Müde nach der Eiseninfusion?

05.11.15 15:58 #1
Neues Thema erstellen

ArabProduction ist offline
Beiträge: 1
Seit: 05.11.15
Hallo zusammen

Vor 3 Wochen wurde mir morgens auf dem Weg zur Arbeit (stehend im Zug) schwindelig. Ich hörte die Geräusche, als wären sie wiet weg von mir, sah helle Pünktchen vor meinen Augen und fühlte meine Arme nicht mehr. Gottseidank konnte ich 10 Minuten lag gegen die Ohnmacht ankämpfen, als endlich der Zug am Zielbahnhof ankam und ich mich auf eine Sitzbank an der frischen Luft setzten konnte.
Am nächsten Tag ging ich zum Arzt, welcher Eisenmangel diagnostizierte. Also machten wir 2 Infusionen ab. Nach der ersten Infusion bin ich aus der Praxis raus und schon hat das ewige Gähnen begonnen. Ich dachte, mein Körper wird wohl gerade sehr beansprucht, also gehe ich nach Hause und ruhe mich aus. Die Müdigkeit und Schlappheit hielt doch eine Woche bis zur nöchsten Infusion an. Auch seit der zweiten Infusion bin ich ständig müde. Der Arzt meinte, ich soll ihm in 2 Monaten nochmal darüber berichten.

Vor den Infusionen war ich nie so müde und schlapp wie jetzt. Google kann mir nicht weiterhelfen. Die meisten Frauen wollen gegen Müdigkeit eine Eiseninfusion. Bei mir ist es umgekehrt... weiss jemand warum?


Müde nach der Eiseninfusion?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.610
Seit: 26.04.04
Hallo ArabProduktion,

wurden Eisen, Ferritin, Transferrin und Hämoglobin überprüft? Magst Du die Befunde einmal hier einstellen?

Wichtig wäre, die Ursache für Eisenmangel zu finden:
Nimmst Du Medikamente etc.?
Wie sieht Deine Ernährung aus?
Hast Du irgendwelche Erkrankungen?

Vielleicht wäre auch diese Info hilfreich:
http://www.nzz.ch/eisen-macht-nicht-munter-1.8495801

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht