Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

11.07.15 20:26 #1
Neues Thema erstellen

mqn ist offline
mqn
Beiträge: 8
Seit: 20.06.12
Hi Leute. Also, habe jetzt seit etwa 3 Monaten einige störende Krankheitsanzeichen denen ich endlich auf den Grund kommen möchte, die Ärzte dabei allerdings bisher keine große Hilfe waren.Beschreibe sie einfach mal kurz :

1. Schwitzen> ständig naße Achseln mit unangenehmen Geruch, dazu kommen auch ständig feuchte Füße(selbst Barfuß & Flipflops), Kniekehlen(va. beim Anwinkeln) und Hintern (beim daraufsitzen) Egtl. jedes Körperteil bei kontakt mit irgendwas (z.B auch Nase mit Sonnenbrille, Stirn mit Cap, Beineüberschlagen usw. ich hoff ihr versteht...)

Habe vorher normal am Rücken und unter den Achseln geschwitzt wenn es halt heiß war oder beim Sport. Die anderen Regionen egtl. nie auffällig

2.Dehydration/Leistungsabfall> Kommt natürlich durchs schwitzen aber schon bei der leichtesten Anstrengung hab ich nen trockenen Mund und muss sehr viel trinken. Bei Belastung komm ich sehr schnell an meine Grenzen (vorher immer gepasst auch bei großer Hitze, Sport usw. )

3. Was mir noch seltsam vorkommt ist, dass auf dem ersten Viertel meines Stuhls fast immer Schleim oä. haftet, dieses Viertel ist auch hart und hat damit eine andere Konsistenz als der rest des Stuhls (eher weich und ohne Schleim). Meines Erachtens riecht der Stuhl auch anders als früher( säuerlich)

4.Sonstige dauerhafte: Belegte Nase, schlechte Wundheilung, schwache Errektion, Bindehautentzündung/Sehrprobleme (bis vor 2Wochen, dann Augenarzt und Antibiotikum, jetzt etwas besser aber noch nicht optimal)

Was bisher gemacht wurde:
1.Allgemeinarzt; Blutbilder. Urinprobe > Alles ok, bis auf etwas niedrige Nierenwerte.
2. Allgemeinarzt (alter Hausarzt); Blutproben. 2Stuhlproben > Auch hier scheint nichts gefunden worden zu sein (auf den Befund der zweiten Stuhlprobe warte ich noch)
3. Augenarzt; kurzer Chek und Bindehautentzündung festgestellt.

Könnt ihr mir Tipps geben wohin ich am besten gehen sollte um die Sache endlich einzukreisen??
Zu mir bin mitte 20 und würde mir selbst egtl. einen sportlich aktiven Lebensstil attestieren(momentan natürlich sehr eingeschränkt). Habe ein paar Ernährungssachen probiert, hat nichts geändert, ausser dass ich sehr abgenommen habe. Ernähre mich ansonsten ausgewogen und bewusst. Nichtraucher!
Jetzt ist der Sommer da, normal bin ich hier immer aktiv und draussen




Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

mqn ist offline
mqn
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.12
anyone?

AW: Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo mqn,

*war bei Dir vor 3-4 Monaten irgendetwas "anders" bei Dir:
- Umzug, neue Möbel/Teppiche/Farben, Medikamenter/NEMs, andere Ernährung, neuer Drucker oder andere Geräte, Zahnarztbehandlung, Unfall, Zeckenbiss ..... - ?
* Welcher Nierenwerte war bei Dir verändert?
* Welche Blutwerte wurden überhaupt untersucht?
* Bist Du auch auf Diabetes untersucht worden, also Nüchternzucker, evtl. Belastungstest?
* Wie ernährst Du Dich?
* Welche andere "störende Krankheitszeichen" hast Du?
* Hast Du Deine Hormone schon einmal untersuchen lassen, z.B. per Speicheltest, z.B. hier:
Hormonselbsthilfe Elisabeth Buchner | Hauptnavigation - Herzlich Willkommen!
Hormon-Diagnostik aus Speichel - Die Hormondiagnostik aus Speichel bietet gegenüber der Bestimmung aus Blut zahlreiche Vorteile: Die Probennahme ist nicht-invasiv, schmerzlos und kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt und an jedem Ort erfolgen. Die Hormo
* Weißt Du, ob Deine Schilddrüse in Ordnung ist?


Schwitzen, Schweißausbrüche Ursachen - Onmeda.de
Hyperhidrose: Ursachen für starkes Schwitzen – Lifeline

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

mqn ist offline
mqn
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.12
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo mqn,

*war bei Dir vor 3-4 Monaten irgendetwas "anders" bei Dir:
- Umzug, neue Möbel/Teppiche/Farben, Medikamenter/NEMs, andere Ernährung, neuer Drucker oder andere Geräte, Zahnarztbehandlung, Unfall, Zeckenbiss ..... - ?
* Welcher Nierenwerte war bei Dir verändert?
* Welche Blutwerte wurden überhaupt untersucht?
* Bist Du auch auf Diabetes untersucht worden, also Nüchternzucker, evtl. Belastungstest?
* Wie ernährst Du Dich?
* Welche andere "störende Krankheitszeichen" hast Du?
* Hast Du Deine Hormone schon einmal untersuchen lassen, z.B. per Speicheltest, z.B. hier:

* Weißt Du, ob Deine Schilddrüse in Ordnung ist?

Grüsse,
Oregano
Erstmal Danke f. die Antwort!

Also, ich war bis Mai auf ner Art "Weltreise", 7 Monate. Südamerika, USA, Südostasien, Indien da war von Bänderriss bis Tropenfieber alles dabei...sollte aber alles auskuriert sein :/ (oder halt auch nicht)

Jo Blutzucker wurde gemacht, lade einfach mal ein Bild von den neusten Werten hoch, speziell Schilddrüse, etwas niedriger TSH Wert ?!

SD ist schon lange ein Dorn im Auge, da ich einfach super dünn bin und nicht zunehme auch wenn ich spachtel wie wild. Andere Symptome einer Überfunktion habe ich auch, das Schwitzen bzw. Wärmeintoleranz...
War vor 2 Jahren auch mal beim Endokrinologen, der meinte nur ich soll froh sein dass ich so dünn bin...was ein Witzbold
Was haltet ihr von den SD-Werten ?

Also entweder eine kleines after-travel feature oder die Schilddrüse
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20150714_100544.jpg (336,5 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von mqn (14.07.15 um 10:32 Uhr)

Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?
Luft
Zitat von mqn Beitrag anzeigen
...sollte aber alles auskuriert sein :/ (oder halt auch nicht)
Hallo mqn,

z.B. Parasiten können für alle deine Beschwerden verantwortlich sein. Ich würde mich nach einer Reise in besagte Länder gründlich auf Parasiten/ Protozoen und Infektionskrankheiten untersuchen lassen. Am besten wohl Tropen-Institut oder Arzt, der sich damit auskennt.
Zitat von mqn Beitrag anzeigen
SD ist schon lange ein Dorn im Auge, da ich einfach super dünn bin und nicht zunehme auch wenn ich spachtel wie wild.
Hm „ein Dorn im Auge“ kann ich nach deinen Symptomen und Laborwerten nicht nachvollziehen. Du denkst an Überfunktion – aber die geschilderten Symptome, die du als ÜF interpretierst, können genauso gut von Parasiten (Würmern, Bandwurm) kommen!

Aus deinen SD-Werten

TSH 1.0 (0.55–4.78)
FT3 3.74 (2.3–4.2)
FT4 1.4 (0.89-1.76)

kann man keine ÜF rauslesen. Im Gegenteil, die Werte sind ziemlich ideal.

Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir sage, daß der Referenzbereich für den TSH, wie fast in jedem Labor, zu hoch angegeben ist. Ein TSH-Wert um 1.0 gilt als ziemlich ideal. Wobei man allerdings dazu sagen muß, daß es bei der SD alles Mögliche gibt, bis dahin, daß man mit normalen Werten eine ÜF oder UF habe kann. Ich habe mal von jemandem gelesen, bei dem hat die SD immer total gesponnen, wenn er eine Infektion hatte.

Zu Parasiten steht Viel im Forum.
Zitat von mqn Beitrag anzeigen
Dehydration/Leistungsabfall> Kommt natürlich durchs schwitzen aber schon bei der leichtesten Anstrengung hab ich nen trockenen Mund und muss sehr viel trinken.
Läßt an Elektrolytstörungen (Kalium/Natrium) denken, aber wenn es da z.B. Mangel gibt, dann muß es dafür ja einen Grund geben und den muß man suchen. Ich denke wieder an Parasiten/Protozoen.

Schlechte Wundheilung z.B. Zinkmangel.

Eine Untersuchung der Elektrolyte wäre sicher gut: Röhrchen für intrazelluläre Bestimmung vom Labor Rostock zuschicken lassen
Labormedicus - Medizinisches Labor Rostock: Kontakt
dies mit zum Arzt nehmen, Blut abnehmen lassen und zwar a) für die Bestimmung im Labor in Rostocker und b) gleichzeitig Kalium, Natrium, Chlorid, Phosphat ganz normal vom Arzt im Serum bestimmen lassen.

p.s. In normalen Stuhluntersuchungen werden Parasiten/Würmer in der Regel nicht entdeck!

Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

mqn ist offline
mqn
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.12
Zitat von Luft Beitrag anzeigen
Hallo mqn,

z.B. Parasiten können für alle deine Beschwerden verantwortlich sein. Ich würde mich nach einer Reise in besagte Länder gründlich auf Parasiten/ Protozoen und Infektionskrankheiten untersuchen lassen. Am besten wohl Tropen-Institut oder Arzt, der sich damit auskennt. Hm „ein Dorn im Auge“ kann ich nach deinen Symptomen und Laborwerten nicht nachvollziehen. Du denkst an Überfunktion – aber die geschilderten Symptome, die du als ÜF interpretierst, können genauso gut von Parasiten (Würmern, Bandwurm) kommen!

Aus deinen SD-Werten

TSH 1.0 (0.55–4.78)
FT3 3.74 (2.3–4.2)
FT4 1.4 (0.89-1.76)

kann man keine ÜF rauslesen. Im Gegenteil, die Werte sind ziemlich ideal.

Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir sage, daß der Referenzbereich für den TSH, wie fast in jedem Labor, zu hoch angegeben ist. Ein TSH-Wert um 1.0 gilt als ziemlich ideal. Wobei man allerdings dazu sagen muß, daß es bei der SD alles Mögliche gibt, bis dahin, daß man mit normalen Werten eine ÜF oder UF habe kann. Ich habe mal von jemandem gelesen, bei dem hat die SD immer total gesponnen, wenn er eine Infektion hatte.

Läßt an Elektrolytstörungen (Kalium/Natrium) denken, aber wenn es da z.B. Mangel gibt, dann muß es dafür ja einen Grund geben und den muß man suchen. Ich denke wieder an Parasiten/Protozoen.

Schlechte Wundheilung z.B. Zinkmangel.

p.s. In normalen Stuhluntersuchungen werden Parasiten/Würmer in der Regel nicht entdeck!
Genial, danke für das Feedback.
Hab gleich nen Termin beim Tropeninstitut geholt, die Internetseite war schon länger aufgeschlagen...was haltet ihr von Papayakernen als natürliche Parasitenkur?

Die Elektrolyte werd ich auch mal checken lassen, gute Idee!

Und noch aus Interesse, woher weiss ich denn dann ob die SD wirklich spinnt?

Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?
Luft
Zitat von mqn Beitrag anzeigen
Und noch aus Interesse, woher weiss ich denn dann ob die SD wirklich spinnt?
Schon durch die Symptome, aber da hat man deutlich mehr der typischen Symptome von SD-UF und/oder SD-ÜF. Beide können jeweils eine lange Liste an Symptomen verursachen. Wobei die UF in der Bevölkerung bei weitem überwiegt (Hashimoto Thyroiditis).

Meiner Meinung nach brauchst du dir in dieser Richtung erst mal keine Gedanken zu machen.

Für die UF ist der verläßlichste Test die Basaltemperatur, d.h. die Temperatur morgens im Bett vor dem Aufstehen: diese sollte, wenn man in der Achsel mißt, zwischen 36.6 u. 36.8°C liegen. Das gilt als gesund.

Geändert von Luft (14.07.15 um 19:26 Uhr)

Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

mqn ist offline
mqn
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.12
So, das Tropeninstitut hat mir mitgeteilt, dass die Werte soweit alle passen, desweiteren:
-Ausschluss einer Innvasive Amöbiasis
-Lediglich Apathogene Amöbenformen und Blastocystis im Stuhl.... was das heisst muss ich jetzt mal herausfinden, evtl. kennt sich hier jemand aus? Wärte top...

Macht es Sinn einen Neurologen aufzusuchen um weitere Aufschlüsse zu erhalten? Wurde mir empfohlen, ich verstehe nicht warum aber vllt. kann hier auch noch einer von euch was zu sagen

Symptome sind nachwievor da, die Augen sind nach wiederholter 2 Wochen Therapie, nicht wirklich besser, versuch viel zu essen um Gewicht zu halten :/

AW: Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo mqn,

zu Blastocystitis: Blastocystis hominis - - ein wenig bekannter Erreger von Diarrhoen - Medizin.de

Ist bei Dir schon eine Darmspiegelung gemacht worden?

"apathogen" bedeutet ja "nicht krankmachend". Insofern scheinen diese apathogenen Amöben nicht weiter interessant zu sein und mit Deinen Symptomen nichts zu tun zu haben. Allerdings gibt es differentialdiagnostische Untersuchungen:

...
Differentialdiagnose
Amöben sind die Ursache von 3-5% der vermeintlichen Fälle von Reisediarrhoe

Infektion mit apathogenen Amöben
Morbus Crohn
Colitis ulcerosa
Diverticulitis
Entzündung des Wurmfortsatzes
Infektionen mit Salmonellen, Shigellen oder Campylobacter

Bei Leberbeteiligung:
Lebertumor
Echinokokkose
Entzündung der Gallenblase
Hepatitis
...
PharmaWiki - Amöbiasis

Sind diese Untersuchungen bei Dir gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Rätselhafte Symptome - welche Untersuchungen?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.556
Seit: 14.03.07
Zitat von mqn Beitrag anzeigen
Hi Leute. Also, habe jetzt seit etwa 3 Monaten einige störende Krankheitsanzeichen denen ich endlich auf den Grund kommen möchte, die Ärzte dabei allerdings bisher keine große Hilfe waren.Beschreibe sie einfach mal kurz :

2.Dehydration/Leistungsabfall> Kommt natürlich durchs schwitzen aber schon bei der leichtesten Anstrengung hab ich nen trockenen Mund und muss sehr viel trinken. Bei Belastung komm ich sehr schnell an meine Grenzen (vorher immer gepasst auch bei großer Hitze, Sport usw. )

3. Was mir noch seltsam vorkommt ist, dass auf dem ersten Viertel meines Stuhls fast immer Schleim oä. haftet, dieses Viertel ist auch hart und hat damit eine andere Konsistenz als der rest des Stuhls (eher weich und ohne Schleim). Meines Erachtens riecht der Stuhl auch anders als früher( säuerlich)

ausser dass ich sehr abgenommen habe.

Hallo,

einige Symptome könnten auch auf Leber/Gallenblase/Pankreasdefizite hinweisen.

Wurde seit der Zeit der Symptome der Oberbauch geschallt?

Weiterhin würde ich es wichtig finden, die Blutwerte der Pankreasfunktion überprüfen zu lassen. Bei einem Ultraschall kann man zwar schon viel sehen, jedoch sagt dieses noch nichts über die Funktion aus, deshalb rate ich hier auf eine Blutuntersuchung zu bestehen.

Leberwerte wurden sicher schon vom Hausarzt geprüft?

Grüsse von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges


Optionen Suchen


Themenübersicht