Endlich das wahre Problem lösen? Systemisch!

23.11.15 21:50 #1
Neues Thema erstellen
Endlich das wahre Problem lösen? Systemisch!

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.683
Seit: 17.07.10
[B][/Natürliches Antibiotikum - selbst hergestelltB]
empfohlen vom "Zentrum der Gesundheit"

Es bekämpft erfolgreich verschiedene Bakterienarten, Viren, Parasiten, Pilze, Candida - verbessert die Blutzirkulation und den Lymphfluss

700 ml Bio-Apfelessig, trüb
1/4 Tasse fein gehackter Knoblauch
1/4 Tasse fein gehackte Zwiebeln
2 frische Pepperoni/Chili (der schärfste)
1/4 Tasse geriebener Ingwer
2 EL geriebener Meerrettich
2 EL Kurkuma

Bis auf den Apfelessig alle Zutaten mischen und in ein Einweckglas geben, sodass 2/3 des Glases damit ausgefüllt sind. Apfelessig zugeben bis knapp unter den Deckel. 2 Wochen an einem kühlen/trockenen Ort stellen. Danach den Mix in ein Tuch geben und kräftig ausdrücken. Die Flüssigkeit ist das natürliche Antibiotikum. Es hält lange - auch ohne Kühlschrank. Täglich einen EL voll einnehmen, wobei die Dosis langsam erhöht wird bis zu einem kleinen Likörglas. Da die Flüssigkeit sehr scharf ist, kann man anschließend mit einer Orangenscheibe die Schärfe im Mund mildern.

LG Rawotina

Endlich das wahre Problem lösen? Systemisch!

Bizzi ist offline
Beiträge: 263
Seit: 31.10.15
Hallo Rawotina
Ich werde es ansetzten. Vielen Dank,auch wenn ich nicht gemeint war.
Bizzi
PS: Mein Apfelessigtip sollte kein Antibiotikum sein sondern er löst Pilze von der Darmwand, so dass welche ausgeschieden werden und im Test dann nachweisbar sind.

Endlich das wahre Problem lösen? Systemisch!

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.683
Seit: 17.07.10
Hallo Bizzi,

berichte bitte mal zum Ende des Jahres, wie Dir der Mix bekommen ist. Ich habe etwas Sorge, dass mein empfindlicher Magen auf diesen scharfen Mix schmerzhaft reagiert. Deshalb trinke ich vorerst weiterhin morgens ein Glas Wasser mit Apfelessig.

LG Rawotina

Endlich das wahre Problem lösen? Systemisch!

Bizzi ist offline
Beiträge: 263
Seit: 31.10.15
Hallo Rawotina
Die Sorge hätte ich auch. Also wird mit ausreichend Essen, das mit Fett gut aufgepolstert wurde kombiniert. Nüchtern pur runter-ich nicht.
In der klassischen Apfelessigkur wurde noch 1/2 Tl. beste Honigqualität dazugerührt. Nur so als Info.
Grüße, Bizzi

Endlich das wahre Problem lösen? Systemisch!

Hans F ist offline
Beiträge: 808
Seit: 20.09.14
Hallo PhillipAlex,

ich hätte noch ein paar Nachfragen.
Zitat von PhillipAlex Beitrag anzeigen
18Jahre, m, 196cm, 72kg, sportlich
Gegessen habe ich nebenbei erwähnt leider schon immer sehr viele Süßigkeiten..
Also seit frühester Kindheit?
Dein BMI ist ja deutlich im Untergewicht. Das kommt, wenn ich Dich richtig verstanden habe, von deinen Darmproblemen, richtig? Was ist dein Zielgewicht?
Welche Essgewohnheiten hast Du, abgesehen davon, dass Du (schon immer) sehr viele Süßigkeiten isst? Wie sieht es mit Fleisch aus? Würdest Du sagen, dass Du im Vergleich zu anderen Männern deiner Statur viel, normal oder wenig isst (sofern es dein Darm zulässt)?
Warst Du in deiner Kindheit ähnlich schlank wie heute?
18Jahre, m, 196cm
Bist Du ausgewachsen? Wenn ja, seit wann?
mit 8 jahren: Lange OP gehabt,
Wie ging es Dir in den Jahren davor gesundheitlich?
mit 15 Jahren: chronische Schmerzen am KNie, [...] mit 17 Jahren plötzlich ausgeheilt, zwei Monate später kamen aber chronische Schmerzen in der linken Schulter,[...] Seit das Knie dann besser geworden ist, habe ich mit mehr Sport wieder angefangen Dann kamen ständige Infekte dazu. [...]Seit MAi hab ich nämlich ständige Magen/Darmprobleme, v.a. ständiger Blähbauch, gelegentlich Durchfall, schmerzen, keinen Hunger, usw... Außerdem bin ich ständig krank, also so alle 3 Wochen. Udn dazu kommen allgemeine Symptome Kopfschmerzen, keine Konzentration usw. außerdem noch städnige Gelenkprobleme: knacken, schmerzen usw. v.a. Rücken, ellenbogen und Knie
Die Knieschmerzen waren also mit 17 weg, dann kam im Winter das Training und seit Mai hast Du dann
- verstärkt (wieder?) Magen/Darmprobleme,
- neu:mentale Probleme/Kopfschmerzen sowie
- wieder, aber diesmal verstärkt und ausgeweitet, Rücken- und Gelenkprobleme
bekommen?
Schulmedizinisch bin ich ausdiagnostiziert - da is nix außer einer Fructoseintoleranz und der Allergie,
Ein "Reizdarm" wurde also nicht diagnostiziert? Welche Erklärungen wurden denn für die Magen- und Darmprobleme gegeben?

- Ist auch eine Gluten- + Histaminintoleranz durch eine Eliminationsdiät ausgeschlossen worden?
Ja, beides, und beides ohne Besserung
Ohne Besserung welcher Symptome?

Noch eine allgemeine Frage: Wie sieht es mit der Gesundheit deiner nächsten Verwandten (Eltern/Geschwister) aus. Gibt es da irgendwelche Auffälligkeiten/unerklärliche Beschwerden/Krankheiten?

Gruß
Hans


Optionen Suchen


Themenübersicht