Probleme mit Kalium?

09.07.15 17:23 #1
Neues Thema erstellen

san24 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 09.07.15
Hey Leute,

ich brauche dringend Hilfe. Zu mir, ich hatte 6 Jahre Bulimie und bin nun auf dem Weg der Besserung. Nach einem Rückfall hatte ich plötzlich Herzklopfen und habe natürlich gegoogelt und kam auf Kalium. Vor lauter Schiss habe ich die letzten Tage möglichst Kaliumreich gegessen(viel trocken Aprikosen und Bananen und Fruchtsäfte), zudem mache ich noch Sport und habe deshalb auch noch einmal die Zufuhr erhöht(aber keine Nahrungsergänzungen. Aber heute fühle ich mich nicht so gut, habe leicht Durchfall und bin hundemüde. Ausserdem ist mein Blutdruck 83/54(habe generell einen tiefen BD) und der Puls zwischen 55-62(was die Müdigkeit erklären würde). Ist das ein zu viel an Kalium?

Schiebe gerade eine Kriese, da ich eigentlich etwas positives für meinen Körper will.


AW: Probleme mit dem Kalium

san24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 09.07.15
übrigens wurde nach dem Herzstolpern EKG und kleines Blutbild gemacht. Beides in Ordnung. Werde beim nächsten Termin bitten die Mineralstoffe zu analysieren

AW: Probleme mit Kalium?

san24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 09.07.15
und um noch etwas anzufügen, habe gerade 3 Hände voll Chips genascht und jetzt ist der BD bei 95/58 und der Puls 75...

verstehe das alles nicht mehr

Probleme mit Kalium?

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hi san 24,

wie ernährst Du Dich denn sonst so? Und was trinkst Du?

Vitamin- und Mineralstoffanalyse ist in jedem Fall sinnvoll.

VG
Destination

AW: Probleme mit Kalium?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo san,

Herzklopfen kann unterschiedliche Ursachen haben.
Auch Blutdruck und Puls werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst.
Kaliummangel kann eine Rolle spielen.

habe gerade 3 Hände voll Chips genascht und jetzt ist der BD bei 95/58 und der Puls 75...
Wenn man salzreich isst, sinkt das Kalium und das Natrium und das Chlorid steigen an und wenn Natrium und Chlorid ansteigen, kann auch der Blutdruck ansteigen.

Aber es spielen bei diesem Mechanismus auch noch andere Faktoren eine Rolle.
Stresshormone können auch den Puls beeinflussen.
Auch Magnesium spielt eine Rolle.

Wenn Du Kalium (und Magnesium) bestimmen lässt, solltest Du wissen, dass diese beiden Werte sehr störanfällig sind.
Wenn der Arzt das Blut nicht nach 30 Minuten zentrifugiert und danach das Serum in ein getrenntes Röhrchen umfüllt, so können beide Werte ansteigen, d. h. dann kann ein evtl. Mangel nicht erkannt werden.
Leider wird in vielen Arztpraxen das Blut zu spät oder gar nicht zentrifugiert mit der Folge, dass Kalium und Magnesium falsch hoch ausfallen.

Wenn Dir ein korrekter Kaliumwert wichtig ist, solltest Du vielleicht besser gleich in ein Labor zur Blutentnahme fahren. Aber selbst dort ist nicht 100 % sicher, dass man dort diese Zeiten exakt einhält.
Wenn der Kaliumwert unter ca. 4,0 liegt (bei Normwerten von ca. 3,6 bis ca. 5,1), würde ich einen latenten Mangel unterstellen.
Eine leichte Zufuhr von Kalium ist dann evtl. sinnvoll. Allerdings sollten die Nieren gut funktionieren, damit das evtl. überschüssige Kalium auch ausgeschieden wird.

Zuviel Kalium ist nämlich auch schädlich wie auch zu wenig Kalium schädlich sein kann.

Wenn Du müde bist, kann das auch wiederum viele Ursachen haben. Zwar macht Kaliummangel auch mal müde, aber da Du Dich kaliumreich ernährst, ist vielleicht die Müdigkeit nicht von einem Kaliummangel.
Blutarmut macht auch müde und die wiederum kann man von einem Eisenmangel, einem Mangel an B12 oder Folsäure auch bekommen.

Wenn Du viel Durchfall hast, viel Sport treibst und Bulemie hast, so kann man schon vermuten, dass Deine Mineralstoff-und Vitaminwerte nicht alle in der Norm sind. D. h. das Kalium allein wird es nicht nur sein.

Die von Destination vorgeschlagene Analyse der Vitamine und Mineralstoffe würde ich auch für sinnvoll halten.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Probleme mit Kalium?

san24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 09.07.15
Also ich habe im Januar damit Angefangen die Bulimie zu therapieren. Läuft auch ganz gut, es gibt halt manchmal noch Rückfälle, aber auf mehr als 2 mal im Monat Erbrechen komme ich nicht mehr. Beim letzten Rückfall hatte ich eben das Herzklopfen und dann halt gleich an Kalium gedacht. Aber ich habe momentan wegen meines tiefen Puls eher Angst eines Zuviels an Kalium, da ich die ganze Woche schon Aprikosen und Bananen futtere....kann das alleine mit der Nahrung so gehen.
Ich wusste gar nicht, dass man selbstständig in ein Labor gehen kann und da wird es untersucht, kennst du so eines? und B12 und Eisen sind etwas tief, da ich Vegetarierin bin, wird aber behandelt. In einem kleinen Blutbild werden die Elektrolyten ja nicht gemessen?

Beispiel was ich in einer Woche pro Tag so esse:
Frühstück meistens Saft
Mittag Sandwich mit Käse/Salat/ oder sonstige Kohlenhydtrate und Gemüse
Z nacht meistens Magerquark mit Honig oder andere Milchprodukte
Snacks etwa 2 Reihen schwarze Schokki, BAnanen und Trockenfrüchte

Probleme mit Kalium?

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo San,

ich denke, bei Deinen obigen Ausführungen der Ernährung, daß das keine ausgewogene Ernährung ist und bin davon überzeugt, daß demzufolge schon etliche Mängel vorliegen.

Mal ganz abgesehen von der Bulimie, da sind eh allgemeine Mängel vorprogrammiert.

Prima, daß Du therapiert wirst. Ist bei dieser Therapie nicht auch eine
Ernährungsberaterin, die Dich unterstützen kann??

Ich wünsche Dir von Herzen viel Erfolg und hoffe, daß Du die Hilfe
bekommst, die Du dringend benötigst.

Meine Nichte ist leider mit 18 Jahren an den Folgen der Bulimie verstorben.
Damit will ich Dir keine Angst machen, sondern nur aufzeigen, wie weit so etwas gehen kann. Leider!

LG
Destination

AW: Probleme mit Kalium?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo San,

Labore gibt es in jeder größeren Stadt. In allen Laboren kann man sich Blut nehmen lassen.
Wenn Du es auf eigene Kosten machen lassen willst, dann solltest Du dazu sagen, dass es als IGEL-Leistung läuft. Das ist etwas billiger als auf Privatrechnung.

Ansonsten kannst Du mit Deinem Hausarzt auch ausmachen, dass er Dir eine Überweisung für "sein" Labor gibt und Du damit zu seinem Labor fährst zur Blutentnahme. Mit Überweisung wäre es für Dich dann kostenlos - die Fahrkosten mal ausgenommen.

Einen tiefen Puls man man auch aus anderen Gründen haben.
Es gibt einige Krankheiten, die einen tiefen Puls machen.
Mein Puls ist auch oft niedrig. Der niedrigste, den ich hatte, lag bei 30. Da bin ich schon erschrocken darüber.
Bei mir geht es aber auch darum, ob ich eine genetische mitochondriale Erkrankung habe (CPEO wäre das dann wohl, weil dies bei meiner Mutter auch festgestellt wurde). Bei diesen Krankheiten heißt es in den sog. Leitlinien, dass die Patienten frühzeitig einen Herzschrittmacher bekommen sollten.

Vielleicht ist Dein niedriger Puls also auch nicht allein durch zuwenig oder zuviel an Mineralstoffen verursacht?

Kalium-Mangel habe ich auch und meist ist ein Kaliummangel auch mit einem Mg-Mangel verbunden.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Probleme mit Kalium?

san24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 09.07.15
@ margie Vielen Dank für deine Informationen Mein Arzt ist momentan in den Ferien und ich werde zu ihm gehen, wenn er zurück ist und ich meine Eisenwerte überprüfen muss, weil ich habe ja ein EKG gemacht und das war laut ihm hervorragend, also kann ich Rhythmusstörungen ja ausschliessen, mein Puls ist halt einfach tief(Heute 56 und gestern Abend vor dem schlafen 54, aber nie unter 40 so wie bei dir), aber schwindlig ist mir ja nie oder kalter Schweiss oder so... Wie merkst du den Kaliummangel? Ich wünsche dir alles Gute und hoffe nicht, dass du schon einen Herzschrittmacher brauchst

@Destination Es tut mir leid was mit deiner Nichte geschehen ist, das ist wirklich schrecklich. Ich bin froh habe ich die Kurve gekriegt und bin auf dem Weg zur Heilung. Ich bin in einer Selbsthilfegruppe mit anderen Mädels und einer Psychologin. Wir haben das Thema Ernährung schon angeschaut. Wichtig sei für uns sicher 3 Mahlzeiten am Tag bewusst am Esstisch einzunehmen, das mache ich auch. Pro Tag komme ich auf eine Kalorienbilanz von 1200-1400(das ist übrigens weitaus mehr als andere zu sich nehmen oder bei sich behalten.) und auf 5 Portionen Früchte/Gemüse und ein bisschen gutes Kohlenhydrat in Form von Vollkornprodukten, was findest du daran nicht ausgewogen? Ich sollte noch anfügen, ich bin nicht UG sondern im oberen Bereich des NG(165cm und 64 kg), war aber zu Zeiten der starken Bulimie 72 kg und konnte während des Heilungsprozesses 8 kg abnehmen, was mir auch wirklich hilft, da ich sehe, dass ich auch ohne Bulimie ein gesundes Gewicht erreichen kann. Mein Zielgewicht ist übrigens 60kg und das ist laut meinem Arzt ein sehr gesundes Gewicht.

Probleme mit Kalium?

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.867
Seit: 04.02.09
hallo san ,

…..bin nun auf dem Weg der Besserung.
ohne fragen ,ein guter weg .

das die bulimie ausgeprägte körperliche und psychische folgen hat /haben kann , bemerkst du ja gerade an deinem jetzigem befinden .

nicht nur das durch die bulimie eine mangelerährung entsteht ,auch störungen im flüssigkeits- und elektrolythaushalt , störungen des kreislaufsystems und der nierenfunktionen ,sowie hormonelle änderungen und störungen ,sondern es werden womöglich auch andere erhebliche körperliche schäden hervorgerufen .

2 mal im Monat Erbrechen ……. Beim letzten Rückfall hatte ich eben das Herzklopfen
aus eigener erfahrung kann ich mitteilen das selbst bei manchen „gesunden“ menschen , erbrechen zu herzklopfen führen kann , ist beängstigend ,das gebe ich zu ,aber hat womöglich akut nichts mit kalium zu tun .

zu einer ausreichenden blut/untersuchung sowie eine gute aufklärung der eventuell möglichen kommenden symptome , rate ich dir von herzen .



womöglich ist der weg den du gehen möchtest mit hilfe einfach einfacher .

alles gute
fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht