Medikamente wirken seltsam

06.11.15 10:01 #1
Neues Thema erstellen
ReneF
Hallo,

ich leide an Depression und Angst, nehme seit Jahren Psychpharmaka. Darunter wegen körperlicher Unruhe ein sedierendes Antidepressivum zum Schlafen. Jahrelang kein Problem. Reagiere seit einiger Zeit jedoch seltsam auf alle Medis für nachts. Schlafe nicht mehr ein oder durch. Wache gegen 3 Uhr auf, liege dann wach. Erst war es nur phasenweise, jetzt geht es gar nicht mehr weg. Ohne die Medis ist die Unruhe wiederum zu stark.

Was ist das, und was kann ich tun? Hat das jemand noch?

Vielen Dank für eure Antworten
Gruß, Rene


Medikamente wirken seltsam

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.667
Seit: 17.07.10
Hallo ReneF,
Psychopharmaka haben viele Nebenwirkungen und machen abhängig. Und Ängste entstehen durch Überforderung.

Bei Depressionen hat sich das Naturheilmittel Hypericum-D3-Tabl. (Johanneskraut) und bei Schlaflosigkeit Passiflora Urtinktur(Passionsblume) bewährt.

LG Rawotina

Medikamente wirken seltsam
ReneF
Themenstarter
Rawotina
Von Nebenwirkungen weiß ich natürlich. Eine Abhängigkeit besteht bei mir nicht. Die Dosis habe ich sogar reduzieren müssen, da ich die Medis nicht mehr vertrage. Mich interessiert eher was sich bei mir verändert haben könnte. Denn jahrelang klappte es ja gut.

Geändert von Malve (06.11.15 um 17:25 Uhr)

AW: Medikamente wirken seltsam
ReneF
Themenstarter
Hallo, wäre noch für ein paar weitere Antworten dankbar.

Welche Gründe kann das haben, dass ich die Medis jahrelang gut vertrage, und dann nicht mehr? Ich habe natürlich in der Zwischenzeit auch andere Medis probiert. Doch das Problem ist immer dasselbe.

Medikamente wirken seltsam

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.667
Seit: 17.07.10
Vielleicht ist Deine Leber durch die jahrelange Einnahme überfordert

Medikamente wirken seltsam

desperado ist offline
Beiträge: 1.041
Seit: 30.10.08
eine weitere mögliche theoretische Erklärung weshalb Medikamente die schon lange eingenommen werden nicht mehr adäquat zu wirken scheinen oder nicht mehr verträglich sein könnten, könnte vielleicht in einer Art "Wirkfluktuation" liegen?
__________________
liberte egalite fraternite

Geändert von desperado (09.11.15 um 18:31 Uhr) Grund: präzision

AW: Medikamente wirken seltsam

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
Hallo ReneF,

hast Du denn außer der Einnahme von Psychopharmaka auch eine Psychotherapie gemacht - oder mehrere, evtl. mit Psychosomatischer Klinik?

Es heißt ja immer, daß Pillen nur die Symptome unterdrücken. Wenn aber die Ursache nicht behoben wird, wird es auf Dauer nicht wirklich mit Pillen besser werden. Im Gegenteil: dann kommen fast immer Entzugserscheinungen dazu, die das ganz schlimm machen können.
Vielleicht solltest Du mal den Psychiater wechseln? Oder wer verschreibt Dir die Pillen?

Welche Psychopharma nimmst Du denn?

http://www.psychotherapiepraxis.at/p...ic.php?t=24449

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Medikamente wirken seltsam
ReneF
Themenstarter
@desperado Was ist mit Wirkfluktuation gemeint?

@Oregano Psychotherapien habe ich bereits mehrere begonnen, jedoch nie beenden können. Die Entfernung zum Therapieplatz war immer zu groß. Ich bin jedoch nur eingeschränkt mobil. In meiner Nähe gibt es keine Therapieplätze. Das ist auch so ein Thema. Die Ärzte interessiert das nicht. Da redet man gegen eine Wand.

AW: Medikamente wirken seltsam

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
Hallo ReneF,

das ist sehr schade!
Wie sieht bzw. sah es evtl. mit einer Reha in einer psychosomatischen Klinik aus?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Medikamente wirken seltsam

desperado ist offline
Beiträge: 1.041
Seit: 30.10.08
Aus eigener Erfahrung kann ich nicht viel zu "Wirkfluktuation" oder veränderte Wirksamkeit sagen.
Zitat Anfang: "Bei einigen Medikamenten kommt es zu einer Veränderung der Wirksamkeit. Man vermutet, dass sich im Gehirn das Zusammenwirken bestimmter Rezeptoren ändert. Diese Beobachtung scheint bei Beruhigungsmitteln zuzutreffen." Zitat Ende
Freies Zitat: Wonach Beruhigungsmittel sich zu Art Muntermacher verändern könnten.
Freies Zitat Ende
zitiert aus
MedizInfo®: Medizin und Gesundheit

(vielleicht kann es so eine Veränderung der Wirksamkeit von Medikamenten nicht nur bei älteren Anwendern bzw. Patienten geben)
__________________
liberte egalite fraternite

Geändert von desperado (10.11.15 um 18:53 Uhr) Grund: erhebliche probleme mit link


Optionen Suchen


Themenübersicht