia.

Dauerbenommenheit, Herzstolpern/rasen....

VazZu ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.12.15
Guten Abend zusammen,

Zuerst mal zu meinen symptomen,
¤Benommenheit/wahrnehmungsstoerung (eigenes leben wie als zuschauer wahrnehmen)(nie wirklich ganz bei sich sein)

¤ Sehr starke einschlafschwierigkeiten (meist dauert es so 1-3std), nie wirklich fit, morgens nach dem aufwachen das gefuehl noch stundenlang schlafen zu koennen (was aber nicht klappt),

¤ herzrasen mit abendelichem bzw. Naechtlichem herzstolpern (herzaussetzer),

¤kein wirklicher appetit mehr,

¤ libido recht lustlos geworden,

¤ darmbeschwerden (gefuehl als wuerde bald was kaputt gehen darin)

¤ starke gedaechtnissprobleme (kann mir kaum noch was merken)

Das ist im groben alles.
Ich bin Männlich, 22j

Viele untersuchungen habe ich bereits hinter mir (ohne erfolge)

EEG (normal)
Mrt (normal)
EKG 3x (normal)
Langzeit EKG (normal) (neigung zu leichter tachykardie)
Lumbalpunktion (normal) (hirnwasseruntersuchung)
Darmspiegelung (ohne befund)


Im vordergrund steht aber vor allem diese dauerhafte benommenheit.
Habe bereits viel von menschen gelesen die aehnliche probleme/symptome haben, dennoch nie eine loesung gefunden.

Ich weiss leider echt nicht mehr weiter und suche sehr offen nach allem moeglichen was mir villeicht weiter hilft.

Ich danke sehr fuer das lesen

Liebe gruesse VazZu

AW: Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

desperado ist offline
Beiträge: 1.043
Seit: 30.10.08
ich leide u.a. auch zeitweise unter Benommenheit und weiss nicht wirklich eine" Lösung", Kälte und Dunkelheit tut mir gut, werde aktuell hormonell untersucht, Arztbesuche haben bis jetzt nicht viel ergeben, ausser, dass ich wohl psychiatrisch auffällig bin
__________________
liberte egalite fraternite

Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 62.180
Seit: 10.01.04
Hallo VazZu,

hast Du denn schon überlegt, ob bei Dir evtl. Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten vorliegen?
Oder: wie sehen Deine Schilddrüsenwerte aus, die vom Facharzt (Endokrinologe/Nuklearmediziner) gemacht werden sollten?

Auch die Zähne, nicht nur die Weisheitszähne, können viel Unheil anrichten. Gibt es da Füllungen, Kronen, Wurzelbehandlungen usw.?
Bitte berichte doch, wenn Du beim Zahnarzt warst -

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

VazZu ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.12.15
Danke fuer deine antwort Oregano,

Nachrungsmittelunvertraeglichkeit scheint mir so ziemlich unlogisch.
Konnte immer alles essen ohne jemals probleme gehabt zu haben.

Zaehne (weisheitszaehne) sehen auch nicht so ganz gesund aus :/ daher muss ich unbedimgt schauen lassen.

Melde mich dann wieder

AW: Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

margie ist offline
Beiträge: 4.554
Seit: 02.01.05
Hallo VazZU,

Benommenheit, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Magen-, Darmprobleme, Schlafstörung sind Beschwerden, die man bei einer Leberkrankheit haben kann.

Wenn Du über zusätzliche Herzprobleme klagst, denke ich an eine bestimmte, sehr häufige Leberkrankheit:
Die Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose).
Das ist eine durch Gendefekte verursachte Leberkrankheit, bei der sich in der Leber Eisen anhäuft.

Aber es muss nicht unbedingt diese Leberkrankheit sein, falls Du leberkrank bist.
Auch bei anderen Leberkrankheiten könnte das Herz eine Rolle spielen, weil Leberkrankheiten immer zu Störungen im Vitamin- und Mineralstoffhaushalt führen und oft Mängel an Vitaminen und Mineralstoffen vorliegen.
Z. B. kann ein Kalium- und ein Magnesiummangel zu Herzrasen führen.
Da diese beiden Werte in Blutuntersuchungen störanfällig sind, d. h. die Werte bei Nichtbeachtung aller bei der Blutentnahme und Versendung notwendigen Schritte ansteigen können, werden solche Mängel oft nicht erkannt.


War bei Dir schon mal die Leber auffällig?
Hieß es mal, dass Deine Leberwerte grenzwertig sind oder leicht außerhalb des Normbereichs sind?
War schon mal von einer "Fettleber" die Rede?
Wurde die Leber im Ultraschall mal als vergrößert beschrieben?
Dann wäre es auf jeden Fall richtig, wenn man die Leber genauer untersucht auf z. B. diese Eisenspeicherkrankheit und ggf. auch auf andere Leberkrankheiten.

Es ist allerdings so, dass gerade bei jungen Menschen, trotzdem bereits eine Leberkrankheit vorliegt, nicht immer Leberwerte oder Ultraschall auffällig sind.
Bei der Eisenspeicherkrankheit kann man noch prüfen, ob die Eisenwerte erhöht sind, vor allem das Ferritin (Speichereisen) und die Transferrin-Sättigung.
Wenn ja, wäre dies ein ganz deutlicher Hinweis auf eine solche Krankheit.

Evtl. kann ein Hinweis auch sein, wenn in der Familie Eltern oder Geschwister Leberprobleme haben. Denn nicht nur diese, sondern auch andere Leberkrankheiten kommen familiär gehäuft vor.

Also ich würde in diese Richtung "forschen", wenn ich Deine Symptome betrachte.

lg
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (15.12.15 um 14:14 Uhr)

AW: Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

VazZu ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.12.15
Danke fuer deine Antwort Margie,

In richtung leber habe ich noch nie gedacht...
Gehe heute sowieso noch einmal zum arzt und werde dies auf jeden fall mal zu hinterfragen

Danke fuer den tipp

AW: Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

VazZu ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.12.15
Der Zahnarzt Besuch war leider ohne weiteren Erfolg aber auch ohne eine unnoetige Zahnentfernung und in folge dessen schmerzhafte tage.

Habe durch den Zahnarzt rausgefunden (durch ein roentgenbild) das meine kiefernhoehle total dicht ist und das dies warscheinlich der grund fuer meine vorbeugeprobleme ist.

Dennoch leider noch keine ahnung woher diese benommenheit kommt.

Zu ergaenzen habe ich noch eine villeicht wichtige sache, ich vertrage keinen Alkohol.

Selbst bei kleinsten mengen wie zb. 0,33l flasche bier bekomme ich am naechsten morgen einen starken kater (und ich bin eigentlich nicht grade empfindlich). Wozu zu sagen ist das ich durch dieses eine bier nicht angetrunken werde oder etwas der gleichen.

Weiss villeicht jemand was diese dauerbenommemheit auf sich hat oder wodurch sie ausgeloest wird.

Bin am punkte der verzweiflung angekommen.

AW: Benommenheit, Herzrasen, Magen-Darm-Probleme etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 62.180
Seit: 10.01.04
Hallo Vazzu,

... dass meine kiefernhoehle total dicht ist und das dies warscheinlich der grund fuer meine vorbeugeprobleme ist. ...
Dann wäre es gut, zu einem HNO-Arzt zu gehen.
Hast Du in Deinem Umfeld irgendwelche Giftbelastungen wie Schimmel, Holzschutzmittel usw.?

...
Auslöser der Kieferhöhlenentzündung (Sinusitis maxillaris) ist eine Erkältung oder ein Schnupfen. Wenn dieser Schnupfen oder Erkältung länger andauern als gewöhnlich, werden die Schleimhäute am Abschwellen gehindert.

Deswegen kann der Schleim, der bei einer Erkältung entsteht, nicht abfließen und die Bakterien können sich in der Nasennebenhöhle einnisten und dort eine Entzündung verursachen.

Aber es gibt noch weitere Ursachen für eine Entzündung der Kieferhöhle. Hierzu zählen Allergien oder auch eine Zahnwurzelentzündung, die evtl. sogar eine Wurzelspitzenresektion durch einen Kieferchirurgen notwendig macht.
...
Was tun bei Kieferhöhlenentzündung & Zahnschmerzen?

Eine wichtige Maßnahme bei einer Kieferhöhlenentzündung ist, wie bei jeder Grippe, viel zu trinken – am besten Wasser und dünnen Kräutertee. Auch warme Erkältungsbäder oder Inhalieren sind empfehlenswert.

Der Wasserdampf fördert das Lösen des festgesetzten Sekrets und hilft dabei, dass die Schwellung der Schleimhäute wieder zurückgeht.

Auch salzhaltige Nasensprays oder Nasenspülungen tragen zu einer Besserung bei. Bei einer solchen Entzündung sollten Sie zudem immer darauf achten, sich warm zu halten, da Kälte einen negativen Einfluss auf den Krankheitsverlauf hat.

Dies ist auch die Erklärung dafür, dass die Nasennebenhöhlenentzündungen häufiger in den kalten Monaten auftreten.

Es gibt einige hilfreiche Kieferhöhlenentzündung Hausmittel, die Sie unterstützend einsetzen können, jedoch sollten Sie nicht zu lange abwarten und sich dennoch den Rat eines Arztes einholen, um nichts zu verschleppen oder vorzubeugen, dass daraus eine chronische Kieferhöhlenentzündung wird.
...
Zusammenhang zwischen Kieferhöhlenentzündung - Zahnschmerzen | Nasennebenhöhlen und Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht