Urinwerte, hat jemand eine Idee

02.07.15 21:24 #1
Neues Thema erstellen

cpotreck ist offline
Beiträge: 52
Seit: 01.04.15
Hallo Zusammen,

Habe eine unendliche Geschichte seit einem Auslandsaufenthalt hinter mir und es nimmt kein Ende.

Bevor Ihr vor Langweile sterbt : Mir geht es um die angehängten URIN Werte, ich bin sicher das eine Entzündung vorliegt. Arzt sagt nein weil CRP im Referenzbereich sowie PSA ok.

Mein Körper entgiftet wie blöde allerdings kommen immer wieder neue Beschwerden hinzu.

Momentan kämpfe ich mit Nierenkolliken. Laut Ärzten sollen das Nierensteine sein, allerdings kam nie einer raus. Trotz Harnschiene. Zum dritten mal in 2,5 Monaten. auffällig ist, das die Nieren stauen, wenn ich etwas zum entgiften einnehme.

Momentan trage ich wieder eine Schiene, die verursacht extreme Schmerzen.
Brennen beim Wasser lassen und Schmerzen in der Prostata. Harnblase verstehe ich ja, das man dort Schmerzen hat aber in der Harnröhre und Prostata? Zusätzlich habe ich auch Blut im Stuhl ( Hämoglobin ).

Werde von Brain Frog, Gelenkschmerzen geplagt, alle Gelenke knacken , Brustkorb knackt, Sogar die Rippen sobald ich etwas hebe. Mein Nacken knackt/knistert nicht nur, sondern es ist ein spürbares reissen und knicksen zu hören, sehr eigenartig. Mir ist so als würde etwas in meinem Körper von a nach b wandern. Augenschmerzen, Krabbelattacken. Achse Geimpft wurde ich auch. Tetanus, Polio , Hepatitis A , Diphtherie .

Viele Symptome zu bestimmten Zeiten, die ich gar nicht alle nennen möchte.

Immer wieder EOS zu hoch, Ferritin Mangel , Leukozytose etc. Wie gesagt geht um die Werte im Anhang.... Merci. Christian
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Werte CH.pdf (690,9 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von cpotreck (02.07.15 um 21:33 Uhr)

AW: Urin Werte, Hat jemand eine Idee

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Hallo Cpotreck,

Du hast einen Infekt nach diesen Laborwerten.
Leukozyten sind deutlich erhöht und das CRP ist mit 4,8 zwar gerade noch unter 5,0, aber wenn Du keinen Infekt hättest, wäre es unter der Nachweisgrenze.

Im Urin ist auch ein Infekt erkennbar, denn auch da sind die Leukozyten mehrfach positiv.
Und wenn Blut im Urin ist, zeigt dies, dass die Nieren daran schon beteiligt sind.
Du hast dazu noch Brennen beim Wasserlassen, was für einen Harnwegsinfekt spricht.
Da Du auch Blut im Urin hast, ist das nicht nur ein normaler Harnwegsinfekt mehr.

Ich denke, Du solltest in eine Notfallambulanz gehen. Am besten in ein Krankenhaus, wo es auch eine Urologie gibt.
Mit dem Befund wirst Du um ein Antibiotikum nicht herumkommen.

Aber Du solltest sehr viel trinken - ich hoffe, dass das keine Probleme macht.

Vielleicht kannst Du Dir unterstützend noch Methionin 500 aus der Apotheke holen. Das gibt es von verschiedenen Herstellern. Das von der Fa. Stada ist relativ günstig.
Methionin macht den Harn sauer und dann können sich Bakterien nicht mehr vermehren.
Aber ob Du allein mit Methionin die Sache in den Griff bekommst, weiß ich nicht.
Ich würde zu einem Facharzt (Urologen) gehen.

Ob nun die von Dir noch genannten Symptome damit alle erklärbar sind, glaube ich eigentlich nicht.
Man kann ja "Läuse und Flöhe gleichzeitig haben".
Aber ein massiver Harnwegsinfekt mit Blut im Urin sollte behandelt werden.

Ganz wichtig:
Sehr viel trinken. Wenn Du keine Einschränkungen für eine hohe Flüssigkeitszufuhr hast aufgrund von Herz-, Nieren- oder anderen Krankheiten würde ich raten, auf jeden Fall über den Tag verteilt 3 Liter zu trinken. Wichtig ist, dass man keine längeren Pausen mit dem Trinken macht.

Dieser Arzt, der bei einem CRP von 4,8 sagt, dass Du nichts hast, nur weil die Grenze von 5,0 nicht erreicht ist, würde ich wechseln. Ahnung hat dieser Arzt nicht.
Gerade wenn eine Entzündung nur einen Organbereich betrifft (und nicht der ganze Körper betroffen ist), hat man nicht immer gleich ein erhöhtes CRP!

lg
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Urin Werte, Hat jemand eine Idee

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Nachtrag:
Auch die erhöhten Trombozyten sprechen für eine Entzündung und ebenso die erhöhten Eosinophilen.

Leber:
AST (GOT) wurde bestimmt und ist relativ hoch. Wurde die ALT (GPT) nicht mit untersucht? War die Impfung auf Hepatitis kurz zuvor?
Die erhöhte LDH kann auf ein Leberproblem hinweisen.
Aber sie ist möglicherweise auch durch den Infekt erhöht.

Bei Blut im Stuhl (wie wurde dies festgestellt?) rate ich zu einer Magen- und Darmspiegelung und ggf., wenn sich dabei keine Ursache ergibt, zu einer Untersuchung des Dünndarms (Kapsel-Endoskopie und/oder Doppel-Ballon-Enteroskopie).

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Urin Werte, Hat jemand eine Idee

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Cpotreck,

Momentan kämpfe ich mit Nierenkoliken. Laut Ärzten sollen das Nierensteine sein, allerdings kam nie einer raus. Trotz Harnschiene. Zum dritten mal in 2,5 Monaten. auffällig ist, das die Nieren stauen, wenn ich etwas zum entgiften einnehme.
Warst Du in einer Urologie im Krankenhaus? Wie lange soll die Schiene denn drin bleiben? Ist an eine Op gedacht, um Nierensteine zu entfernen?

...
eine Harnleiterschiene. Das ist ein rund 28 Zentimeter langer Silikonschlauch, der von der Blase in die Niere reicht und mit Löchern versehen ist. Durch diese Löcher gelangt der in der Niere aufgestaute Urin in den Schlauch und kann an dem Stein vorbei in die Blase ablaufen. Dadurch verringert sich der Druck auf die Niere, die Schmerzen lassen nach. Außerdem weitet die Schiene den Harnleiter, sodass bei einer anschließenden Operation größere Steinfragmente entfernt werden können, ohne ihn zu verletzen. Eine Woche, die Tanja Steffen zuhause verbringen konnte, verblieb die Schiene im Harnleiter. Dann musste die Berlinerin zurück in das kleine Krankenhaus in Tiergarten gleich hinter der Gedächtniskirche – zur Harnleiterstein-OP.

Nicht immer ist eine Operation notwendig

Mittlerweile wird dieser Eingriff fast immer endoskopisch durchgeführt. Das bedeutet, dass die Ärzte eine Harnleiterspiegelung vornehmen und dabei den natürlichen Weg über die Harnröhre und die Blase nutzen, um an den Stein im Harnleiter zu gelangen.
...
OP-Report: Nierensteine sind klein aber heftig | Gesundheitsberater Berlin

Kennst Du dieses Merkblatt zur "Merkblatt zur Nieren-/Harnleitersteinsanierung": http://missioklinik.de/assets/downlo...erensteine.pdf

Darin steht auch, daß durch eine Harnleiterschiene u.a. auch Blut im Urin vorkommen kann.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Urinwerte, hat jemand eine Idee

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Cpotreck,

zum Urinsediement gibt es hier Informationen:
Urinsediment- Klinische Chemie - Universitätsklinikum Ulm

Mich wundert, daß dem nicht nachgegangen wird...

Achse Geimpft wurde ich auch. Tetanus, Polio , Hepatitis A , Diphtherie .
Das heißt wohl "Ach so, geimpft ..."?
Bist Du auf alle diese Krankheiten zusammen geimpft worden? Fingen Deine Beschwerden u.a. danach an?

Dann wäre auch an eine klass. homöopatische Behandlung zu denken. Schulmedizinisch gibt es da wohl keine zum Ausleiten.

Therapie - impfschaden.info - Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Urinwerte, hat jemand eine Idee

cpotreck ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 01.04.15
Tja weil die Ärzte nicht auf den Patienten hören wollten liege ich jetzt mit einer sepsis und Eiter in der Niere in einer Uni Klinik.

AW: Urinwerte, hat jemand eine Idee

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Hallo cpotreck,

oh, das hört sich aber nicht sehr erfreulich an.
Ich wünsche Dir, dass man Dich endlich richtig behandelt und dass Du wieder bald auf die Beine kommst.
Gute Besserung und alles Gute !

Melde Dich hier, wenn es Dir besser geht.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Urinwerte, hat jemand eine Idee

cpotreck ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 01.04.15
Es wird immer besser.

Erst heißt es Nierenbecken Entzündung
Dann sepsis
Dann Venen Stau in der rechten Niere
Jetzt sollen es Abszesse sein.
Das CT wurde bereits Dienstag gemacht und jeden Tag kommt eine neue Botschaft.

Wer es glaubt wird selig.

Jetzt Wochen lang Breitband Antibiotika

Die haben den Knall nicht gehört

Nichts wird besser.

Erzähle denen alles fing nach einem Auslandsaufenthalt an. Und die doktorn weiter rum.

AW: Urinwerte, hat jemand eine Idee

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo cpotreck, Vielleicht solltest du dich mit einem Tropeninstitut in Verbindung setzen bzw. einem Arzt, der Erfahrung mit "exotischen" Krankheiten hat. Der Normalo-arzt hat ja von so was keine Ahnung.
lg dadeduda

AW: Urinwerte, hat jemand eine Idee

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht