Lauter Mineralstoffmängel, Ursache?

05.09.15 17:36 #1
Neues Thema erstellen

Bassterix ist offline
Beiträge: 3
Seit: 05.09.15
Hallo Leute,

Bin neu hier und langsam am Verzweifeln, vielleicht hat hier jmd noch ne Idee.

Mangel an:
B12/Folsäure, Vitamin D, Diverse Aminosäuren (Lysin,Leucin,Isoleucin,Valin,Threonin,Prolin,Phen ylalanin, Methionin, Carnitin), Magnesium, Zink, Q10, Atp Mangel, Leukozyten (immer zwischen 3-4),zu wenig sIgA (Stuhluntersuchung)

Weiter Befunde:
Candida albicans im Stuhl und auf der Haut, IgE erhöht -> allergie Wahrscheinlich, aber keine IgGs gegen Milch Getreide Obst etc. - vermute Laktoseintoleranz weil leichte Beschwerden nach Milch/Quark werde ich noch Abchecken lassen, leichte Schwermetallbelastung (Im Blut kaum nachweisbar nur per Chelatbildner im Urin), Wenig Peristaltik am Magenausgang, MCV zu niedrig, MCHC erhöht, EBV war mal aktiv (ist aber schon 10 jahre her)

Bisherige Untersuchungen:
Diverse Blutbilder, Stuhluntersuchung auf Bandwürmer.
Ultraschall der Bauchorgane und Schilddrüse (auch keine ak und tsh t3 etc normal), Magen- und Darmspiegelung, Röntgenbild der Lunge, Mrt Selink, Mrt vom Kopf (wegen starkem Schwindel der mit einnahme von Zink und Proteinshakes langsam bessser wurde)
-> alles ohne befund, außer der schlechten Persitaltik

Symptome:
Dauerhaft extreme Erschöpfung + Müdigkeit, Komplett Kraftlos, Körper nicht Leistungsfähig
Erhöhte Infektanfälligkeit
Konzentrationsschwierigkeiten. Vergesslichkeit
Teilweise Haarausfall (verminderte sich durch einnahme von Zink und Proteinshakes)
Immer wieder sehr warm werdender Hals + Kopf,
Magen ist wie ein verstopfter Abfluss -> Fast dauerhafte Übelkeit, Alles unterhalb der Brust häufig angespannt.
Trockene Haut, trockene Augen (manchmal extrem Rot), extrem trockener Hals
Bei Hitze -> extreme Schwäche (gefühlt kurz vor der Bewusstlosigkeit) Angst Kontrolle zu verlieren



Chronologie:
2013
Fast täglicher Cannabis Konsum (nicht geraucht sondern in Kokos öl in Glühweingläsern aufgelöst, daher hatte ich die Vermutung auf eine Schwermetallbelastung) immer wieder starke Kopfschmerzen schlechter Schlaf
3-4x bei Gras Konsum Angstzustände,Herzrasen (Vergiftung?). An Weihnachten Mushrooms konsumiert, an Silvester Erkältung
2014
schlechter werdender Schlaf, häufiger Kopfschmerzen und schon Mittags müde, Anfang der Magenproblematik ca März. . Dann im Juli/August B12 Mangel und Angst, Schwindel etc.
2015 1x Erkältung (finden von Zink und anderen Mängeln s.o) und weiterhin lauter Symptome

Ich nehme auch all die Nährstoffe zusätzlich habe aber kaum spürbare Verbesserung meiner Symptome. Was auch nicht verwunderlich ist, da meine Ursache nicht behoben wurde.
Vielleicht ist die Ursache auch eine Mischung aus Candida + Schwermetallen (obwohl beides nicht in so hohem Ausmaße vorhanden ist). Hatte bisher 13x ne Ausleitungen mit Chelatbildnern, was leider so gut wie nichts an meinem Befinden geändert hat.

Werde es jetzt mal mit ner Candida Diät (hat das hier jmd schonmal erfolgreich hinter sich gebracht/oder weiß wie man erfolgreich seinen Darm saniert?) und Homöopathie versuchen.

Danke schonmal für eure Beiträge/Ideen.

Geändert von Bassterix (06.09.15 um 13:40 Uhr)

AW: Lauter Mineralstoffmängel, Ursache?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 09.05.14
was isst du den ganzen tag?

bist du auch schlecht gelaunt, leicht reizbar, aggressiv?

was sagt dein gewicht?

AW: Lauter Mineralstoffmängel, Ursache?

Bassterix ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 05.09.15
Mein Gewicht liegt meistens so bei 68-70 kg bei ca 181cm. Essen tue ich eigentlich auch genug, bin weder Vegetarier noch Veganer. Prinzipiell esse ich mehr seit die ganzen Mängel festgestellt wurden. Also im Normalfall mindestens 3 Mahlzeiten (ausführliches Frühstück) dazu noch einiges an Obst, abends häufiger auch mal Chips + Süsses. Zusätzlich noch 2 Proteinshakes, Zink 250mg, 2x wöchentlich B12 500mcg (glaube ich), 4 Melisse Basentabletten, 2x Q10 und fast täglich ein alkoholfreies Weizen von Erdinger. Ich nehm davon komischerweise aber auch nicht zu, egal ob ich mich viel bewege oder nicht.

Als nur der B12/Folsäure Mangel feststand und ich noch keine Ahnung hatte was meinem Körper noch alles fehlt, war ich leicht reizbar. Tendenziell bin ich gut gelaunt, auch wenn ich manchmal die Hoffnung verlier und mir das nicht gesund sein zu schaffen macht.

AW: Lauter Mineralstoffmängel, Ursache?

Bassterix ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 05.09.15
Ich hab das Gefühl mit meinem Stoffwechsel läuft irgendwas falsch. Egal was ich zu mir nehme es hat kaum bis gar keine Auswirkungen, wenn ich all die Sachen nicht nehme werden die Symptome extrem und ich habe keine Kraft mehr um mich im Haus, geschweige denn aus dem Bett zu bewegen. Hat diesbezüglich jmd ne Idee? Ich lasse am Montag nochmals meine Schilddrüse von nem Nuklearmediziner anguggen, vielleicht findet sich ja doch was.


Optionen Suchen


Themenübersicht