Meine Darmprobleme - ein Auf und Ab...

29.06.15 22:35 #1
Neues Thema erstellen

Rollo42 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 22.06.15
Zitat von Malve Beitrag anzeigen

wir freuen uns, dass Dir unsere Seite bereits wertvolle Dienste geleistet hat - herzlich willkommen im Symptome-Forum!

Vielleicht magst Du auch über Deine Wege zum Erfolg berichten.

Liebe Grüße,
Malve
Hallo Malve

Nach unzähligen angewendeten Methoden, die bei mir leider nichts gebracht haben, konnte ich mit einfachen Mitteln meine Darmprobleme besiegen. Mir persönlich hilft es, in ein Glas mit Wasser, 2 Teile Vitamin C und einen Teil Natron ( Natriumhydrogencarbonat ) zu geben und die Sache zu trinken. Außerdem verwende Magnesiumchlorid, das ich mir auf die Haut schmiere. Zusätzlich gibts Eisen und Vitamin B, in nicht zu hoher Dosierung, bis die Aufnahmefähigkeit des Darms wieder besser wird.

Besonders das Vitamin C + Natron, in der obigen Zusammensetzung hat mir unglaublich gut geholfen. Mir hat es bei meiner chronischen Verstopfung geholfen. Vielleicht profitiert ja noch jemand davon

LG

AW: Wie ich meine Darmprobleme besiegen konnte

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Rollo42,

prima, dass es Dir besser geht.
Wie lange nimmst Du denn das Natron schon?
Damit veränderst Du nämlich auf Dauer die Verdauungschemie u. der pH im Darm steigt. Je höher der pH-Wert im Dünndarm, desto inaktiver sind die Eiweiß spaltenden Enzyme.

Ich glaube als Daueranwendung ist das nicht so geeignet ...

Viele Grüße
julisa

AW: Wie ich meine Darmprobleme besiegen konnte

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.447
Seit: 08.02.15
Hallo Rollo,
hast Du Vitamin C als Ascorbinsäure oder als natürliches Vitamin C benutzt? Und wie viel Gramm ungefähr davon?

Sonnige Grüße
Evgenij

Wie ich meine Darmprobleme besiegen konnte

Rollo42 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 22.06.15
Hallo julisia!

Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Wie lange nimmst Du denn das Natron schon?
Damit veränderst Du nämlich auf Dauer die Verdauungschemie u. der pH im Darm steigt. Je höher der pH-Wert im Dünndarm, desto inaktiver sind die Eiweiß spaltenden Enzyme.

Ich glaube als Daueranwendung ist das nicht so geeignet ...
Das Natrium verwende ich nur, um aus Vitamin C Natriumascorbat herzustellen. Hier wird beschrieben, was der Magen damit macht: http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...tml#post787748

Zitat von Evgenij Beitrag anzeigen
Hallo Rollo,
hast Du Vitamin C als Ascorbinsäure oder als natürliches Vitamin C benutzt? Und wie viel Gramm ungefähr davon?

Sonnige Grüße
Evgenij
Hallo Evgenij!

Ich habe es als Ascorbinsäure verwendet und nehme es am Abend. Mit der Dosierung probiere ich gerade selbst ein bisschen herum. Momentan verwende ich 1 Gramm Vit C und 0.5 Gramm Natriumhydrogencarbonat. Natürliches Vitamin C wird sicher besser sein, werde wohl mittelfristig darauf umsteigen.

Es kommt mir so vor, als würden damit die Symptome meiner Histaminintoleranz etwas abgeschwächt werden. Letzte Woche hab ich mal probiert, bewusst etwas unverträgliches zu essen, um zu schauen wie gut die Wirkung ist. Das war keine gute Idee, hatte einige Tage was davon ^^

Grüße,
Rollo

Wie ich meine Darmprobleme besiegen konnte

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Ich mische mich mal ein:
Vitamin C muss gerade bei der Hit als Antihistaminikum mehrmals am Tag eingenommen werden. Kuklinski empfiehlt das auch so bei der Hit und sagt, nicht mehr als 200mg pro Einnahme, da bei höherer Einnahme schlechter resorbiert wird.
Ich vertrage übrigens VC gepuffert nicht besser als die reine Ascorbinsäure scheint mir.

Soweit ich weiss, gibt es HIstaminspeicher. Und ich merke das auch:
Also man ist gut auf Diät und alles läuft besser, man wird übermütig und leistet sich wieder einige Sünden. Wenn die Speicher voll sind, kommen wieder die Symptime, das dauert nach meiner Erfahrung einige Tage.
Deshalb kann ich nur vor schnellen Folgerungen warnen, von wegen , ich vertrage nun besser....

Schönen Tag Euch.
Claudia.

Geändert von bestnews (08.07.15 um 11:44 Uhr)

Wie ich meine Darmprobleme besiegen konnte

Rollo42 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 22.06.15
Hallo Bestnews!

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Kuklinski empfiehlt das auch so bei der Hit und sagt, nicht mehr als 200mg pro Einnahme, da bei höherer Einnahme schlechter resorbiert wird.
Das ist sehr interessant, vielen Dank!

Hab mir jetzt mal bei einer 500ml Flasche, in 100ml Abständen eine Markierung gemacht und 1g Vitamin C darin gelöst, sodass ich über den Tag 200mg pro Einnahme dosieren kann, ohne Messbecher.

Liebe Grüße,
Rollo

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht