HWS - Syndrom

15.08.15 11:44 #1
Neues Thema erstellen
HWS - Syndrom
Clematis
Zitat von jAnInE23 Beitrag anzeigen
Magnesium nehme ich jetzt
Magnesium oder Magnesium-chlorid? Das ist ein riesiger Unterschied!

CPU ist keine Krankheit, sondern Spezialabteilungen in Kliniken oder ein technischer Begriff im Bereich Computer - also nix mit Brustwirbelsäule.

Das sind keine 4 verschiedenen Diagnosen, das alles ist Teil des Ganzen und das Schleudertrauma dürfte das von 2009 sein, wenn Du danach keinen Unfall mehr hattest.

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Magnesium .

Wie kann man so viele Jahre nie was haben an der HWS und dann auf einmal NACH dem einrenken das Schleudertrauma aktivieren ?

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Hallo ? Ich habe immer noch jeden Tag Kopfschmerzen und das kam gleich nach dem ich eingerenkt wurde. Ärzte sagen es ist muskulär ( trapezmuskel ) aber sie physio sagt ich bin butterweich keine verspannungen . Was kann mit mir passiert sein ?
Ich nehme seit 2 Wochen ortoton und Schmerzmittel was absolut nicht hilft . Also kann es doch keine Verspannung sein . Diese Kopfschmerzen sind ganz schlimm und ich drehe echt bald durch . Die Kopfschmerzen sind einseitig und da wo sie einrenkte drückt es . Lg

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Hallo. Komme gerade vom osteopathen . Er meinte auch keine Muskelverhärtung . Er sagt die bänder wurden beim einrenken überdehnt . Aber es sind jetzt schon 12 Wochen mit Kopfschmerzen . Beweglichkeit ist zum Glück wieder da. Wie lange soll das denn noch gehen ��

HWS - Syndrom

stones ist offline
Beiträge: 9
Seit: 03.10.15
Guten abend,

Ich habe auch lange mit Rückenschmerzen gelebt. Hatte eine OP und habe 3 künstliche Bandscheiben.
Nach der Physiotherapie hatte ich immer Schmerzen, weil sich die Muskeln entzündet haben. Beim Chiropraktiker war ich 2 Jahre er hat mir auch am
Nacken alles . Aber mit der Zeit hat es nicht geholfen oder nur für 5 Wochen. Der Osteopath ist sicher besser, die Behandlung ist nicht ruckartig und heftig.
Nach meiner Op hatte ich noch Schmerzen. Man hat mir geraten die Rückenmuskulatur zu stärken. Ich trainiere jeden Tag mit einem Theraband
es hilft auf jeden Fall, geht aber langsam vorwärts.
Hast Du schon einmal Chinesische Medizin ausprobiert (Akupunktur).

Es kann schon länger dauern, bis es wieder besser wird.
Ist es sicher dass du keine Bandscheibenprobleme hast?
Das mit der Halskrause hat doch geholfen.

Warst Du bei einem Spezialisten für Bandscheiben.
Ev. fragst Du noch einen 2. Arzt nach seiner Meinung. Die Röntgenbilder sind Eigentum des Patienten. Ich selber habe viele Fehldiagnosen bekommen.
Bei mir wurden Röntgen, CT und MRT gemacht, damit alles zu sehen war.

Ich wünsch Dir gute Besserung und Geduld

Liebe Grüsse Stones


Optionen Suchen


Themenübersicht