HILFE: chronische Sinusitits, Zähneknirschen und Verspannungen

28.07.15 18:35 #1
Neues Thema erstellen
AW: HILFE: chronische Sinusitits, Zähneknirschen und Verspannunge

MimiSymtome3 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 28.07.15
Hallo!

Besten Dank für deine Antwort! Also Antibiotika habe ich noch garkeine genommen. Ich war nie ernsthaft erkrankt und zum glück war das nicht nötig. Bis auf schnupfen, der von selbst ausheilt, hab ich nie was gehabt. Mit dem Thema Darmpilze hab ich mich auch schon beschäftigt, sogar eine Probe veranlasst. Die ergab, dass bei mir sehr wohl Pilze gefunden wurden, allerdings in sehr reduzierter Zahl. Nach Rücksprache meiner Ärztin weiß ich, dass Pilze in der Darmflora völlig normal und harmlos sind, solange sie sich nicht durch medikamente und co verbreiten. ich ernähre mich außerdem wirklich penibel gesund... allerdings denk ich dennoch über eine darmreinigungskur nach, so nach dem motto "schaden kanns nicht..".

Ich trage seit einigen Tagen meine Schiene und kann nur sagen: die Verbesserung ist enorm! Ich habe sogar sehr viel stress, bin selbständig und es ist immer was los. Aber seitdem ich die Schiene trage hab ich keine Nackenschmerzen mehr, keinen Schwindel - garnichts! Hängt wohl auch damit zusammen, dass ich brav meine Entspannungsübungen mache und darauf achte, mich zu schonen.

Was noch bleibt ist der Ohrendruck und die Sinusitis mit Polypen in der Nase. Ich blicke meinem im Dez angesetzten OP Termin sehr skeptisch entgegen, da die Erfolgsquote wohl sehr gering scheint, wenn man dem glauben schenken darf, was man so im netz liest. Auf der anderen Seite muss der Polyp raus und wird wohl nicht von selbst wieder verschwinden.

Wie meinst du "zum Wrack gemacht"? Was ist denn passiert?

Ist bei mir ähnlich, viele HNOs haben nicht in die nase geschaut und mich heimgeschickt, da das ohr OK war. erst seit der polyp entdeckt wurde, hab ich das gefühl, ernst genommen zu werden.

Die pflanzlichen Mittelchen - Myrthol, Sinupret und Co schlagen deshalb bei mir leider auch nicht an. Ich spüre förmlich, wie etwas meine nase blockiert. deshalb glaube ich auch, dass mein ohrendruck mit der ventilation zusammenhängt, wie du schreibst. wäre halt blöd, wenn doch nicht und ich mache die OP "umsonst"

liebe grüße

AW: HILFE: chronische Sinusitits, Zähneknirschen und Verspannunge

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Mimi
warum versuchst du es nicht mit Homoeopathie (klassische)?
Da besteht die Chance, Polypen doch noch zum Aufgeben zu bewegen

HILFE: chronische Sinusitits, Zähneknirschen und Verspannunge

MimiSymtome3 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 28.07.15
Würd ich ja gerne, aber ganz ehrlich weiß ich nicht, wohin ich (welcher arzt) mich wenden soll. ich selbst kenne mich mit dem thema einfach zu wenig aus.
habe die halbe apotheke mit pflanzlichem zeugs für die NNH aufgekauft, aber wie gesagt ist die wirkung bislang eher mau.

aber ja, du hast recht, werde meine ärztin mal konkret nach homöopathie fragen. danke für den tipp! habe auch gehört, akupunktur soll helfen. hab ich auch am schirm und werd ich ausprobieren.

AW: HILFE: chronische Sinusitits, Zähneknirschen und Verspannunge

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Mimi, such bitte wirklich geziehlt nach einem Vollzeit-Klassischen-Homoeopathen mit viel Erfahrung und hab Geduld bei der Behandlung.


Optionen Suchen


Themenübersicht